Hab es unfreiwillig dem Chef gebeichtet. ;)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von snoopy86 02.12.09 - 17:17 Uhr

Hallo

Heute fragte ich den Chef ob er am Freitag da sei. Er sagte ja.

Nun, eine Stunde später sollte ich zu ihm ins Büro kommen. Da er ja weiß das ich mit ihm reden will.

Nun, ich hab es ihm gesagt.
Ich hab voll die Panik gehabt weil ich nicht wusste wie er reagiert.
Er hat ruhig reagiert. Mir gleich gratuliert.
Er hat mich beruhigt. Hab ihm gefragt ob es ein Problem wäre usw. Darauf meinte er, ich bin schwanger und nicht krank.

Ich werde auf jeden Fall weiter arbeiten. In der letzten SS war ich arbeitlos und im Krankenstand. Das daheim hocken war mir zu viel.

Ich werde vielleicht statt 8h 7 Stunden arbeiten. Da ich ja nur gehe und den ganzen Tag stehe. Aber bis her macht es mir überhaupt nicht aus. ;)

Bin total happy.

glg Kristina mit #ei 6+6 und Simon *26.06.2007

Beitrag von sue121179 02.12.09 - 17:30 Uhr

Hallo Kristina,

dann hoffe ich, dass das bei mir morgen auch so wird...
ich werde es morgen beichten....

Ein bissl Muffensauen habe ich schon....#schwitz

Aber wie Du schon sagtest, wir sind ja nicht krank...

Liebe Grüße und eine schöne Kugelzeit....

Susan

Beitrag von snoopy86 02.12.09 - 17:32 Uhr

Da es bei mir so plötzlich kam, war ich nur seeeehr nervös.

Wie weit bist du denn schon?

glg

Beitrag von sue121179 02.12.09 - 17:47 Uhr

Ich bin lt. Zyklusrechner bei 11 + 0, lt US aber 10 + 0.
Mein FA wollte nächstes Mal noch einmal schauen. Ich nehme auch an, dass er dann das 1. Screening macht, denn beim letzten Mal ging es recht schnell und er hat dort auch nix im MuPa eingetragen...

Ich wollte es meinen Chefs eigentlich schon am Freitag sagen, aber dann bin ich krank geworden und gehe erst morgen wieder zur Arbeit. Ich hatte letzten Donnerstag erst das erste Mal den Herzschlag gesehen, deswegen hatte ich noch nix gesagt....

VlG Susan

Beitrag von snoopy86 02.12.09 - 18:04 Uhr

Ach so okay.

Dann drück ich dir gaaanz fest die Daumen. Und das es bei dir auch so komplikationslos abläuft wie bei mir. ;)

glg

Beitrag von zuckerlottschen 02.12.09 - 17:46 Uhr

Herzlichen Glückwunsch, ist doch super gelaufen, ich hätte das zwar so früh nicht gesagt, aber das muss jeder selbst wissen.

Was arbeitest du denn?
Denn 7 Std gehen/stehen ist ja nicht so der Hit, ich schaffe im moment nur noch 1 Std, danach bin ich platt, ich denke auch das dein FA dich evtl. krankschreibt bzw. ein BV verhängt, das ist doch echt hart in der ss, oder?

LG
Nicole 26. SSW
die noch 1,5 Wochen arbeiten muss :-)

Beitrag von snoopy86 02.12.09 - 18:01 Uhr

Hallo.

Ich musste es sofort sagen. Ist Gesetz.
Ich arbeite beim McDonalds als Buffettkassierin. Und wir haben es sehr stressig da wir auf einer Autobahnraststation sind.

Ob ich mich diesmal krankschreiben lasse, weiß ich nicht. Eher nicht.

Ich hatte vor 3 Jahren psychische Probleme. Ich zog dann zu meinem Freund und wurde dann schwanger wo ich im Therapie war.

glg Kristina

Beitrag von zuckerlottschen 02.12.09 - 19:57 Uhr

Du bist NICHT verpflichtet, es unverzüglich deinem Arbeitgeber zu sagen!!!! Das ist definitiv kein Gesetz, zumindest nicht hier in Deutschland.

Ich kann mir wrklich vorstellen, das dein FA dir ein Berufsverbot ausspricht, denn in der SS den ganzen Tag stehen und laufen geht echt garnicht, du gehst Gefahr eine Frühgeburt zu bekommen. Sprich deinen FA drauf an!!!

VG
Nicole