Wie funktioniert das, wenn man NICHT stillen will?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zuckerlottschen 02.12.09 - 18:15 Uhr

Hallo!

Bitte keine Diskussion über Stillen und Nicht-Stillen.

Mich interessiert nur wie das genau dann im KH funktioniert, wie es einem dann geht, ob dann trotzdem Milch einschiesst, ..., einfach alles. Wer hat Erfahrungsberichte?

LG
Nicole
26. SSW

Beitrag von dragonmother 02.12.09 - 18:16 Uhr

Wenn du nicht stillen willst kannst du Tabletten bekommen die die Milchbildung hemmen.

Lg

Beitrag von summersun86 02.12.09 - 18:17 Uhr

Erfahrungen hab ich da nicht, hab mich auch nicht wirklich damit beschäftigt, weil ich stillen will.

Aber ich habe mal gelesen, dass man das direkt sagen soll, dann kriegt man Tabletten und dann schießt die Milch glaub ich gar nicht erst ein.
Falls das nicht korrekt ist, verbessert mich bitte, wie gesagt, hab mich damit nicht wirklich beschäftigt.

Beitrag von inoola 02.12.09 - 18:17 Uhr

also ich habe selber noch null erfahrung.
aber ich bin mir ziemlich sicher das du trotzdem erstmal milch hast, und dannbekommst du abstilltabletten, damit du keine milch mehr bekommst.

dein kleines kannst du dann normal mit der flasche füttern.

lg inoo

Beitrag von snow_white1982 02.12.09 - 18:19 Uhr

Im Krankenhaus bekommst du dann nach der Geburt eine Abstill-Tablette oder wie auch immer das Dingen heisst#kratz.

Zumindest war oder ist es in unserem Krankenhaus so.


LG

Sarah

Beitrag von schnelleschnitte 02.12.09 - 18:20 Uhr

hey nicole,

milch schiesst ein und du bekommst abstilltabletten und fertig ;-) ich bin noch ein paar tage danach ein wenig ausgelaufen, aber es war schnell vorbei :-D

Beitrag von booo 02.12.09 - 18:27 Uhr

Man bekommt direkt nach der Geburt eine Tablette. Soweit ich weiß passiert dann garnichts.

Beitrag von beatesommer 02.12.09 - 18:52 Uhr

Hallöchen,
ich habe meine ersten 3 Kids damals auch nicht gestillt, man bekommt direkt im KH Abstilltabletten, die muß man eine Zeit lang nehmen, weiß jetzt aber leider nciht mehr wie lange, ist schon ewig her.
Und meine 3 sind wunderbar mit ganz viel Liebe groß und stark geworden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Milch kam damals nur ein ganz klein wenig, Folgeschäden hat es auch keinerlei, hab da ja doch schon Erfahrung, denn meine erste Geburt ist mittlerweile 20 Jahre !!! her. #schock

Auch jetzt werde ich auf keinen Fall stillen, lasse mir auch wieder die Tabletten geben.

Wiederhole auch nochmal deinen Satz:
Jetzt keine Diskussionen warum oder wieso oder weshalb, ist eben Ansichtssache und Einstellungssache.
Schreib das nur nochmal, weil ich schon aufs böseste angegriffen wurde deswegen.

Alles Gute für dich
LG Beate 26.SSW


Beitrag von purzel 02.12.09 - 19:27 Uhr

Hallo Nicole,

ich habe mich heute mal aus dem Babyforum hierher verirrt ;-) Ich habe auch nicht gestillt und glaub mir, auch das hat viele Vorteile.
Ich bekam im Krankenhaus eine Abstilltablette und bei mir schoß erst gar keine Milch ein. Die Tablette bekam ich am Abend, weil sie angeblich müde machen soll. Ich habe die Tablette gut vertragen und es gab keine Komplikationen.
Und lass dich nicht irre machen: Das man mit Flasche häufiger aufstehen muss, stimmt definitiv nicht. Ich musste nie mehr als 2 Flaschen machen und dann war wieder Ruhe. Von so Scherzen wie Brustnuckeln oder jede Stunde an die Brust gabs eben bei uns nicht. Und wir haben uns immer abgewechselt, mein Mann ist auch sehr oft aufgestanden.
Alles hat seine Vor- und Nachteile, aber so schlecht ist das Flasche geben nicht.
Liebe Grüße
Purzel mit Daniel (11,5 Monate)