Ich vermisse ihn so sehr

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von vermissihn 02.12.09 - 18:19 Uhr

Hallo erstmal.

Ich weiß andere sehen ihre Männer noch weniger wie ich, andere haben gar keinen Mann mehr.

Deswegen fehlt mir mein Mann trotzdem ganz stark.

Er geht morgens um 7 Uhr aus dem Haus und kommt Abends um 19 Uhr wieder heim.

um 21 Uhr geht unser Sohn ins Bett und dann ist mein Mann so müde, dass wir gegen 22-23 Uhr auch ins Bett gehen.

Früher hat er viel weniger gearbeitet und ich war es gewohnt, dass wir uns so viel sehen.

Und jetzt?? ist er den ganzen Tag außer Haus und ich bin alleine.

Habe keine Freunde mehr, da alle anderen in meinem Alter noch keine Kinder haben und lieber Partys machen gehen.

Ich weiß, ich kann froh sein, dass ich überhaupt einen Mann habe und er jeden Abend nach Hause kommt.

Aber er fehlt mir so sehr #herzlich

es tut mir weh, wenn mein Sohn jeden Tag auf der Couch sitzt und immer wieder nach seinem Papa ruft.
und ich jedesmal sagen muss, dass Papa noch arbeiten ist und erst heut Abend heim kommt..

und jetzt werft mit Steinen auf mich, weil ich es vielleicht besser habe, wie manch andere Frau und mich trotzdem "beschwere"

Ganz liebe Grüße

Beitrag von ......??....... 02.12.09 - 18:22 Uhr

Ich kann dich verstehen #liebdrueck

Geht mir ganz genauso, nur das ich tagsüber arbeiten gehe und auch Freunde habe. Trotzdem vermisse ich ihn. Er kommt oft auch noch später heim als dein Mann... #schmoll

LG

Beitrag von silk.stockings 02.12.09 - 18:22 Uhr

Such dir neue Freunde, ein Hobbie, unternimm etwas.

Das hilft.


Meint

Silk

Beitrag von ......??....... 02.12.09 - 18:25 Uhr

Das mit den Freunden ist einfach gesagt. Also ich könnte das auch nicht so. Bin froh, dass ich noch viele aus Schule und Studium habe.
Wenn ich mir jetzt Freunde suchen müsste, wüsste ich nicht, wie ich das anstellen sollte...

LG

Beitrag von insomnia79 02.12.09 - 18:35 Uhr

Warum triffst du dich nicht mit anderen Müttern?
Ich habe ja keine Ahnung, wie alt dein Kind ist! Aber man kann mit Kindern auch in Spielgruppen bzw. Krabbelgruppen gehen. Die gibt es eigentlich in jeder Gemeinde. Dann gibt es Pekip, Babyschwimmen usw.
Wenn ich nur zu Hause sitzen würde, würde es mir auch schlecht gehen! Man braucht auch andere Menschen um sich herum! ;-) Menschen, die sich mit dem selben Thema beschäftigen und in einer ähnlichen Lebenslage sind ;-)

Sei froh, dass du ihn vermisst! Wär das eines Tages nicht mehr so, würde was nicht stimmen ;-)

Beitrag von silk.stockings 02.12.09 - 19:13 Uhr

Das hätte ich ihr jetzt auch geraten. Mit kleinen Kindern findet man so schnell Anschluss ..

Beitrag von petunia72 02.12.09 - 18:28 Uhr

Hallo,

ich wollte Dir wirklich eine nette Antwort auf Dein Posting geben, aber wenn ich dann mal wieder diesen vollkommen blödsinnigen "Steinigt mich ruhig" Spruch höre vergeht mir echt alles.
Was ist denn das für eine Gesprächskultur?

LG Tina

Beitrag von vermissihn 02.12.09 - 18:32 Uhr

Ich habe letztes Jahr schonmal einen Beitrag geschrieben, dass ich meinen Mann vermisse, als er einmalig auf Geschäftsreise war.

Und ich habe nur fiese Antworten bekommen, da andere Männer ja regelmäßig fort sind und ich mich nicht so anstellen soll.

Deswegen der letzte Satz.

Beitrag von petunia72 02.12.09 - 22:56 Uhr

Es tut mir leid, wenn Du da so angegangen wurdest, aber diese Steinwerf-Sprüche sind sowas von daneben.

Damit wird jedes Gegenargument per se als blinder Gewaltakt abgetan und man setzt sich selber in die arme Opferrolle.

Wie soll man denn da noch reagieren?


LG Tina

Beitrag von mamavonyannick 02.12.09 - 19:40 Uhr

Hallo,

ich würde dir empfehlen, dir ganz dringend wieder ein eigenes Leben zuzulegen und dein "Glücklichsein" nicht allein davon abhängig zu machen, wann dein Mann nach hause kommt.

vg, m.

Beitrag von muss nicht jeder wissen 02.12.09 - 20:41 Uhr

Hi,

ich befinde mich auf der anderen Seite. Ich bin lange weg und sehe mein Kind kaum. Ich muste die letzten Wochen soviel arbeiten, auch WE´s, das ich sie teils über Tage nicht gesehen habe.
Mit meinem Partner ist es anders da ich von meinem Mann getrennt bin und mein Freund teils auch auf der Werft ist und ich ihn sehen kann. Wir arbeiten immer getrennt, manchmal er auf der Werft ich am Hafen oder sonnst wo, oft beide auf der Werft aber getrennt. Natürlich ist jeder Kontakt zwischen uns nicht erwünscht, allerdings nur von einem der Meister der Rest hat kein Problem wenn es zur Begrüßung einen flüchtigen Kuss gibt, mehr natürlich nicht da wir ja Arbeiten wollen.
Das letztemal war ich für 6Std bei ihm davon haben wir 4 geschlafen und die anderen gingen für Duschen, Essen und andere wichtige Dinge drauf.
Ich sehe ihn also aber habe qausi nichts von ihm. Nun wird es wieder normal das wir pünktlich Feierabend machen können und ich dann unter der Woche schonmal mit zu ihm kann.

Glaub mir eins es ist nicht leicht auch für deinen Mann nicht. Ihr müsst für euch einen Weg finden das ihr auch mal Zeit für euch habt.
Such dir echt eine Bewschäftigung, du musst raus und für dich etwas finden das dir freude macht. Mir würde die Decke auf den Kopf fallen wenn ich zu Hause bleiben müste die ganze Zeit.

Mein (noch) Mann, der sich um unsere Kleine kümmert, fährt schonmal zu einem Kumpel der auch ein Kind hat. Schon als wir noch zusamen wahren ist er einmal die Woche mit Freunden ausgegangen, für mich war das OK die Trennung hat andere Gründe als das, ich habs ihm gegönnt und gönns ihm immernoch.

Liebe und verständnissvolle Grüße

Meinen Namen muss nicht jeder kennen

Beitrag von lavieenrose 02.12.09 - 21:17 Uhr

Hallo Du,

was heißt, Du hast keine Freunde mehr? Haben die sich alle von Dir abgesondert, weil Du ein Kind hast? Wie alt ist Dein Sohn denn?

Mein Mann ist auch viel weg. Aber auch sehr oft auf Geschäftsreise, so wie jetzt. Er ist seit fast 2 Wochen unterwegs und kommt nächsten Dienstag erst wieder.

Soooo lange ist er selten weg, aber immer mal wieder 2-3 Tage, manchmal auch eine Woche. Gut, nun haben wir eine Tochter, die erst 4 Monate alt ist und noch nicht versteht, wo der Papa ist und wann er wieder kommt. Geschweige denn fragt sie danach.

Ich besuche dann meine Familie oder gehe auch zu zwei Kursen mit ihr. Halt so, dass man immer ein bißchen was vor hat. Oder ich lade mir auch Freundinnen ein.

Will jetzt keiner mehr was mit Dir zu tun haben, nur weil Du ein Kind hast? Dann sind das aber - sorry - keine richtigen Freunde.

Hast Du Deine Familie in der Nähe wohnen?

Lieben Gruß!

Beitrag von vermissihn 02.12.09 - 23:28 Uhr

Danke für deine liebe Antwort..

da ich erst 20 bin, haben viele in meinem Alter noch keine Kinder. Also fragt mich auch keiner mehr ob ich am Wochenende noch was mit unternehmen will.

Wenn ich frage, was macht ihr am Wochenende heißt es immer sie machen nichts, eine Woche später gehen aber Bilder im Internet vom letzten Wochenende rum.

Meine Familie bzw. die Familie meines Mannes wohnt schon in der Gegend, aber täglich da hingehen ist auch nichts.

Aber vielleicht solchte ich mir wirklich mal eine Beschäftigung suchen.

Beitrag von luc224 03.12.09 - 12:48 Uhr

Ich kann Dich auch verstehen.....#liebdrueck
Mein Mann ist auch den ganzen Tag weg...sieht die Kinder max. eine Std insgesamt am Tag.
Die Ehe leidet auch darunter.
Ist nicht immer einfach.
Allerdings hab ich viele Freunde die auch Kinder haben...
Zum Teil hab ich sie in Krabbelgruppen und so weiter kennengelernt.
Geh raus und knüpf Kontakte! Das hilft!