Mir gehts beschissen!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jacqueline81 02.12.09 - 18:23 Uhr

Guten Abend,

langsam frage ich mich ob meine Entscheidung ein 2. Kind zu bekommen richtig war. Einige haben bestimmt meine auf und ab schon mitbekommen. Seit Montag mehr oder weniger minimale SB. Gestern war es eigentlich schon wieder weg. Wollte eigentlich heute Morgen testen, aber beim Abwischen hatte ich Blut am Toipapier und dachte jetzt kommen halt meine Tage. Ich habe dann ein Tampon rein geschoben. Später wieder raus genommen und nur die Spitze hatte etwas Blut und das nach Stunden. Das zweite Tampon hatte nachdem raus nehmen nur etwas bräunlichen Schleim dran. Seit her habe ich keine Tampon mehr, weil ich nichts mehr habe. Noch nichtmal mehr diese SB. Mir geht es echt beschissen. Leicht übel, Stiche in den Leisten abwechselnd und ich meine ganz leichte Nieren schmerzen rechts zu haben. Aber wenn minimal! Ich habe null Regelanzeichen, daher war ich heute Morgen auch total erschrocken. Selbst meinem mann sah man die Enttäuschung an. Aber ganz ehrlich? Ich zweifel daran schwanger zu sein, sondern ich habe irgendetwas anderes. Ich habe häufigen Harndrank etc. All das hatte ich meinem FA am Donnerstag gesagt. Er sah nur eine leichte Entzündung, aber was für eine sagte er auch nicht. Urinbefund negativ! Er hat mir erst Scheidenzäpfchen verschrieben für den Fall, dass es am WE schlimmer wird. Am Montag dann der Anruf die Pilzkultur wäre negativ. Was mach ich denn blos? Ich zweifel langsam an seiner Kompetenz. Er kennt doch meine Vorgeschichte mit der Gebärmutterinfektion und dem Riss der Gebärmutter, und der Frühgeburt. Warum nimmt er kein Blut ab?

Ich bin gerade total verzweifelt und ich frage mich ob der Weg zum FA Morgen richtig wäre, oder ob ich lieber zum Hausarzt gehe. Und PMS bezweifel ich. Ich nehme Möpf und die Pille seit Monaten nicht mehr. Vorallem ich wäre/ bin (weiß schon garnicht wo ich rechnen soll) NMT+2.

Achso mein Urin war heute Morgen schon richtig Orange sorry. Hatte in den Becher gepinkelt weil ich ja einen SST machen wollte.

LG und danke fürs Ausheulen!
Jacqueline

Beitrag von mineos 02.12.09 - 18:27 Uhr

Dann mach doch einfach jetzt den Test, dann weißt du doch Bescheid. Du bist schon über NMT, da müsste er ja zu jeder Tageszeit positiv sein und dann kannst du aufhören zu jammern und kannst dich freuen :-)

Beitrag von jacqueline81 02.12.09 - 18:31 Uhr

ich habe leider keinen mehr da und wie gesagt ich zweifel an einer SS. Die Enttäuschung wäre dann viel zu groß! Ich werde mich Morgen lieber untersuchen lassen. Will auch meinen Mann damit nicht weiter belasten. Wie gesagt, ich glaube vielleicht war es einfach falsch. Nach der letzten Geburt ist einfach zuviel schief gegangen und vielleicht ist das noch zu sehr präsenz.

LG



P.S. Glaubst du wirklich ich können nach der leichten Blutung, SB etc. überhaupt noch ss sein?#kratz Mein GEfühl sagt nein!

Beitrag von sjbaby 02.12.09 - 18:39 Uhr

Na klar, es gibt doch einige, die sogar ganz normal weiterhin ihre Tage bekommen und schwanger sind (bei mir war das allerdings nicht so).

Ich würde schnell losdüsen und einen Test machen, bevor du dir so viele Gedanken machst.

Hm das ist natürlich schwierig, wenn ihr so vorbelastet seid. Sollte es doch nicht geklappt haben, vielleicht einfach mal ein paar Monate Abstand zu dem ganzen nehmen ?

Meine magische Glaskugel glaubt aber an eine Schwangerschaft ;-) Ich drück die Daumen!

Beitrag von engel.83 02.12.09 - 18:48 Uhr

magische glaskugel??

Beitrag von jacqueline81 02.12.09 - 18:58 Uhr

Das ist lieb von dir!

Ich weiß nicht, ich gehöre eher nicht zu denen die mit einer Blutung ss war. Keine Ahnung! Ich fühle mich fiebrig und schlapp. Habe aber keinen Husten oder Schnupfen. Habe die Nacht aber auch schlecht geschlafen weil meine Tochter unbedingt bei uns schlafen wollte. Kann meinen Kopf nicht mehr nach rechts drehen ohne Schmerzen.

Ganz ehrlich, ich glaube eher an etwas anderes! Trotzdem danke! Werde Morgen entweder meinen FA oder Hausarzt aufsuchen, aber mit Kind ist das alles nicht immer so einfach. Vorallem wenn man auf dem Gynstuhl sitzt!