stillen??!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lovelyhoney 02.12.09 - 18:43 Uhr

hey nabend ihr lieben und die kleinen bauchbewohner^^


ab wann weiss man eigendlich ob man stillen kann ich würde gerne stillen auch wenn alle um mich herrum sagen sie wollen das nicht weil man dann öfter aufstehn muss und so ich will das unbedingt ich finde das wichtig und auch eine wunderbare sache zeit mit seinem schatz zu verbringen^^

ab wann also oder wie weiss man das man stillen kann denn es kann ja auch passieren das man kene oder zu wenig milch hat und deswegen nicht stilen kann ab wann weiss man das ich bin nun in der 22 ssw ^^

vielen dankl

Beitrag von dragonmother 02.12.09 - 18:45 Uhr

Der Milcheinschuss kommt nach der Geburt.

Eigentlich kann jeder Stillen. Wenn etwas nicht klappt dann gibts oft einfach Problem. Falsches anlegen, Stress,....

Also locker angehen.

Und Stillen hat mega viele Vorteile. Keine Fläschchen abwaschen, Nachts nicht erst Flasche machen, es ist das Gesündeste fürs Baby, billig......

Lg

Beitrag von meraluna1975 02.12.09 - 18:47 Uhr

Also, NICHT stillen können die wenigsten Frauen. Die meisten wollen nur nicht...

Ich hatte bei keinem meiner Kinder Probleme damit - habe aber auch nie überlegt, dass es nicht klappen könnte...

Davon abgesehen: beim Stillen stehst du definitiv weniger oft auf, da du ja nicht mitten in der Nacht in die Küche musst, Wasser kochen, abkühlen lassen, Pulver rein, Flasche in den mund...

Beim Stillen ist alles schon fertig, Kind an die Brust, fertig.


Daher: ruhig bleiben, kind bekommen, gleich anlegen und los gehts! Naja, bis zum "echten" Milcheinschuss kann es ein paar Tage dauern, aber die Vormilch reicht völlig aus.
Vormilch während der Schwangerschaft sagt übrigens nichts darüber aus, ob man stillen kann oder nicht.

Alles Liebe
Mera

Beitrag von msfilan78 02.12.09 - 19:28 Uhr

*Also, NICHT stillen können die wenigsten Frauen. Die meisten wollen nur nicht... *

Stimmt. Als meine Kinder noch babys waren bin ich immer in eine MutterKind gruppe gegangen. Es war erstaunlich wieviele frauen plötzlich nach ein paar wochen keine Milch mehr hatten. Ich denke es kommt vor, aber bei vielen war es doch keine lust mehr aufs Stillen. Aber das sollte jeder für sich selber entscheiden. Ich werde auch diesmal stillen, wie lange weiß ich nicht, aber hoffentlich bis zum 1Lj.

Beitrag von ivikugel 02.12.09 - 18:59 Uhr

mach dir nicht so viel stress (denn das ist auch ein grund für scheitern des stillens). suche dir eine hebamme, die dir nach der geburt helfend zur seite steht und du wirst sehen: es lohnt sich. der milcheinschuss kommt etwa 2/3 tage nach geburt!
ich fande stillen unheimlich toll, freue mich schon auf das nächste mal! wer erzählt dir denn solchen nonsens, dass man mehr aufstehen muss? du musst gar nicht, da du das baby zu dir ins bett holst und es stillst bis es wieder schläft. alles lässig. beim fläschchen stehst du auf, machst wasser warm, mixt die milch, wartest auf die perfekte tempi und dann erst bekommt das brüllende baby seine mahlzeit. viel aufwendiger!

alles gute!

Beitrag von diepinky 02.12.09 - 19:02 Uhr

lass dir bloß nix einreden... und wenn dein kind irgendwann mal öfter an die brust will, dann hats nen wachstumsschub und die milchmenege reguliert sich von allein. lass dir nicht einreden du hättest zu wenig milch oder so.

ich kenne bislang nur eine frau die wirklich nicht stillen konnte. es kam einfach nichts raus und die brust war richtig dick und entzündet. alle anderen wollten nur nicht und haben sich so raus geredet. (und wenn du auf den milchpackungen nach liest, wirst du auf JEDER den aufdruck finden, dass das zeug supertoll ist, aber muttermilch trotzdem besser)

für mich persönlich wär das ewige flasche machen totaler sackgang. beim stillen ist alles perfekt und SOFORT verfügbar..


lg pinky

Beitrag von freno 02.12.09 - 19:11 Uhr

Ich denke auch, dass es am Besten ist, du holst dir vorher schon eine Hebamme oder redest mit ihr über deine Gedanken. Dann kann sie dich schon vorher beruhigen.

ICh freu mich auch aufs STillen. Die Milch ist immer da wenn man sie braucht.

Viel Erfolg beim Stillen

Freno:-)

Beitrag von sonne_1975 02.12.09 - 19:13 Uhr

Du wirst stillen können. Auf jeden Fall. Wenn du gut beraten wirst (Hebamme oder Stillberaterin).

Würde nicht fast jede Frau stillen können, wäre die Menschheit schon längst ausgestorben:-p.

Am Anfang (die ersten Wochen) gibt es häufig Schwierigkeiten, Baby und du müssen es erst lernen, wenn man sich da aber durchgebissen hat, dann geht es nachher gut.

LG Alla 37.SSW, erstes Kind 16,5 Monate gestillt

Beitrag von qayw 02.12.09 - 20:56 Uhr

Hallo,

Du bekommst nach der Geburt einen Milcheinschuß. Wenn Dein Krankenhaus stillfreundlich ist, zeigen die Dir wie das Stillen geht und helfen bei Problemen. Für Probleme zu Hause hast Du die Nachsorge-Hebamme, und falls danach noch was nicht richtig läuft, gibt es Stillgruppen.

Die meisten Mütter können stillen. Es gibt ein paar wenige, die es aufgrund massiver Probleme wieder bleiben lassen, aber meistens klappt es.

Ich hatte bei meiner Tochter nach einem KS anfangs nicht genug Milch, und sie war zu leicht, um das auffangen zu können. Daher habe ich sie anfangs auf Anraten des stillfreundlichen Krankenhauses, wo ich war, zugefüttert. Meine Milch wurde trotzdem mehr, so daß ich das Zufüttern irgendwann einstellen konnte und Saugverwirrung hatte sie auch keine.

Nachts in die Küche zu marschieren, um mit einem schreienden Kind auf dem Arm, warme Milch mit Pulver zuzubereiten, ist übrigens stressiger als das Kind mal eben aus seinem Bett ins große Bett zu befördern, um ihm da die Brust zu geben. ;-)

Das klappt schon. :-)

LG
Heike