Schlag an den Kopf

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von equus1977 02.12.09 - 19:30 Uhr

Hallo,

heute muß ich mich mal bei euch auskotzen...

Gestern hat sich mein Pferd (knapp 21) offensichtlich mit einem anderen auf der Koppel gekloppt und hatte eine große offene Wunde direkt am Auge. Man konnte durch das Loch förmlich von hinten auf das Auge schauen :-(.
TA war auch sofort da, hat die Wunde versorgt und genäht. Jetzt muß man abwarten und hoffen daß keine Infektion reinkommt, sonst kann es sein daß er das Auge verliert.
Muskeln sind dabei wahrscheinlich auch zu Schaden gekommen, aber welche kann man noch nicht sagen da das Auge komplett zugeschwollen ist.

Heute war Nachuntersuchung, alles ok #schwitz
Ich war Nachmittags lange im Stall und mir fiel auf daß er viel liegt...TA meinte alles ok, kein Fieber etc. Wahrscheinlich ist er einfach groggy und hat Schmerzen.

Ich war kaum ne Stunde vom Stall weg, da riefen sie mich schon an - ich müsste kommen, er hätte Kolik. Ich also los, und tatsächlich sah es auch so aus. Futter nicht angerührt, ab und zu Scharren und immer wieder hinlegen. Also gleich wieder in der Klinik angerufen uns TA bestellt. Und was findet er? Nix! Keine Koliik, Herz etc auch ok. Wahrscheinlich war der Schlag auf den Kopf so stark daß er eine Gehirnerschütterung hat.

Ach Mann, das ist so frustrierend, nicht genau zu wissen was los ist. Jetzt steht er wie ein Häufchen Elend in seiner Box und frisst nichtmal sein Schmerzpulver.

Ich mach mir so nen Kopf was vielleicht noch alles kommt, oder ob er morgen tatsächlich wieder quietschfiedel in der Box steht.

Sorry, ist lang geworden. Ich weiß daß hier wahrscheinlich niemand einen Rat für mich hat, aber ich musste das mal loswerden.

Werde gegen 21 Uhr wohl nochmal losfahren und nach dem Rechten sehen...

LG

Beitrag von cherymuffin80 02.12.09 - 19:50 Uhr

Ohje, der Arme.
Beim lesen dachte ich auch an Gehirnerschütterung, naja und nen Dröhnschädel wird auch dazu kommen.

Mach ihm doch nen Bananenpamps und misch da das Schmerzpulver ein und schieb ihm das ins Maul wenn er es so nicht nimmt.

Hatte mal nen Pferd im Stall was vor ne Wand gerannt ist beim Toben, das stand mehrere Tage voll aphatisch in der Box, da wurde auch auf Gehirnerschütterung getipp, es fraß auch nichts, er war nach ner Wo. wieder fit.

Alles Gute.
LG Nicole

Beitrag von equus1977 02.12.09 - 19:54 Uhr

Danke, das baut mich auf :-)

Hab schon alles mögliche zusammengematscht, er mag es einfach nicht. Ins Maul geben scheidet aus, er hat mittlerweile die Nase voll, da ihm dauern jemand am Kopf rumtatscht. Augentropfen etc. sind schon ein Kampf, bin froh wenn ich halbwegs ran komme. Naja, ich werd nachher nochmal mein Glück versuchen, ansonsten eben morgen...

LG

Beitrag von cherymuffin80 02.12.09 - 20:01 Uhr

Ja sonem Pferd kann man leider nicht sagen "iss mal das hilft!"

Vieleicht hat er nachher etwas appetiet und mümmelt was.

LG

Beitrag von jennychrischi 02.12.09 - 20:04 Uhr

Ohje, der arme. Ihm wird sicher ordentlich der Kopf brummen. Wenn wir das haben, mögen wir ja auch nicht essen. Nur das wir den Verstand haben, das wir essen müssen ;-) Hast du ihm schon warmes Mash angeboten? Aber wahrscheinlich wird er das auch nicht wollen:-( Ich drück euch die Daumen, das es bald besser wird und sein Auge erhalten bleibt.

Beitrag von kitty1979 02.12.09 - 21:00 Uhr

Hi!

Also vorweg, ich habe überhaupt keine Ahnung von Pferden, und ich wünsche Deinem Süßen ganz schnell gute Besserung.

Aber warum bekommt er vom Tierarzt denn keine Spritze wenn er das Schmerzmittel nicht nimmt?

Und ist es denn schlimm, wenn er heue und vielleicht auch morgen nichts frisst? Ich mein, bei uns ist das ja auch so, dass wir mal weniger oder nichts essen, wenn wir krank sind.

Wie gesagt, ich kenne mich da gar nicht aus, die Sachen sind mir einfach so durch den Kopf gegangen....

Lg Nicole

Beitrag von julinka 02.12.09 - 21:32 Uhr

Huhu,

er wird starke Schmerzen mit ner ordentlichen Gehirnerschütterung haben. Was für ein Schmerzmittel bekommt er denn? Equipalazone? Es gibt auch ein ganz tolles Schmerzmittel in form von flüssiger paste das du direkt ins maul spritzt. Rede mal mit deinem Arzt drüber.

Ansonsten gute Besserung.

LG
Tanja