Wie schnell einen Job finden? Wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lumasan 02.12.09 - 20:26 Uhr

Hi!

Wir haben einen 18 Monate alten Jungen und kommen schlecht über die Runden. Da ich nun 3 Jahre zuhause war, würde ich gerne wieder arbeiten gehen.

Ich bin gelernte Bürokauffrau und habe das letzte mal im Einzelhandel gearbeitet. Ich würde jedoch gerne einen Kleinen Bürojob annehmen.

Wem ging es auch so? Und wie gut waren eure Chancen? Wie schnell habt ihr einen Job bekommen?

Melde ich mich jetzt Arbeitsuchen und/oder Arbeitslos?

Danke für Eure Hilfe!

LG,
Lumasan

Beitrag von brummeli67 02.12.09 - 20:44 Uhr

auch kleine Bürojobs sind begehrt. Also je besser du ausgebildet bist und je mehr du zu bieten hast, um so größer die Chance, eine Stelle zu bekommen.
Setz doch mal selber eine Anzeige in die Zeitung. Zeig dabei Einfallsreichtum und Kreativität. Dann wird sich sicher was gutes finden.

Gruß Sabine

Beitrag von bruchetta 02.12.09 - 21:19 Uhr

Hallo Lumasan,

mir fiel es überhaupt nicht schwer, einen kleinen Bürojob zu bekommen.
Es gibt ein "Schwarzes Brett" (online) unserer Stadt, dort gibt es ständig neue Anzeigen.
Ansonsten bei der Agentur für Arbeit täglich reinschauen, was neu gekommen ist.
Und am Wochenende die Tageszeitung holen.
Dann noch eine gute Bewerbung verfassen (kannst Dich heutzutage auch oft per email bewerben) und dann bekommst Du auch sicher was!
Nur Mut!!

LG
bruchetta

Beitrag von myimmortal1977 02.12.09 - 23:04 Uhr

Hallo :-)

Das Arbeitsamt hat mir kein Stück geholfen. Ich bin zu einem Personalbeschaffer gegangen. Keine Zeitarbeit, ein richtiger Headhunter/Direktvermittler.

Innerhalb von 2 Monaten hatte ich nen Job!

LG Janette

Beitrag von mini-bibo 03.12.09 - 08:09 Uhr

Hallo Janette,

wie teuer war das denn?

LG mini-bibo

Beitrag von myimmortal1977 03.12.09 - 11:24 Uhr

Hallo :-)

Für mich hat es gar nichts gekostet. Der Personalbeschaffer hat verschiedene Jobs auf seiner Seite. Er ist mit mir meine Referenzen durch gegangen und hat geschaut, welche Jobs für mich in Frage kommen würden.

Er hat mich bei 4 Jobs ins Rennen geschickt. 2 Wollten mich haben. Für einen habe ich mich dann entschieden.

Ich hätte es auch anders herum machen können. Dann hätte er mir den Job gesucht. Das hätte bei erfolgreicher Vermittlung 2.000 € gekostet.

Solange man sich auf vorhandene Jobs bewirbt, kostet es dem Bewerber nichts. Das zahlt der AG, der einen einstellen möchte.

LG Janette