Bin schwanger und verzweifelt

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von aaliyah2010 02.12.09 - 21:21 Uhr

Also ich bin 19 Jahre alt und mit meinem Freund seit 2 Jahren zusammen.. Am 2.02.2010 ist der Geburtstermin unserer kleinen Tochter!
Doch ich bin sehr sehr unglücklich mit meinem Freund! Ich habe von einer Freundin gehört dass er mich betrogen hat und auch noch von anderen Seiten! Er streitet alles ab, aber ich glaube dass es stimmt, weil er mich schon mal betrogen hat! Ich habe bis jetzt so getan als würde ich ihm glauben aber ich halte das nicht mehr aus. Ich kann an nichts anderes mehr denken! Wenn ich versuche ihn auf dieses Thema anzusprechen flippt er völlig aus und außerdem läuft die ganze Beziehung nicht gut. Er arbeitet nicht, wohnt in meiner Wohnung, bettelt mich ständig um Geld an, geht fast jedes Wochenende aus und lässt mich alleine! Ich weiß nicht was es ist das mich bei ihm hält aber meine Seele ist so sehr verletzt durch all diese Sachen und jetzt weiß ich einfach nicht mehr weiter!!!

Beitrag von wirsindvier 02.12.09 - 21:24 Uhr

Hallo

ganz ehrlich?
Wenn Du Dir sicher bist, daß dem so ist.
Schmeiß ihn raus!

Ohne ihn bist du besser dran!

lg und viel #klee

Beitrag von jurbs 02.12.09 - 21:37 Uhr

rausschmeißen - sofort ... er kann wieder komme wenn er ne eigene wohnung hat mit zimmer für die kleine, lebensunterhalt für euch alle drei, vielleicht nem sparkonto, das er am we ausstattet und nicht ohne dich weggeht (/bzw nur in ausnahmefällen) ... alles andere macht doch keinen sinn!

Beitrag von silk.stockings 02.12.09 - 21:40 Uhr

Wo siehst du noch Partnerschaft, außer das er von dir lebt und du das gemeinsame Kind austrägst?

Fragt sich

Silk

Beitrag von aaliyah2010 02.12.09 - 21:52 Uhr

ja ich habe mich viel zu lange in diesen typen hineingestürzt und fühl mich ihm gegenüber sehr hilflos! ich weiß dass er sehr aggressiv reagieren kann wenn ich ihm sage dass er gehen muss er kapiert mich nicht und ist ständig der meinung dass er im recht ist! wie kann ich das alles ohne großes aufsehen zu erregen, ohne ein rießen fiasko zu veranstalten beenden. damit alles ruhig und korrekt abläuft?!?

Beitrag von silk.stockings 02.12.09 - 21:56 Uhr

Such dir Hilfe beim Jugendamt, der Stadt, Beratungstellen. Mach das zügig.

Viel Glück wünscht

Silk

Beitrag von lisasimpson 02.12.09 - 22:13 Uhr

wende dich an den Frauennotdienst, ein Frauenhaus, eine Beratungsstelle (z.B.Profamilia), das Jugendamt oder laß dich bei der Polizei beraten, wie du das am besten anstellst.

Aber mach es schnellstmöglich, denn wenn das baby erst mal da ist, wirst du eher ruhe brauchen, vielleicht kannste auch schauen, ob du in einer muter-Kind einrichtung unterkommst? da hättest du noch Unterstützung (oder bei deinen Eltern?) für die erse zeit mit baby, den ndi wird sicehr ziemlich hart.
aber mit so´nem typen an der Backe eher noch härter- daher schau schnell, daß du ne Lösung für dich und das Kind findest!

lisasimpson

Beitrag von sonnenblume220201 03.12.09 - 08:35 Uhr


Ich würde mir an Deiner Stelle auch Hilfe holen im Frauenhaus oder so !!!

Wußtest du bevor du schwanger geworden bist das er Dich betrügt ???

Wie hättet ihr die Situation finanziell gemeistert wenn er nicht fremd gegangen wäre er, er arbeitet ja nicht.
Du mit 19 hast du schon ne Ausbildung?


Beitrag von frau.mecker 03.12.09 - 09:40 Uhr

Warum bist du mit 19 schon Schwanger.
Du bist doch selbst noch ein Kind und die Unreife liest sich aus dem Beitrag bahnbrechend raus.

Bitte trenn dich. Ich hoffe du hast Eltern die dich unterstützen.
Ansonsten hilft dir das JA weiter, sofern für dich eine Mutter-Kind.-Einrichtung in Frage käme?

alles Gute
mfg

Beitrag von joy112 03.12.09 - 13:22 Uhr

Hä..warum spielst du auf ihr Alter an?

Sie ist 19 und keine 14#aha
Ich selbst war mit 18 Mutter...und habe s auch geschafft...;-)
Ausbildung...Kind..und dann der Job.

Warum immer das Alter?
Meine Freundin ihr EX ist 40 und veranstaltet den gleichen Zirkus..wie der Freund der TE.

Maria

Beitrag von aaliyah2010 03.12.09 - 21:58 Uhr

Danke maria, ich bin kein kind mehr und ich weiß schon selbst was es bedeutet so jung ein kind zu bekommen!!! Ich bin sehr verantwortungsbewusst, ich habe es alleine geschafft eine eigene Wohnung zu finden. Sie ist 69m² groß und hat 2 Schlafzimmer! Ich habe dazu weder meine Eltern, noch sonst wem dazu gebraucht! Da ich schon mit17 Jahren von zuhause weg bin weiß ich sehr wohl wie es ist auf eigenen Beinen zu stehen! Außerdem habe ich eine Ausbildung als Einzelhandelsskauffrau mit Erfolg abgeschlossen! Ja der Mann ist das Problem, aber heute habe ich ihm den Schlüssel abgenommen und jetzt beginne ich nur noch auf mein kind und mich zu achten!

Beitrag von biene81 03.12.09 - 13:35 Uhr

>>Warum bist du mit 19 schon Schwanger<<

Hoechstwarscheinlich weil sie Sex hatte.
Was die ganze Geschichte nun mit dem Alter zu tun hat, ist mir schleierhaft, kannst Du das bitter erlaeutern?
Sind Muetter mit 19 generell schlechte Muetter? Immer unreif? Immer zu jung?
Du musst schon besondere Faehigkeiten haben um Unreife anhand eines oder zweier Beitraege diagnostizieren zu koennen.

Biene (die mit 26 das erste Mal Mutter wurde)

Beitrag von stellina2384 03.12.09 - 10:58 Uhr

rausschmeissen! Als Alleinerziehende bist besser dran als mit so nem Ochsen!

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 03.12.09 - 16:10 Uhr

Hast du nicht Familie, die dich unterstützt?
Ich war mal, naja, in einer ähnlichen Situation (nur nicht schwanger) und wenn du einen Vati oder Freunde hast, die dir dabei helfen. Dabei sind, wenn du ihn raus schmeißt, dann kann er nicht viel dagegen tun.
Schmeiß ihn raus und tausche das Schloss aus.
Vielleicht ist es besser, wenn du umziehst, aber das musst du ja nicht! Gerade in deiner Situation wäre das dann vermutlich zuviel Stress. Und es ist ja auch nicht nötig. Schließlich ist es DEINE Wohnung!
Ich schließe mich den Anderen an.
Ohne ihn, stehst du besser und befreiter da. Er unterstützt dich ja eh nicht! Dann muss er mal selbst seinen Ar*** hochkriegen!
Und so wie es sich anhört, sieht es für mich auch nicht danach aus, als würde er sich jemals (für dich) ändern.
Ihm gefällts so sicher gut.
Du sorgst für das Geld und die Wohnung (und dann noch das Kind) und er hat ein gemachtes Nest und ansonsten seine Freiheiten und braucht nichts tun!
Willst du das wirklich?
Es gibt auch andere Männer.

Beitrag von aaliyah2010 03.12.09 - 22:07 Uhr

Ich wusste leider nicht dass er mich wieder betrügt! er hat mich zwar einmal betrogen, das war ganz am anfang unserer beziehung, ich habe ihm damals verziehen und wirklich daran geglaubt dass es nie wieder passieren würde!
Leider erfuhr ich diese schlechte <Nachricht dass er es wieder getan hat erst vor 2 Wochen und es tut ganz schön weh wenn man in 2 monaten ein kind von ihm erwartet! Aber nichts desto trotz lief sowieso alles recht beschissen in letzter zeit! Er wurde erst so schlimm als ich schon schwanger war JA er hatte nur noch discos und freunde im kopf! Danke an all die Ladys die mich verteidigt haben wegen des Alters! Ich finde es sagt rein gar nichts aus mit welchem Alter man ein Kind bekommt! Man muss nur bereit dafür sein! Viele Mütter mit 30 sind bestimmt schlechtere Mütter als vielleicht sogar Mütter mit 16 Jahren! Das kann man nicht verallgemeinern!
Jetzt sitze ich seit heute alleine hier zuhause und habe diesen Schritt ihm den Schlüssel zu nehmen bei der Gelegenheit gepackt da wir uns heute wieder mal gezofft haben. Zum glück hat er ohne wiederrede den schlüssel hergegeben und ist gegangen!
Leider hat er seine ganzen Sachen noch nicht mitgenommen und ich habe jetzt Angst davor wie es kommen wird. wann er wieder vor der türe steht und wie ich reagieren soll! Und wie soll ich hart bleiben wenn er wieder versucht mich zu überreden???!!

Beitrag von snoopygirl-2009 03.12.09 - 22:06 Uhr

Hallo,
mach Schluss. Konzentrier dich auf dein Baby, versuch erwachsen zu werden, bau dir ein eigenes Leben auf. Er wird sich nicht ändern. Aber du wirst mit und an deinem Kind wachsen und dich zum Positiven verändern, und dann kommt auch jemand der deiner Liebe würdig ist.
Ich weiss wovon ich rede, ich hatte die beinah gleiche Situation und war erst 17.
Alles Liebe für dich und dein Baby!!