Wieviel Urlaubstage hab ich, wenn...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von puddel 02.12.09 - 21:26 Uhr

... ich nur die insgesamt 14 Wochen Mutterschutz nehme und dann gleich wieder arbeiten gehe???
Ich arbeite 40 Std die Woche und habe im Jahr 30 Tage Urlaub. Stehen mir dann nächstes Jahr trotzdem die 30 Tage voll zu oder wird da anteilig was gerechnet?
Vor 2 Jahren bin ich nach der Geburt dann für 1 Jahr in Elternzeit gegangen. Da standen mir logischerweise ja nur anteilig die Urlaubstage zu...

...aber wenn ich nach 8 Wochen wieder arbeiten will, wie ist das dann???#kratz#gruebel

Vielleicht kennt sich ja eine von euch aus...

LG Sarah mit #ei 7+6

Beitrag von kyella 02.12.09 - 21:29 Uhr

Ich denke, dass Du den Urlaub dann anteilig bekommst....

Das wären bei 30 Tagen im Jahr pro Monat, in dem Du arbeitest 2,5 Tage im Monat.

LG,
Kyella

Beitrag von jurbs 02.12.09 - 21:40 Uhr

ich denke dass du trotzdem 30 tage hast .. der mutterschutz ist ja quasi sowas wie "krankgeschrieben"

Beitrag von kezy84 02.12.09 - 21:41 Uhr

wenn du direkt nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gehst stehen dir die vollen 30 Tage Urlaub zu.

Hatte das letzte Woche mit meiner Chefin, werde zwar nach dem Mutterschutz noch nicht arbeiten gehen, bekomme aber für die Zeit des Mutterschutzes die Urlaubstage angerechnet. Stand so in ner Broschüre wegen des Mutterschutzes.

LG Kezy mit #ei 17+2

Beitrag von lisbeth26 02.12.09 - 22:00 Uhr

bin mir auch sicher, dass du die vollen Tage bekommst.
Steht auch im Mutterschutzgesetz...

Die Mutterschutzzeit gilt als normales Angestelltenverhältnis. Hat bei mir jetzt auch noch für die Berechtigung zum Weihnachtsgeld dazu gezählt.

Liebe Grüße

Beitrag von jekyll 02.12.09 - 22:04 Uhr

wenn du alleine nur in mutterschutz gehst, steht dir dein voller urlaub zu, denn das ist ja ein berufsverbot, was du in dieser zeit hast und das wird wie eine krankschreibung gerechnet. in elternzeit werden die monate anteilig mal 1/12 des urlaubsanspruchs genommen.
also wenn du 30 Tage im jahr hast sind das 2,5 pro monat. also würden dir bei 3 monaten elternzeit 7,5 tage abgezogen werden. aber auch das steht nur als KANN regelung im gesetz. theoretisch kann dein arbeitgeber dir auch den kompletten urlaub gewähren.

lg