Weihnachtsgans????

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von jacky.z 02.12.09 - 21:54 Uhr

Guten abend

Ich habe mich grade entschieden das ich ne Gans heiligabend machen will, wollte es eigentlich letztes jahr schon habe mich aber nicht getraut.
Kennt ihr ein leichtes und gutes rezept?
Wie muss ich das mit der gans machen kann man eine gans kaufen die schon leer ist? Oder muss ich die noch von innen leer machen??
Meine mama lebt leider nicht mehr die kann ich leider nicht fragen deswegen muss ich hier fragen.
Wünsche euch ein schönen abend noch lg jacky

Beitrag von mvtue 02.12.09 - 23:09 Uhr

hallo!

du kannst die so kaufen, dass die innereien in einer plastiktüte in dem schwenkflügelbomber drinstecken, die machst du einfach raus.

oder du kaufst beim bauern und sagst, die soll er gleich ausnehmen und die innereien wegschmeissen oder was auch immer er damit macht.

dann mach ich immer eine würzmischung im schälchen aus salz, pfeffer, paprika und ein bisschen öl und reibe die gans damit ein. richtig schön massieren und auch die falten an den keulen nicht vergessen.

dann leg ich das vieh auf ein gitter, drunter kommt ein blech mit einer feuerfesten schale drauf, die das fett auffängt. so. und jetzt vieeeeeeeeeeeeeel geduld, bei 120 grad für geschätzte 5-6 stunden in den ofen...bei der niedrigen temperatur wird die schön zart und bleibt saftig. so ne halbe stunde vor ende das fett rausholen und in ein töpfchen auf den herd stellen. die schale wieder drunter und jetzt den grill einschalten und das liebe tierlein nochmal grillen.

nicht vergessen: immer wieder mit öl einreiben, damit die haut schön knusprig wird. ich nehm immer das fett das abtropft dazu.

dann rausnehmen, essen, #mampf

lg

Beitrag von mondesglanz 04.12.09 - 11:41 Uhr

Wenn du eine bereits geschlachtete Gans kaufst, sollte sie küchenfertig, sprich ausgenommen sein. Die Innereien findest du in einer Tüte im Bauch. Manchmal muss der Hals noch ein bisschen gekürzt werden - mich hat das immer ein bisschen Überwindung gekostet #schwitz Ansonsten solltest du das Vieh noch mal ordentlich innen und außen abwaschen und nach vergessenen Spelzen abgucken und diese rausziehen.

Ich reibe die Gans innen und außen mit Pfeffer und Salz ein. Ins Bäuchlein gehören Zwiebeln (geschält, aber sonst ganz) Äpfel und natürlich ein paar Beifußzweige, Trockenpflaumen bringen ein gutes Aroma. Öffnung muss nach dem Füllen zugenäht werden. Danach die Gans mit einer Gabel an Rücken, Seiten, Schenkeln und am Po mit einer Gabel etwas einstechen, damit das Fett ablaufen kann. Falls am Po sehr viel Fett dranhängt, am besten schon im Vorfeld abschneiden - das Vieh ist sonst ungenießbar, weil zu fettig.

Insofern vorhanden steckst du das Vieh in eine große Kasserolle, gibst ein bisschen Wasser hinzu und steckst es in den Herd. Dort bei eher mäßiger Hitze (160 Grad oder weniger) mehrere Stunden braten, etwaiges ablaufendes Fett mit einer kleinen Kelle abschöpfen und die Gans mit der Flüssigkeit immer mal wieder übergießen, damit die Haut schön knusprig wird. Ca. alle halbe bis dreiviertel Stunde solltest du die Gans rumdrehen.

Na dann gutes Gelingen!
mondesglanz

Beitrag von jacky.z 04.12.09 - 20:31 Uhr

Danke für die antwort.
Muss ich die gans im bräter rein tun oder kann ich die einfach auf das back bläch tun? Ich habe leider kein bräter kann ich dann auch eine größe auflaufförm nehmen? Und muss ich wenn die gans fertig ist auf schneiden und die äpfel und so was raus nehmen? Oder kann man das mit essen?
Lg jacky