wohnungslärm

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von nervvv 02.12.09 - 21:58 Uhr

hab mal ne frage - und zwar - hat man eine möglichkeit irgend etwas zu tun - wenn täglich über meiner wohnung (wohnzimmer) eine stundenlang auf ihrem stepper rumhüpft und man selbst im eigenen wohnzimmer nicht mal mehr in ruhe TV gucken kann - muss ihn dann ziemlich laut stellen, dass man das monotone getrampel nicht mehr hört - und auch im sommer das möbelrücken auf dem balkon mit absicht.....

das geht schon den ganzen sommer so.

ich bin die einzige mieterin in diesen haus - alle anderen haben die wohnungen gekauft (4 parteien insgesamt)

Beitrag von colle 03.12.09 - 08:07 Uhr

ja man hat die möglichkeit etwas zu tun

rede mit den menschen#aha

Beitrag von nervvv 04.12.09 - 08:43 Uhr

reden hilft da nicht, die schalten auf stur (mutter 70 und tochter 40 jahre alt) sind auch eigentümer der wohnung und wie gesagt ich bin die einzige mieterin in diesem haus - sonst wär ich auch schon längst zu meinem vermieter gegangen - wegen mietminderung oder so - aber den nehmen die sowie so nicht ernst, haben die noch nie - weil er noch so jung ist

Beitrag von mvtue 03.12.09 - 11:10 Uhr

hallo!!!

also, bei uns ist es so ähnlich, nur von 3 seiten.

wir wohnen im ersten stock.

oben ist bei der singledame jetzt ein arbeitsloser lover eingezogen, der den ganzen tag hämmert, bohrt und p****(wenn sie dann da ist). er blockiert querparkend den gesamten innenhof, so dass ich 3 strassen weiter parken muss und 2 kleinkinder und den gesamten einkauf quer durch die siedlung schleppen muss. ich stand dann mal voll bepackt vor der haustür, maxicosi links, 2jährigen rechts, tüten irgendwie auch noch an jeder hand, schlüssel ganz unten in der tasche. super. der typ stand hinter mir, beide hände frei und schnauzt mich an, ob es jetzt bald mal was wird, oder ob ich die tür noch länger blockieren will. ich hab dann alles vor der tür stehen lassen, hab meine kinder zum auto gebracht und ihn eingeparkt. ich bin dann 2 tage im hof vor seinem auto stehen geblieben.

nebenan wohnt ein mann, der ab und an einen schreianfall bekommt, vorzüglich abends um acht, wenn die kinder ins bett sollen. bei dem bin ich mir aber nicht sicher, ob das nicht das tourettesyndrom ist, weil er dann immer lautschreiend flucht und dann ist wieder gut. nun ja, gegen den sag ich jetzt mal nix.

unten wohnt ein ehepaar mit einer 7jährigen und einem 13jährigen. die tochter kommt um 12.00 von der schule heim und dann gehts los bis um 15.00:hüpfen, schreien, trampeln, gegen die heizung schlagen. ab 15.00-19.00 ist dann totenstille und ab 19.00 bis sage und schreibe 24.00 geht es dann wieder los. als mein sohn aber einmal nachts angst hatte, weil tage vorher ein gewitter war, er vom donnerknall wach wurde und weinte, und dann nachts die truller da unten gerummst hat und mein großer total panisch die ganze wohnung zusammengebrüllt hat, klingeln die nachts um 23.00 uhr und fragen, ob ich zu dumm bin, ihn ruhig zu stellen...#aerger

alles reden half nichts, ein hinweis auf gesetzliche ruhezeiten half auch nicht, die hausverwaltung ist jetzt eingeschaltet, dem vermieter der familie hab ich auch geschrieben.

lg