Verwöhne ich mein Kind?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schmigi 02.12.09 - 21:59 Uhr

Hallo und Guten Abend!

Bei uns ist im Moment folgende Situation:

Marcel schläft nur in unserem Bett ein. Mein Mann oder ich begleiten ihn in den Schlaf. Es dauert ca. 15 Minuten bis er schläft.
Mein Mann trägt ihn dann in sein Bett und er hat auch immer bis ca. 4 uhr dort geschlafen, dann ging das Schlafen ohne Probleme bei uns im Bett weiter.
Seit einigen Tagen ist es so, dass er gar nicht mehr in sein Bett will. Marcel wird binnen 10 Minuten wach sobald mein Mann ihn hinlegt.
Also schläft er die ganze Nacht bei uns.

Eine Freundin von mir meinte, dass es so nicht ok ist. Wir würden ihn verwöhnen. Marcel müsste lernen, dass er in seinem Bett schlafen muss.

Mein Mann und ich finden das eigentlich gar nicht schlimm.
Und welche Option haben wir? Ihn schreien lassen im eigenen Bett - NEIN!

Was meint ihr?

lg

Beitrag von emmy06 02.12.09 - 22:01 Uhr

Solange es für EUCH ok ist, warum denn nicht?

Unser Sohn schläft seit er 6 Monate ist bei uns im Bett :-)





LG

Beitrag von schmigi 02.12.09 - 22:08 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort!

Wo schläft euer Kind genau? In der Mitte, oder habt ihr ein Bett an eurem dran?

lg

Beitrag von emmy06 02.12.09 - 22:12 Uhr

bei uns in der Mitte bzw. kuschelt er meist mit einem von uns.... #verliebt

Beitrag von muddi08 02.12.09 - 22:02 Uhr

Wenn ihr das nicht schlimm findet, wo ist denn das Problem?
Kann deiner Freundin doch egal sein, wo euer Kind schläft.
Macht es nach euerm Gefühl, ihr macht das schon richtig.
Vielleicht ist es ja auch nur ne Phase.

Beitrag von schmigi 02.12.09 - 22:10 Uhr

Ja, mir kommt es auch so vor, als ob er uns ganz nah sein will.
Er braucht das.
Weiß auch nicht, warum meine Freundin das so meint.
Ich kann mein Kind nicht schreien lassen. . .

Beitrag von muddi08 02.12.09 - 22:13 Uhr

Verwöhnen heißt: jemandem etwas zu geben, was er eigentlich nicht braucht.
ABER euer Baby braucht Nähe und Geborgenheit, das sind Grundbedürfnisse.
Frag doch mal deine Freundin, ob sie denn nicht gern verwöhnt wird. Da wird sie dann erstmal still sein.

LG

Beitrag von saruh 02.12.09 - 22:04 Uhr

so lang alle Beteiligten sich wohl fühlen ist doch alles Bestens#cool

soll den anderen doch egal sein wie und wo ihr nachts schlaft#augen

Beitrag von schmigi 02.12.09 - 22:12 Uhr

Super! Danke für die Antwort!

Hab eben nach ihm geschaut, er schläft soooo süß! #verliebt

Ich weiß bloß nicht, ob die Mitte von unserem Bett ok ist. Hab auf die "Besucherritze" ne Decke.

lg

Beitrag von saruh 02.12.09 - 22:13 Uhr

naja also unser Kleienr schläft selten bei uns#schmoll aber wenn in der Mitte...da ist die Ritze egal#rofl

Beitrag von zahide17 02.12.09 - 22:04 Uhr

Hallo,
also meine Tochter schläft auch bei uns im Bett.
Warum verwöhnen wenn es für euch ok ist.
Also ich genieße es.#herzlich

Beitrag von schmigi 02.12.09 - 22:13 Uhr

Schön, dass es bei euch auch so ist.

Marcel kommt mir so zufrieden vor! Echt schön! :-)

Beitrag von knutschkugel4 02.12.09 - 22:07 Uhr

ja -es ist verwöhnen







aber
ich scheint alle damit glücklich zu sein



und ich denke mal


dann ist es doch ok;-);-);-)




ich zum beispiel kann nur mit zwei meiner Kinder im bett schlafen -die anderen zwei wühlen zu sehr;-);-);-)


deswegen gibt es sowas bei uns nur wenn sie krank sind-weil wir dann alle beim schlafen gestört werden


Liebe grüße dany

Beitrag von schmigi 02.12.09 - 22:15 Uhr

Hallo,

weißt du, lieber baue ich unser Schlafzimmer zum kompletten Bettlager auf dem Boden aus, bevor ich mein Kind ängstlich schreien lasse.
Er ist so zufrieden bei uns.
Und das tut mir und meinem Mann sehr gut! #verliebt

lg

Beitrag von bine3002 02.12.09 - 22:14 Uhr

1. Warum begleitet Ihr ihn denn nicht in seinem Bett in den Schlaf? Es ist einfacher für ein Kind, wenn es dort aufwacht, wo es eingeschlafen ist. Und notfalls kann man sich auch mal in ein Gitterbettchen quetschen.

2. So lange das für Euch alles Ok ist, ist es auch Ok. Basta!

Beitrag von schmigi 02.12.09 - 22:26 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, wie ich in das Gitterbett reinpassen soll - plus Kind. #rofl

Danke für deine Antwort

lg

Beitrag von bine3002 02.12.09 - 22:50 Uhr

Also ich habe reingepasst. Ohne Scheiß. Das war für mich die einzige Möglichkeit, Java daran zu gewöhnen.

Aber wie gesagt: Macht IHR das mal so, wie IHR das für richtig haltet. Meine Antwort war nur eine Anregung, keine Kritik. Ich finde es schön, wenn Eltern ihre Kinder "verwöhnen". Das gehört doch so! Und wir reden hier ja nicht von materiellem Verwöhnen, sondern von emotionaler Zuwendung und Nähe. Das ist ein Grundbedürfnis des Menschen, insbesondere des menschlichen Jungtiers ;-(

Wir haben unsere Tochter nur an ihr Bettchen gewöhnt, weil wir den Eindruck hatten, dass sie in unserem Schlafzimmer nicht so gut schlafen kann. Das war dann auch tatsächlich der Fall, insofern haben wir das Richtige getan. Aber wir haben es getan, weil WIR es richtig fanden und nicht irgendjemand anderes.

Beitrag von erichelch 02.12.09 - 22:16 Uhr

:-)....wir haben zur Zeit auch einen kleinen Mann bei uns in der Besucherritze..grins. Maximilian magt seit ein paar Wochen nicht mehr in seinem Bett schlafen und fühlt sich bei uns Pudelwohl.
Wir machen es genauso wie du es gerade beschrieben hast.

Mach dir kein Kopf und höre auf dein MAMA-BAUCHGEFÜHL!!

Lieben Gruss

Beitrag von schmigi 02.12.09 - 22:28 Uhr

Hallo,

das hast du sehr lieb geschrieben - vielen Dank!

Das MAMA GEFÜHL hat noch nie versagt.

Lg

Beitrag von gnoemchen 02.12.09 - 22:19 Uhr

Hi son ein Schmarrn! Ihr macht das genau richtig! Wenn es für euch alle ok ist warum denn nicht? Warum sollte er dnen lernen in seinem eigenen Bett zu schlafen? Spätestens wenn er eine Freundin hat wird er im eigenen Bett schlafen wollen:-)
Achja sage deiner Freundin doch, dass ihr Freund mal lernen sollte im eigenen Bett zu schlafen#schein
Meine beiden schlafen bei uns im Bett, ich würde gar nicht wollen dass sie die ganze Nacht nicht bei mir sind#verliebt

Liebe Grüße Anna mit Lina 28Monate und Paula vier Monate

Beitrag von annab1971 02.12.09 - 22:22 Uhr

Wenn es für Euch Ok ist, ist es doch Ok..:-) . Bruno schläft auch bei uns.. Finde das auch schön..Nur er braucht leider über eine Stunde bis er einschläft und das leider nicht alleine..HAbe kaum was vom Abend und am Tag schläft er auch kaum noch.. Und man muss mal was erledigen oder Zeit für sich haben. In diesem Fall denke ich tatsächlich darüber nach ihn an sein Bettchen und ans allein einschlafen zu gewöhnen..das er später wieder rüberkommt ist dann kein Thema.. Weiß nur noch nicht wie. Schreien lassen find ich auch nicht so toll..Werd mir mal Rat einholen

Kenne eine ganze Menge Mütter, die Ihre Kinder mit zwei Monaten ins eigene Zimmer verfrachtet haben, türe zu und Elternbett no go!! Die haben natürlich NULL Verständnis und kommen dann mit Sprüchen ob ich ihn noch mit 18 Jahren in meinem Bett haben will..und ich bin selber Schuld wenn er verzogen ist usw... bla bla..

Mach was Du für richtig hälst und wie du dich wohlfühlst..

LG

ANna

Beitrag von turtlebear 02.12.09 - 22:23 Uhr

unsere Kleine schläft auch bei uns, wenn sie nicht alleine schlafen kann. Wieso sollte das was mit Verwöhnen zu tun haben? Wahrscheinlich ist es eh nur eine Phase, wo er mehr Nähe braucht, wieso solltet Ihr ihm das verwehren?

Beitrag von vukodlacri 02.12.09 - 22:32 Uhr

Der Partner deiner Freundin schläft dann sicherlich auch im eigenen Bett, oder? Ich mein...sonst verwöhnt sie ihn ja...#gruebel

Um deine Frage zu beantworten...Oona schläft seit 2 Jahren und 3 Monaten mit uns gemeinsam im Familienbett, seit neustem in ihrem eigenen superschönen Himmelbett, das direkt bündig neben unserem Bett steht.

LG

Beitrag von carmen7119 02.12.09 - 22:37 Uhr

Mein Mann und ich finden das eigentlich gar nicht schlimm.
Und welche Option haben wir? Ihn schreien lassen im eigenen Bett - NEIN!

Hiermit hast du dir deine Frage doch schon selbst beantwortet ;-)

Hör auf dein Bauchgefühl und nicht auf das was andere sagen!

Beitrag von sheila-25 02.12.09 - 22:44 Uhr

JA-euer Kind ist verwöhnt....

Nee, ist er nicht!!! :-)
Unser kleiner schläft in seinem Bett ein und in der Nacht wird er wach und schläft dann nicht mehr in seinem Bett ein.
Ich nehm ihn dann mit zu uns ins Bett und dort schläft er dann auch sofort weiter.

Manchmal hat er Tage drin da schläft er duch und dann sind wieder Tage drin da schläft er bei uns.
Mein kleiner schläft seitdem er Krank war bei uns, davor hat er fast nie bei uns imbett geschlafen.
Ich denk das ist eine Phase die wieder rum geht.

Wenn es euch nicht stört dann lasst euren kleinen bei euch schlafen.
Und auf das gequatsche von deiner Freundin brauchst nicht hören, macht das so wie ihr es für richtig hält.#liebdrueck

LG

  • 1
  • 2