Sitzen lernen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von luna-08 02.12.09 - 22:14 Uhr

Hallo ihr lieben, meine Maus (32.Wochen alt) ist sehr aktiv. sie hat sich schon früh gedreht und robbt durch das ganze Wohnzimmer. Nur frei Sitzen kann sie nicht. Ab wann sitzen ungefähr Kinder? Setzen sie sich irgendwann von alleine auf, oder erlernen sie das Sitzen, wenn man sie aufsetzt (mit Stütze)
Danke für eure Antworten

Beitrag von sternchen-80 02.12.09 - 22:18 Uhr

Hallo,

die kleinen erlernen das meist selber wenn sie soweit sind.
Auf keinen Fall immer hinsetzten ;-)

Beitrag von luna-08 02.12.09 - 22:24 Uhr

Das ist schon klar, nur wie funktioniert das? sie liegt z.B.immer auf dem Bauch,wie setzt sie sich da auf?
Wenn ich sie auf ihren Teppich setze und loslasse uns sie ist nach vorne gebeugt, und stützt sich mit den Händen ab, kann sie alleine sitzen, wenn sie sich nach hinten lehnt, plumpst sie hin, also soll ich sie nicht mehr hinsetzen, auch nicht, wenn ich sie stütze?

Beitrag von jimmytheguitar 02.12.09 - 22:38 Uhr

Genau! Nicht hinsetzen. Irgendwann wird sie selbst herausbekommen, wie man sich vom flachen Liegen abstützt und dann in eine Sitzposition bringt. Die machen das alles so blockweise wenn sie so weit sind.

lg

Beitrag von tonip34 02.12.09 - 23:10 Uhr

Kinder erlenen das sitzten aus dem VFST oder krabbeln heraus.
Wenn man sei hinsetzt, obwohl sie es nicht koennen, geht das zu lasten der WS und die normale Entwicklung wird unterbrochen, die Kinder muessen es von alleine rausfinden und das Klappt von ganz alleine.

lg toni

Beitrag von widowwadman 02.12.09 - 23:23 Uhr

Andere Kinder lernen das Krabbeln aus dem Sitzen. Es gibt nicht nur ein richtig oder falsch.

Klar sollte man kein Kind stundenlang aufrichten, aber wenn es frei sitzen kann, dann ist es auch kraeftig genug dafuer, und entgegen aller Behauptungen auf Urbia schadet das der Wirbelsaeule nicht.

Beitrag von tonip34 02.12.09 - 23:28 Uhr

Das steht nicht nur bei Urbia, das werden Dir auch Kindertherapeuten bestaetigen.

Wie kommst Du zu dieser Behauptung ?

Beitrag von widowwadman 02.12.09 - 23:36 Uhr

Saemtliche Literatur zum Thema Entwicklung im ersten Lebensjahr, die hier drueben so einschlaegig bekannt ist, und natuerlich auch die Empfehlungen von Hebammen und Aerzten hier stimmen ueberein, dass, sofern das Kind frei sitzen kann es unerheblich ist, wie das Kind in diese LAge gekommen ist. Ich rede hier nicht vom zusammengesackt gegen ein Kissen lehnen, sondern vom gerade frei sitzen.

Im Red Book (britische Variante des U-Heft), ist sogar ein Meilenstein "Wann das erste Mal mit Hilfe gesessen", und der kommt vor dem Krabbeln.

Beitrag von gnoemchen 02.12.09 - 22:34 Uhr

Hi das sich selber hinsetzen kommt aus dem krabbeln heraus. also aus dem Vierfüßlerstand, so über die Seite setzen sie sich dann auf. Also abwarten und nicht hinsetzen!
Lg anna

Beitrag von rowan855 02.12.09 - 23:57 Uhr


Hi Du :-)

Unsere Kleine hat mit ca 9 1/2 Monaten gelernt selbstständig zu sitzen und sich aufzustellen. Erst danach lernte sie das "richtige" Krabbeln, vorher war es ein RobKra :-p

Sie hat sich seitwärts angefangen aufzustützen, sah so aus, als wenn sie auf einem Diwan sitz. #rofl
Von dort brauchte sie ca. 1 Woche, bis sie das erste Mal alleine Aufrecht saß, ohne Hilfe. Sie war einfach zu neugierig, um da unten noch länger herumzukrabbeln :-p

Warte es ab, das kommt alles noch.

bye Rowan