Phase??? 22 Monate alter Knirps - FRECH wie Oskar! JUNGENMAMIS

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kugelblitzdsl 02.12.09 - 22:21 Uhr

Huhu,

ich frage mich wessen Junge auch so ein Haudrauf ist oder ob ich die einzige bin die ihr Kind dann wohl voellig verzieht!

Mein Kleiner ist frech, laut, trotzig, haut, beisst, schmeisst, spricht kaum, schlaeft schlecht, schmeisst sein Essen vom Tisch, trinkt immer noch Milch, nuckelt, geht ohne Nunu nicht ins Bett, schlaeft erst seit kurzem ohne uns daneben sitzend ein, macht keine Anstalten aufs Toepfchen zu gehen,........

mehr faellt mir spontan nicht ein ;-)

Also, er schlief schon immer schlecht... hatte am 17.9 dann eine OP (Schnitt ins Trommelfell und Rachenmandel) und es ging trotzdem erst jetzt bergauf. Er schlief immer nur dann wenn wir neben dem Bett sassen. Nun habe ich es ihm abgewoehnt (nicht auf die brutale Art).

Er leert alle Kisten in seinem Zimmer und schmiss mir letztens sogar seine trofast- Kiste an den kuerbis...#kratz

Er ist echt frech, aber er ist vielleicht auch bloss wild????

Logisch sagen wir ihm dass es nicht so geht, Nein und Aua!

Aber er lacht.... meist!

Wie sind Eure Jungs so?

LG Mone

Beitrag von emmy06 02.12.09 - 22:24 Uhr

zu 99% auch so.... das 1% unterschied macht aus, das er einschlafbegleitet wird und im familienbett schläft :-p


lg

Beitrag von kugelblitzdsl 02.12.09 - 22:43 Uhr

In unserem Bett schlief Lee auch, aber der braucht mittlerweile soviel Platz dass ich nicht ruhig schlafen kann. Er dreht und wendet sich und knallt einem seinen kopf ins Gesicht!

Das er nun auch allein einschlaeft (seit 2 Wochen) war anstrengend.... eher fuer mich, ich habs schon genossen solange neben ihm zu liegen bis er schlief, bin aber meist mit eingeschlafen. Und stolz bin ich, weil es geklappt hat wie ICH es gemacht habe und nicht so wie mir immer vorgeschrieben wurde von wegen bruellen lassen- da blutet einem doch das Herz!!!


LG Mone

Beitrag von annab1971 02.12.09 - 22:45 Uhr

Wie hast Du es gemacht.. ich möchte auch gern das Bruno allein einschläft.. Von mir aus auch in unserem Bett, aber ich liege zur Zeit so 1-2 Stunden daneben und bis danach fix und alle... schreien lassen will ich auch nicht

Beitrag von kugelblitzdsl 02.12.09 - 23:06 Uhr

Er kennt es so:

Milchflasche, nunu und ab ins Bett! Sein Mobile wie gewohnt an und mama liegt neben seinem Gitterbettchen auf dem Fussboden.... ab und an wollte er auch dass man sein Patschehaendchen haelt. Schlief er bin ich raus!

So kam es zum Sinneswandel:
GZSZ lief und mir blieb nicht anderes ueber als ihn hinzulegen wie gewohnt und immer zwischen TV und Lee hin und her zu hoppen!

So hab ichs dann gemacht:

hin u herhoppen ;-)


Ganz ohne weinen gings natuerlich auch nicht, denn sobald ich raus bin hat es nur 5 sek. gedauert bis er weinte! Ich bin dann rein, habe ihn wieder hingelegt, milch in die hand, Nuckel in die andere hand und raus!

Und so lange bis er schlief!

Ich habe schon ein extrem hartnaeckiges Exemplar und vatern musste auch ran. War ich mal in der Zeiot nicht da (Elternabend) hat klein Wutzi wohl auch mal ein paar minuten laenger auf seinen Daddy gewartet.

Im Grunde bin ich jetzt, nach 2 Wochen, immer noch ca 2-3 Mal drin bevor er schlaeft, aber es wird immer weniger und es ist schon komisch dass so abrupt Ruhe ist.

Aber schreien lassen finde ich schrecklich und koennte es nie.... ein bisschen jammern find ich nicht schlimm, da er ja sieht dass mama da ist und immer wieder kommt! lee geht um 19 uhr ins Bett und schlaeft komischerweise meistens durch. hat er vorher nie getan. Aber diese Phase des naechtlichen Aufwachens hatten wir erst vor kurzem fuer 3 Naechte. Nun gehts wieder....um 7 - 7.30 ist die Nacht dann zuende.

Beitrag von annab1971 02.12.09 - 22:32 Uhr

Hallo Mone,

mein Bruno ist auch 22 Monate und total frech.. Er haut und schubst andere Kinder und beißt und schmeißt Essen vom Tisch und schlägt mir die GAbel aus der HAnd und klettert auf alles rauf was er nicht soll und ist total wild:-)..Leider kommt das bei vielen anderen Müttern gaaanz schlecht an und ich kann es verstehen, die Sorgen sich um ihre Kinder...ich renne nur hinterher und versuche das schlimmste zu verhindern:-)...

Er trinkt morgens seine Milchflasche, schläft nicht ohne Nuckel und Töpfchen mag er gar nicht.. Diese Dinge sind für mich aber völlig Ok und da ändere ich auch nichts. Fürs Töpfchen hats noch Zeit und Milch gebe ich ihm (würde auch bestimmt frühstücken wenn ichs anbieten würde).Nuckel ist in dem Alter auch Ok finde ich..

Mein Problem ist das hauen und beißen anderer Kinder.. Er war schon immer eher der der austeilt und er ist auch nicht zimperlich..aber beißen und hauen glaube ich sind Phasen..Das beißen ist schon viel besser geworden..Man kann es nicht ändern..Man muss nur mehr aufpassen als andere Mütter mit "pflegeleichteren Kindern"..

Bist auf jeden Fall nicht allein

LG

ANna



LG

ANna

Beitrag von kugelblitzdsl 02.12.09 - 22:47 Uhr

Hi Anna,

das troestet mich wirklich ;-)

Klettern kommt mir auch bekannt vor! Ueberall rauf und keine Angst!

Beissen isdt bei uns auch viel besser geworden. Ich finde es auch gut dass er nicht solch Weichei ist der einsteckt. Er hat 3 aeltere Geschwister und da setzt er sich auch durch.

Ich bin uebrigens auch die, die immer hinterher rennt. Schubsen tut er auch sehr gern, vor allem dann, wenn sich der andere dann bruellend davon macht....

Irgendwie ists echt schoen zu wissen, dass man nicht allein ist!

LG Mone

Beitrag von madelaiine 02.12.09 - 22:46 Uhr

hallo,

ich hab gleich zwei von der sorte.
einmal männlich und einmal weiblich beide 21 monate

meine hauen, beißen, schubsen, ärgern, zicken, schreien, kreischen, schmeißen essen auf den boden, malen mein gutes ledersofa (weiß) mit kugelschreiber an, reißen ständig seiten aus büchern, wollen am liebsten morgens schon süßigkeiten essen... usw.

aber beim schlafen hab ich engelskinder, meine sind wohl vom vielen blödsinn machen tagsüber so müde dass sie abend schon freiwillig ins bett gehen und 12 stunden am stück schlafen.

gruß #hasi mit drei kids

Beitrag von kugelblitzdsl 02.12.09 - 22:51 Uhr

Bei dem Kugelschreiber musste ich kichern!!!

Wir haben ein neues Kunstledersofa, natuerlich in creme..... was meine anderen 3 Kinder nie taten, er tats! Kugelschreiber!!!!!

Wie hast Du es wegbekommen?????

Ansonsten ja, erkenne ich meinen Sohn wieder!

LG Mone

Beitrag von madelaiine 12.12.09 - 21:14 Uhr

hallo,

hab es nicht mehr rausbekommen, die beiden haben sich darin verewigt.

Beitrag von kiwi.82 03.12.09 - 01:17 Uhr

wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich meinen, du berichtest da von meinem kleinen "Terror"Zwerg ;-)

mein Muckel wird am 11.2. 2 Jahre alt und ist derzeit auch NUUUUUR frech.Meckert, beisst, haut, kneift, tritt,kreischt & schreit in den schrillsten Tönen,räumt ALLES aus, kommt man garnicht hinterher, meckert man, lacht er einen noch frech aus und zieht Grimassen.Essen findet er derzeit auch doof, damit spielt er nur. Morgens besteht er auf seine Milchflasche, abends muss sein Schnuffeltuch und Schnuller mit ins Bett ( tagsüber bekommt er ihn schon lange nicht mehr ).Auf Töpfchen zu gehen hällt er nicht für nötig, muss man nicht lernen.Man hat ja Pampis, meint der Herr.
Quatschen will er auch nicht wirklich, außer er hat was zu meckern, ansonsten tut man halt so, als könne man nicht sprechen(außer 1000000x am Tag MAMA/PAPA)in dem Glauben man bekommt dann weniger mecker, nach dem Motto, er verstünde uns nicht.Das macht der alles mit purer Absicht derzeit und erfreut sich seines Lebens wenn uns kleine Hörnchen wachsen und er lacht sich den ganzen Tag einfach kaputt über seine Rotzefreche Art.

Ich weiss auch nicht was ich derzeit mit ihm machen soll!?!

das Schlimme, so frech er auch ist, er hat dabei so eine charmante Art, da muss man dann auch noch ernst bleiben und manches Mal könnt ich so loslachen, mancher Quatsch ist einfach nur zum Schießen :-)

Beitrag von clautsches 03.12.09 - 09:00 Uhr

Mein Sohn ist 32 Monate alt.

Er hat Trotzanfälle, ist oft laut, aktiv, weiß nicht wohin mit seiner Kraft, schläft nie alleine ein, schläft nie alleine durch, schmeisst manchmal Dinge durch die Gegend, macht fast keine Anstalten trocken zu werden, kaut mir oft genug ein Ohr ab, haut manchmal.

Und ist lieb, süß, klug, aufgeweckt, lustig, wissbegierig und einfach wunderbar.

Klingt, als hätten wir beide ganz normale Kleinkinder zuhause. ;-)
LG Claudi