Fondue Zutaten. Brauche Hilfe!!!???

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von janalein 02.12.09 - 22:26 Uhr

Hallo, dieses Silvester feieren wir mit Freunden bei uns zuhause, jetzt haben mein mann und unsere Freunde gesagt sie wollen Fondue machen, ich hab aber noch nie Fondue gemacht sondern immer nur Raclette...
Kenn mich da gar nicht aus, was braucht man alles ausser Fleisch??? bei Raclette hat man ja viele verschiedene Gemüse arten dabei, bei Fondue glaub ich soßen oder? aber doch sicher auch Gemüse? muss das paniert werden oder geht das auch so???
Hätte gerne Tipps von euch?

Lg und danke im vorraus Jana

Beitrag von mirabelle75 03.12.09 - 06:44 Uhr

Guten Morgen,
wir machen seit Jahren zu Weihnachten (8 Personen) Fondue. Da geruchsärmer und auch etwas bekömmlicher, nehme ich kein Fett, sondern Fleischbrühe. Wir haben vom Metzger immer Rind, Kalb und Geflügel. Schwein oder Lamm würden sich aber genauso gut eignen. Entweder man greift auf fertige Saucen und Dips (Barbecue, Chili, American, Curry etc.) aus dem Supermarktregal zurück oder man bereitet selbst welche zu. Wir nehmen meist die bequeme Variante und kaufen fertige Saucen. Bei uns gibt es als Beilage verschiedene Salate wie z.B. Blattsalat, Kartoffelsalat, Tomate-Mozzarella und reichen dazu noch frisches Baguette - fertig! Mehr braucht man dazu gar nicht (also zumindest wir nicht).

Beitrag von janalein 03.12.09 - 07:21 Uhr

Danke für deine antwort, ich hab aber wegen der fleischbrühe noch ein paar fragen....

im fett wird das fleisch ja sozusagen frittiert aber in der fleischbrühe???
machst du die fleischbrühe dann so zusammen wie für eine suppe?
wie lang braucht das fleisch dann bis es fertig ist in der fleischbrühe?

lg jana

Beitrag von silk.stockings 03.12.09 - 09:15 Uhr

In der Brühe wird es dann gekocht. Dauert etwas länger als im Fett, schmeckt uns aber besser.

Wir machen dann noch Gemüse dazu, dass wir in der Brühe mitkochen - Blumenkohl, Rosenkohl, Poree, Möhren, Pilze etc. Dazu eine schöne Soße Hollondaise - lecker.