ACHTUNG BETRUG !!! EBAY!

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von elli799 03.12.09 - 07:29 Uhr

Hallo,

einige die mir hier wirklich geholfen haben, kennen die Geschichte ja bereits, und ich danke euch ganz herzlich !!!

Hoffe, es ist sonst niemand so blöd wie ich.

Ich habe über die Seite http://www.ebay.kleinanzeigen.de einen Kinderwagen gefunden und wollte diesen kaufen.
Die Verkäuferin hatte ihn nach Ihrer Aussage gleichzeitig bei Ebay.uk eingestellt mit einer Sofortkauf Option.
Sie ist von München angeblich kürzlich nach England umgezogen.
Sie schrieb mir dann, wenn ich den Wagen kaufen will, sollen wir es, damit es sicher für beide ist, über Ebay abwickeln, sie würde dann die Auktion mit Sofortkauf beenden. Dem habe ich zugestimmt. Sie benötigte hierfür meine Adresse, diese habe ich ihr zukommen lassen und dann habe ich die Mail von dem angeblichen Ebay erhalten, mit den Zahlungshinweisen.
Habe dann über die West Union Bank, das Geld eingezahlt. 450 €!!!!! Nachmittags schrieb sie mir dann, dass sie den Wagen verschickt hat.
Dann habe ich sie angeschrieben, bzgl- einer Sendungsnummer und nichts mehr gehört. Nach vielen Recherchen von mir, mit Hilfe der netten User hier hat sich dann herausgestellt, dass es sich bei der E-Mail um eine Spoof Mail handelt und ich einem Betrug zum Opfer gefallen bin. Habe Sie nach UK geschickt zur Überprüfung.

Die gute Dame hat den Namen : Harriet Elizabeth Mary Pike.
Das Geld ging an einen :Tomas Willmon

Stutzig machte mich natürlich, dass VK und Zahlungsempfänger nicht identisch sind. Sie sagte mir es wäre ein Ebay Agent und von diesem würde sie dann das Geld bekommen.

So dumm, das alles zu glauben und zu tun, kann wohl nur ich sein.

Wollte euch das nur mitteilen.

Für mich ist Weihnachten dann wohl gelaufen.

Viele GRüße

Nadine

Beitrag von babyklein85 03.12.09 - 08:34 Uhr

hi

Das VK und Zahlungsempf. unterschiedlich sind kann schon sein, vielleicht der partner? Auch denke ich das der Kinderwagen von England sicher nicht nur nen tag dauert. Warum ruft du nicht mal bei eb. an und fragst mal nach was man da machen kann?

LG

Beitrag von elli799 03.12.09 - 08:37 Uhr

weil es nicht über Ebay lief !!! Diese Mail kam nicht von Ebay, sondern war ein FAKE !!!

Beitrag von babyklein85 03.12.09 - 08:39 Uhr

ach so, das ist natürlich doof.

Du hast doch ne Kontonummer, könntest darüber die Daten auffindig machen und evtl anzeige erstatten

Beitrag von elli799 03.12.09 - 08:48 Uhr

das ganze lief über Western Union. Das ist eine Bareinzahlung die ich da gemacht habe. Das Geld ist weg.

Beitrag von litalia 03.12.09 - 12:30 Uhr

wieso kaufst du einen kinderwagen überhaupt im ausland?

ist ja schnurz ob die dame erst gestern oder vor 10 jahren dahin gezogen ist.

wie kommt man auf die idee was über western union abzuwickeln?

und dann noch für den preis? online kaufen und bezahlen OHNE sicherheiten? noch nichtmal über paypall?

naja, dummheit wird halt irgendwann bestraft.

aber du hast nun sicher draus gelernt und ich hoffe das passiert dir nie wieder!

Beitrag von elli799 03.12.09 - 13:12 Uhr

danke, das wollte ich hören.

ich weiss, das ich zu blöd war.

Beitrag von babyklein85 03.12.09 - 13:15 Uhr

vielleicht hat es ja doch andere Gründe das die Vk sich nicht meldet und du deinem Wagen bekommst

Beitrag von elli799 03.12.09 - 13:45 Uhr

wie schon gesagt, die Mail wurde von Ebay geprüft und es wurde mir versichert, dass es sich um KEINE Mail von Ebay handelt!

Beitrag von vwpassat 03.12.09 - 11:12 Uhr

Bei Western Union sollten bei jedem die Alarmglocken klingeln.

Du kannst das Ganze zwar zur Anzeige bringen, Dein Geld wird aber unwiderruflich weg sein.

Hoffentlich ist das Ganze wenigstens eine Warnung für alle anderen.

Beitrag von richer 03.12.09 - 12:20 Uhr

Hallo,

das klingt irgendwie nach dieser Südafrika-Geschichte, wo leute über den Tisch gezogen werden.

Aber, ich stell mir eher die frage: Warum kauft man einen Kinderwagen in England, selbst wenn die Verkäuferin erst dorthin gezogen ist??

Lg
nicole

Beitrag von elli799 03.12.09 - 13:44 Uhr

warum sollte man das nicht tun ? Sie hatte die Anzeige hier in Deutschland inseriert bei Ebay.kleinanzeigen.
Ausserdem dachte ich, die ganze Sache sei "sicher" weil sie die Abwicklung über Ebay machen wollte.

Beitrag von richer 03.12.09 - 13:54 Uhr

Naja, trotzdem hätte ich nie im ausland einen KiWa bestellt.

Selbst wenn es bei Ebay drin steht.

Gut, das Geld ist weg. ich würde an Deiner Stelle eine anzeige machen und hoffen, das Du es ev wieder bekommst.

Beitrag von elli799 03.12.09 - 13:59 Uhr

habe ich schon gemacht.
Aber es wird nicht viel bringen, dass hat mir mein Anwalt schon gesagt.