Jamie will wieder nichts mehr essen :-(

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von carmaus85 03.12.09 - 08:13 Uhr


Hallo,

meine Jamie ist ja nie die große Esserin gewesen, sie ist nun 8 Monate (korr. 7 Monate), aber was das Thema Essen angeht, stehen wir schon vor nem Problem... Brei isst sie so gut wie gar nicht und Flaschen sind es am Tag 3 stk. mit einer Gesamttagesmenge von ca. 500ml, da sie aber zunimmt, sagt unsere Kiä ich soll mir da nicht all zu große Gedanken machen, aber sie behält es im Auge!

Nun ist es so, dass Jamie seit Sonntag nen Virusinfekt mit Kehlkopfentzündung hat. Ihre Lunge hört sich wieder ganz schlimm an, die ist wieder obstruktiv :-( , seit gestern bekommt sie nun wieder ein AB, dass 2. innerhalb eines Monats. und seit Sonntag geht auch ihr essverhalten kontinuierlich zurück! Sie hat gestern früh um 5 Uhr 100ml um 12 uhr 90ml und dann erst wieder heute morgen 30ml getrunken und danach hat sie sich gleich wieder hingelegt und weitergeschlafen #schwitz .
Sowas kenne ich von ihr nicht... naja aber um es nicht zu lang werden zu lassen, habt ihr irgendwelche Tipps, oder Erfahrungen die ihr gemacht habt, von denen ihr mir berichten könnt?

Immer wieder anbieten, bringt bei ihr nichts, sie verweigert sich und kommt dann wieder ins würgen weil sie sich unter Druck gesetzt fühlt und das geht bei ihr dann wieder auf´s Selbstbewusstsein und wenn sie krank ist, brauch ich mit Brei leider au nicht zu kommen (aber den mag sie so oder so nicht)

glg, Carmen mit Jamie

Beitrag von rene2002 03.12.09 - 08:24 Uhr

HI Carmen,

hat sie Fieber? Könnte mir vorstellen, daß ihr vielleicht das Schlucken schmerzt und sie deshalb nichts essen mag? Wie siehts mit Joghurt aus??

LG Rene

Beitrag von carmaus85 03.12.09 - 08:32 Uhr

Das Fieber war weg, ist aber wieder gekommen, wie hoch weiß ich noch nicht, da sie schläft und ich sie nicht stören möchte.
Jogurt kann ich ihr leider nicht geben, da sie eine Milcheiweissallergie hat :(

Beitrag von rene2002 03.12.09 - 08:50 Uhr

Oh, oh auch das noch. Wie wärs mit Kamillentee mit Zwieback eingetunkt? Hab ich immer meinem gegeben, wenn er krank war. Das tat auch dann beim Schlucken nicht weh, da sich der Zwieback mit Tee vollsaugte und somit ganz weich war. Nur ganz kleine Stückchen, damit der Magen etwas zu arbeiten hatte.

LG Rene

Beitrag von carmaus85 03.12.09 - 08:59 Uhr

Ob du´s glaubst oder nicht, selbst im zwieback is Milch drinne, egal ob im Babyzwieback oder im normalen... is echt schwierig, gelle :-(

glg, Carmen

Beitrag von rene2002 03.12.09 - 09:07 Uhr

OK#schwitz eine versuch habe ich noch. Gaaanz weiche Breze im Tee? Jetzt fällt mir auch nichts mehr ein;-) Sag mal was isst sie sonst so, ich meine jetzt nicht nur Brei.

LG;-)

Beitrag von carmaus85 03.12.09 - 09:13 Uhr

Eigentl. nicht wirklich was, nur die Pulle, es ist frustrierend, Brei sind es mal ein paar Löffel und das nur alle paar Wochen, also nix regelmäßiges und hin und wieder mal Brot, also trockenes Brot (backen wir selber, damit es milchfrei ist)... aber zu mehr haben wir es nicht geschafft, leider!

Aber das mit der brezel werd ich mal probieren, vllt klappt es ja :)

lg, carmen

Beitrag von rene2002 03.12.09 - 09:29 Uhr

Na dann drück ich Euch mal die#prodaß es klappt und wenn sie nur immer ein bißchen davon isst. Besser als gar nichts. Ich musste bei meinem auch immer betteln, der reinste Horrortrip immer#schwitz. Aber mittlerweile weiß ich wie ich ihn kriege;-)

LG Rene

Beitrag von carmaus85 03.12.09 - 09:32 Uhr


Danke schöööön :)

Ich denke, dass sie sobald sie ein paar mehr Zähne hat, mit uns essen will und wird... denn wenn andere Essen findet sie das seeeehr interessant... nur wenn sie essen soll, eben nicht!

glg, Carmen

Beitrag von rene2002 03.12.09 - 09:44 Uhr

Dann wart mal bis sie auf den Geschmack kommt;-)

Lg;-)

Beitrag von sommersprosse84 03.12.09 - 14:12 Uhr

Hallo Carmen,

versetz dich mal in die Lage deiner Tochter... Kehlkopfentzündung, wohlmöglich Fieber, Atemprobleme durch die obstruktive Lunge... hättest du Hunger????

Wenn die Kids kranks sind dauert es auch erst wieder ne Weile bis sie zu Ihrem Essverhalten finden.
Dein KiArzt hat noch keine Bedenken geäußert, Jamie nimmt zu... solange sie nicht abnimmt, bleib bitte gelassen... Lass dein Mäuschen mal wieder richtig fit werden. Alles gute für euch!!!

Beitrag von carmaus85 03.12.09 - 15:40 Uhr


Hallo,

ich glaub du hast da recht, aus dieser Sicht hab ich das noch gar nicht betrachtet, ich hab immer nur Angst, dass sie ins Kh muss.... menno, doofe Jahreszeit :-(

ich danke dir!

glg, Carmen

Beitrag von katie0072 03.12.09 - 14:44 Uhr

Hallo,
also gegen eine obstruktive Bronchitis hilft ein AB ja auch nicht unbedingt - inhaliert ihr mit Salbutamol/Atrovent (bronchienerweiternd, entzündungshemmend) ö.ä???
Es kann nämlich durchaus sein dass sie zum Trinken nicht genug Luft und Energie hat und durch auch so schlapp ist - wann wart ihr denn zuletzt beim Arzt und habt sie abhorchen lassen???

Grüsse, Katie mit Bronchitiskind Christian

Beitrag von carmaus85 03.12.09 - 15:38 Uhr


Hallo Katie,

normalerweise inhalieren wir auch, aber bis Samstag können wir das leider nicht machen, da mein Sohn Scharlach bekommen hat un noch nicht klar ist, ob Jamie sich womöglich angesteckt hat, naja un wenn dann die Strepptokken in die Lungen geraten, is das glaub ich nicht grad toll :-(
Aber normalerweise inhalieren wir mit Sanastmax/NaCl und Atrovent/NaCl im Wechsel, bis es besser wird und dann langsam auslassen, aber das kennste ja au ;-)

glg, Carmen