Elterngeld auch wochenweise?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunflower_33 03.12.09 - 09:04 Uhr

Guten morgen,

die Elternzeit kann lt. offizieller Broschüre ja auch wochenweise genommen werden.

Weiß jemand von Euch, ob das auch für das Elterngeld gilt?
Aus organisatorischen Gründen würde mein Mann nach der Geburt gerne 6 Wochen in Elternzeit(+Elterngeld) gehen und weitere 2 Wochen dann später nehmen.

Finde im Internet hierüber sehr widersprüchliche Angaben und die Elterngeldstelle hier ist nicht zu erreichen...

Danke und Gruß,
Amily

Beitrag von mvtue 03.12.09 - 10:05 Uhr

ruf doch einfach nochmal an, aber soweit ich weis ist das nicht möglich, das elterngeld hat nichts im geringsten mit dem elterngeld zu tun.

nur in dem fall, wenn der mann zuhause bleiben möchte für die 2 partnermonate. da euch aber das EG sowieso für einen bestimmten zeitraum zusteht ist es doch ganz egal, wer grad zuhause ist. ihr bekommt das geld ja so und so. ob für mann oder frau von-bis ist egal. lg

Beitrag von sunflower_33 03.12.09 - 13:06 Uhr

Konnte inzwischen jemanden erreichen bei der Elterngeldstelle. Man kann es tatsächlich immer nur für volle Monate beziehen. So ein Blödsinn, die Regelung für Elterngeld und Elternzeit unterschiedlich zu gestalten. Mein Mann möchte ja schon zu Hause bleiben. Wenn er arbeiten geht und keine Stunden reduziert, hat er ja auch keinen Anspruch auf "sein" Elterngeld.

Es geht ja auch nur darum, dass er die Zeit irgendwie aufteilen möchte, da er von der Firma her schwer zwei Monate am Stück nehmen kann. Und da möchten wir denen schon etwas entgegenkommen...

Danke nochmal und LG
Amily