16 Monate mag plötzlich gar keine Milch mehr

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von koanamdirndl 03.12.09 - 09:54 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein Sohn hat immer seine Milch geliebt, hat auch viel davon getrunken, zuletzt warens ca. 750 ml über Nacht und Tag verteilt. Ich weiß, dass das viel ist, aber er ließ sie sich einfach nicht nehmen, daher folgerte ich dass er sie einfach noch braucht.
So, jetzt auf einmal will er seit 2 Tagen überhaupt keine Milch mehr - statt dessen schreit er so lange, bis er Wasser mit nem Schuss Saft bekommt, was nachts ja auch nicht unbedingt besser ist als Milch (wegen der Zähne), aber wenigstens hat er jetzt tagsüber richtig schön Appetit und isst, was ich ihm koche.
Was meint ihr, soll ich das einfach so lassen wie es ist oder braucht er die Milch? Er hat ja noch Milchspeisen auf dem Plan, z. Bsp. Milchreis, Kartoffelbrei, Käse und solche Sachen. Reicht das?

Vielen Dank für´s Lesen

LG
Medi

Beitrag von kathrincat 03.12.09 - 10:08 Uhr

milch sollte er ab 1 jahr eh nur noch ca. 300 gr. bekommen, wenn überhaupt. also ist es gut, wenn er keine mehr will, in der nacht würde ich aber einfach nur wasser geben und keinen saft.