Kindersitzfrage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dreams20 03.12.09 - 10:43 Uhr

Hallo
mein kleiner ist 10 Monate und sitz auch noch in der Babyschale. Nun sind die Gurte aber nicht mehr auf Schulterhöhe (ca 4 cm weiter unten) und ich hab von einer Freundin gehört dass man dann wechseln sollte, weil dann die Sicherheit nicht mehr da ist. Hab aber immer gedacht solange der Kopf noch nicht drüber schaut, brauch man noch nicht wechseln. Mein kleiner ist zwar recht groß und er hatte vor 8 Wochen nur noch ca 1-2 cm Platz bis zum Rand und ich dachte wir hätten jetzt schon lange wechseln müssen, aber er hat immernoch Platz. Er ist jetzt 80 cm und wiegt ca 10 Kg! Sitzen kann er schon seit ca 2,5 Monaten alleine.
Was meint ihr? Muss ich wechseln wegen dem Gurt oder nicht?

GLG

Beitrag von betty38 03.12.09 - 10:58 Uhr

Vor der gleichen Frage standen wir auch, mein Sohnemann hatte ähnliche Maße wie deiner und ist jetzt fast 12 Monate alt. Die Füße guckten längst hinaus. Der Kopf war fast bis zum Rand, aber die Gurtöffnungen waren viel weiter unten. Wir sind dann in einen Babyfachmarkt und dort sagte man uns, dass wäre falsch verbreitet mit dem Kopfabstandsmaß. Das Gewicht sei entscheidend und auch die Füße könnten so brechen.... Ebenso wäre bei dieser Gurtöffnung auch kein sicheres Anschnallen mehr möglich.

Wir haben uns dann entschieden, den Sitz gleich auszutauschen. Und ehrlich gesagt, wirkt er auch viel stabiler und sicherer, als die Babyschale. Die Kinder (wir haben Zwillinge - meine tochter ist etwas kleiner als Max), sitzen auch viel lieber darin...

Auf der ADAC-Seite steht das mit dem Kopfabstandsmaß...naja, ich hoffe, wir haben keinen Fehler gemacht.

lg betty

Beitrag von dreams20 03.12.09 - 11:02 Uhr

Hast du zufällig den link mit ADAC?
LG

Beitrag von dreams20 03.12.09 - 11:34 Uhr

Danke!
Hab auch noch den link gefunden
http://www1.adac.de/Tests/Kindersicherung/Kindersitze/2008/roemer_king_plus.asp?ComponentID=231413&SourcePageID=255815

und da steht das auch mit der Gurtführung! Und ich hab grad auch nochmal beim ADAC angerufen und der sagte das auch!
Werden dann jetzt die Babyschale in Keller verbannen und den neuen einbauen!

Beitrag von poulette 03.12.09 - 13:43 Uhr

hi,

mit 10 monaten ist es viel zu früh, das kind in fahrtrichtung fahren zu lassen. im falle eines starken bremsvorgangs oder eines frontalunfalls (selbst in stadtgeschwindigkeit) riskiert es sonst schlimme halswirbelverletzungen, die eventuel tödlich sein können.

stell dir mal vor, wie ein gegenstand durchs auto fliegt, wenn man stark bremst. genauso fliegt der kopf der kindes nach vorne, nur sein körper wird vom 5-punkt-gurt zurûckgehalten. da ist es nicht verwunderlich, dass es so zu schlimmen verletztungen im nacken/haswirbelbreich komme kann! (innere enthauptung sozusagen).

der ADAC empfiehlt, wenigstens die ersten 18 monate rückwärts zu fahren, im idealfall sogar 4 jahre.

es gibt einige solcher "reboard" sitze auf dem markt, die meisten aus schweden. kannst ja mal googlen oder die seite hier anschauen:

www.carseat.se