Utrogesten????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonnenblume535 03.12.09 - 10:59 Uhr

Hat damit jemand erfahrungen gemacht?
Bin jetzt 5 Woche und hatte 2 FG, da man noch nix sieht sagte meine Ärztin heute ich solle das nehmen und das würde helfen!


STIMMT DAS??????

Beitrag von babe-nr.one 03.12.09 - 11:00 Uhr

KANN helfen....
hast du progesteronmangel?

Beitrag von sonnenblume535 03.12.09 - 11:03 Uhr

Sie hat es mir als vorbeugung verschrieben, so genau weiß ich das nicht!
Sie sagte man sieht noch nix und ja der wert von HCG lag dienstad bei über 200 und ich solls nehmen weil ich halt schon zwei fehlgeburten hatte

Beitrag von inoola 03.12.09 - 11:07 Uhr

also es kann auf jeden fall nicht schaden wenn dus nimmst, dann zu viel kannst du nicht haben.

wir hatten ne ICSI und ich nehme das seit anfang an.
ich war einmal bei meiner mom, und hatte die pillen vergessen, und 2 mal nicht genommen. und dann habe ich (wenig) leicht bräunlichen ausfluss gehabt (große angst) . dann hab ichs wieder genommen, und der ausfluss war weg.

der ausfluss wäre vielleicht auch so weg gewesen, und kann sein das das nix mit dem mittel zu tun hat, aber seit dem bin ich super froh das ich das nehme, weil man dann schon alleine psychisch das gefühl hat, das man was machen kann damit das baby bleibt wos soll.

normalerweise macht ja der gelbkörper im eierstock das progesteron und sorgt dafür dass das baby quasi "an ort und stelle bleibt" wenn man zu wenig hat, ist das nicht so gut,weil es ja sie ss stabilisieren soll.
wenn du die pillen nimmst, haste auf jeden fall nich zu wenig. es ist nur nervig weil das natürlich son bissel weißlich schleimt. (nich viel)
ab der 12-14 woche übernimmt dann die plazenta des kleinen die versorgung, und ihc glaube dann brauch man das nich mehr nehmen.

ich drück dir die daumen das diesmal alles gut geht.

Beitrag von louisanne7 03.12.09 - 11:06 Uhr

Hallo.

Also ich habe das Utrogest letzte Woche verschrieben bekommen, weil meine Werte zwar im Normbereich waren, aber es eben schöner gewesen wäre, wenn's nen Tick höher gewesen wäre. Man hat mir versichert, dass das Medikament keine Notwendigkeit wäre, sondern gut gemeint, als Unterstützung, da man ja nichts riskieren wolle.
Vielleciht ist das bei Dir ja auch so. Einfach eine Unterstützung und Hilfe.

Meine Werte sind jetzt besser und da brauche ich es nun schon nicht mehr, nach 6Tagen.

Wenn Du ganz unsicher bist, dann ruf doch einfach nochmal an. Vielleicht kann Dir ja auch nur die Sprechstundenhilfe nochmal kurz erklären, warum genau Du es nehmen sollst und was es bewirken soll.


Liebe Grüße und alles #herzlich

Beitrag von veti2009 03.12.09 - 11:22 Uhr

Hallo Sonnenblume,

ich hatte auch 2 FG und nehme seitdem ich wieder schwanger bin Utrogest.
Progesteronmangel kann eine Ursache für FGten sein.
Zusätzlich Progesteron kann nicht schaden, kann aber helfen die SS durch einen höheren Progesteronspiegel zu stabilisieren.
Nehme Utrogest bis zur 14 SSW. Bin jetzt 12+1 und fange langsam an die Dosis zu verringern, um es dann komplett abzusetzen.

Wünsche Dir alles Gute.
Alller guten Dinge sind 3...

LG
veti

Beitrag von 2007.shady 03.12.09 - 11:41 Uhr

Hallo,

nehme auch Utrogestan, morgens und abend jeweils eine, vaginal.
Hatte eine FG in der 10. SSW und hatte das auch in der SS bei meiner Tochter bekommen. Es lag zwar kein wirklicher Progesteronmangel vor, aber meine FA meinte, es würde helfen, dass die SS eher "hält" und das Progesteron was man zuviel aufnimment, scheidet der Körper wieder aus.
Hab es bis zum Ende der 12. SSW nehmen müssen. Bin jetzt 7+2 und nehme es diesmal auch wieder, rein vorsorglich.

Alles Gute und eine schöne Kugelzeit!

Beitrag von kaykay86 03.12.09 - 11:45 Uhr

Hallo!

Ich hatte in der 5. oder 6. ssw Schmierblutungen und ma konnte uach noch nicht viel sehen. Daraufhin wurde mir dasselbe verschrieben. Die Blutungen hörten auf und eine Woche darauf konnte man die Kleine schon sehen! #huepf

Jetzt bin ich ohneKomplikationen in der 32. ssw und uns geht es super!

Ich wünsch dir alles Gute! Und sag Bescheid, wenn du mehr weißt...

LG, KayKay

Beitrag von sonnenblume535 03.12.09 - 14:33 Uhr

Danke für eure schnellen und hilfreichen Antworten!

Wenn man das schon 2 mal hintersich hat ist man ein nervliches Frack, ich weiß ist nicht gut, aber ich versuche immer mehr mir einzureden alles super keine Angst!


Nu gut, danke nochmal an euch!!!