Frau zurückgewinnen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von trauriger Mann II 03.12.09 - 11:20 Uhr

Ja, die Frage drunter ist auch von mir.
Und hier ne zweite Frage an Frauen, die sich schon mal "zurückgewinnen liesen", wenn es so etwas überhaupt schon gab.
Was hat euer Ex denn da unternommen, oder was würdet ihr erwarten?
Ich frage, weil ich verliebt bin wie am ersten Tag, und für die Unstimmigkeiten in unserer Beziehung sehr gute Gründe hatte. Das sagt sie auch, aber jetzt ist es wohl zu spät - oder ???? Vielleicht bin ich einfach nur doof, aber ich möchte so gerne alles versuchen. Danke

Beitrag von sonne.hannover 03.12.09 - 11:33 Uhr

lfk.de
versuche es dort mal.

Beitrag von sonne.hannover 03.12.09 - 11:35 Uhr

sorry, falscher link.
www.meinliebeskummer.de
Da bist Du vielleicht besser aufgehoben. Im Übrigen ist es schwierig, eine Frau zurückzugewinnen. Wenn eine Frau sich einmal zur Trennung durchgerungen hat, ist diese nahezu unwiderruflich.

Beitrag von siebzehn 03.12.09 - 11:40 Uhr

Kommt ganz auf den Trennungsgrund an.

Aber grundsätzlich würde ich persönlich mir seeeeehr lange Gedanken machen, bevor ich eine langjährige Beziehung beende - und hätte bis dahin sicher schon so einiges getan, um diese zu retten. Die Trennung wäre nur der endgültige Schritt nach der Erkenntnis, das trotz langer und intensiver Gespräche mit dem Partner sowie eventueller Verhaltensänderungen wirklich nichts mehr zu retten ist. Und dann hätte der Mann es wirklich schwer, mich "zurückzugewinnen".

Beitrag von sniksnak 03.12.09 - 11:43 Uhr

Also ich kann für mich nur sagen, dass WENN ich mal diejenige war, die eine Beziehung beendet hat, es dann auch nicht mehr rückgängig zu machen war.
Unstimmigkeiten gibt es in jeder Beziehung, sind sie aber zu tiefgreifend und zu häufig, kann die Beziehung anstrengend und lästig werden!

LG
sniksnak

Beitrag von dominiksmami 03.12.09 - 11:57 Uhr

Hallo,

hmm ich bin so eine Frau und mein Fazit, so hart es klingen mag:

Aufgewärmter Kaffee schmeckt nicht.

lg

Andrea

Beitrag von annibunny80 03.12.09 - 12:22 Uhr

Ich würde sie auf keinen Fall bedrängen. Gibt ihr estmal Zeit! Vielleicht merkt sie ja wie sehr du ihr fehlst...
Mein Fazit in solchen Situationen ist: Um zu gelten mach dich selten....
Zeig ihr doch, dass du auch ohne sie klar kommst. Vielleicht passt es ihr ja nicht! ;-)

Beitrag von shalina2 03.12.09 - 12:48 Uhr

Hallo!

Warum habt ihr euch denn getrennt und hat sie schon einen Anderen?
Das sind entscheidende Faktoren...

LG

Beitrag von hoda1979 03.12.09 - 12:54 Uhr

Hallo,

ich habe beide Beitraege von dir gelesen. Auch wenn es schwer und traurig fuer dich ist: Akzeptiere, dass es vorbei ist.

Du machst dir ja Hoffnungen, weil sie einige Sachen bei dir gelassen und bei der Trennung geweint hat. Das ist eine voellig normale Reaktion, aber klammere dich nicht daran fest.

Auf keinen Fall solltest du ihr jetzt hinterherlaufen. Das fuehrt hoechstens dazu, dass sie am Ende nur noch genervt von dir ist. Und selbst wenn sie noch einen Versuch mit dir starten wuerde - willst du wirklich, dass sie dir nur aus Mitleid noch eine Chance gibt? Das ist doch keine Basis fuer ein gemeinsames Leben...

Ich war vor 3,5 Jahren mal kurz mit einem Mann zusammen, der nun noch heute auf mich wartet und es, egal wie deutlich und sogar hart ich es ihm sage, einfach nicht begreifen kann / will. Mir tut es in der Seele weh, weil er echt ein ganz Lieber ist - nur koennte ich eben mit ihm definitiv nicht leben. Aber dass er so sein Leben wegschmeisst, wo er mit Sicherheit eine tolle Frau bekommen koennte, macht mich einerseits unheimlich traurig, andererseits aber auch, ja, wuetend. Sich selbst fuer einen anderen Menschen aufzugeben, macht niemals Sinn. Und richtige Liebe bedeutet auch, loslassen zu koennen.

Das beste, was du jetzt machen kannst: Kuemmere dich um dich selbst, gesteh dir die Trauer zu, aber auch den Spass und die Freude, die du im Leben sonst noch so hast. Nur so bist du uebrigens auch fuer andere Menschen interessant und anziehend. Dann findest du mit Sicherheit irgendwann auch wieder eine Partnerin, mit der es gutgeht. Klar, darueber kannst du jetzt direkt nach der Trennung sicherlich noch gar nicht nachdenken und glaubst wahrscheinlich auch nicht, jemals wieder eine Frau zu finden, die du so liebst wie diese. Aber das wird, glaub's mir ;-)

Wuensche dir alles Gute #klee

LG Hoda

Beitrag von trauriger Mann 03.12.09 - 13:13 Uhr

@Hoda: Danke für deine klaren Worte.
Sicher klammere ich mich gerade jetzt wo es taufrisch ist an jeden Strohhalm. Mir ist auch klar, dass "auf die Nerven gehen" nicht der richtige Weg ist.
Logisch finde ich ne andere Partnerin, aber in der Situation will doch jeder das zurück was er (momentan) liebt.
Sie hat so viele gute Seiten und Vorzüge, dass sie echt rar ist. Und ich habs vergeigt.
Irgendwie hab ich halt mit dem ultimativen Tip gerechnet, aber den gibts wohl nicht, denn dazu sind wir Menschen leider zu verschieden.
Für mich ist halt saudumm, da ich noch Kinder aus einer früheren Beziehung habe, die sie recht gerne mögen.
Ich kann irgendwie keinen klaren Gedanken fassen und sitze hier und schreibe, dass ich abgelenkt bin......

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 03.12.09 - 15:52 Uhr

Hallo trauriger Mann,
also ich habe mich mal zurückerobern lassen.
War 2 Jahre mit dem Mann zusammen gewesen und dann mit ihm Schluss gemacht (Ja, es gab Gründe, wovon keiner Fremdgehen war *nur mal so anmerk*). Und er hat mich geliebt und hat einiges Versucht -> Mit Rosen an der Arbeit abgeholt und mir sonstwie aufgelauert... Nun, ich fand das einerseits schon echt lieb, aber andererseits hat es mich genervt, weil ich ja nicht mehr wollte! Dann ist er krank geworden #schock #zitter Voll dünn (er hat wohl kaum noch was gegessen) und Nierensteine und so. Er musste ins Krankenhaus, ich hab ihn besucht... bla bla... 2 Wochen später war`n wir wieder zusammen. Sind sogar in eine andere Stadt zusammen gezogen (wo ich Arbeit bekommen hatte) und er wieder nicht. Ok, das war mit der Haupttrennungsgrund. Er war einfach total faul und hatte kein Bock zu arbeiten oder sonst irgendwas (im Haushalt) zu tun. Er war sich für einfach alles zu fein.
Es hat dann noch 2einhalb Jahre gehalten und wurde am Ende richtig schlimm (geschlafen bis Nachmittags, nur am PC gesessen...).
Als ich mich dann wieder von ihm getrennt hab, dachte ich mir, dass ich es mir hätte gleich sparen sollen.
Es war ein absoluter Fehler, nach den 2 Jahren (davor, die 1. Trennung) nicht getrennt zu bleiben und im Grunde bin ich ja irgendwie aus Mitleid (und klar, hab ihn schon auch noch gemocht, aber es war halt nicht... Liebe) wieder mit ihm zusammen gekommen.
Ich würde es nicht wieder tun!
Sag ich jetzt #augen
Ich doofe Frau hab es nämlich mit dem Freund danach auch 2x probiert. Da hatte er aber, nach einem halben Jahr Fernbeziehung, was ich total schön fand, mit mir Schluss gemacht #gruebel (das hab ich garnicht kapiert. Wie gesagt, für mich war das eine wunderschöne Zeit!) Und dann war ich zunächst gekränkt, hab ihn dann ein halbes Jahr später wiedergetroffen und wir haben viel geredet und ihn zurückerobert. Nunja, plötzlich brach er dort alle Zelte ab und zog zu mir. Ich war erstmal begeistert, auch wenn alle gesagt haben dass da doch was nicht stimmt (doch er hatte eich ne Art an sich... Er konnte verdammt gut lügen und Menschen täuschen)
Hätte ich lassen sollen 2 Jahre später hab ich ihn dann rausgeschmissen. War noch schlimmer, als der davor. Viel schlimmer sogar.

Ich werde nie wieder was vergangenes aufwärmen und ich bin auch extrem skeptisch geworden durch diese Erfahrung.

Wenn einmal Schluss ist, dann hat das Gründe und kein Mensch ändert sich plötzlich (für die Frau wo er es auch vorher nicht getan hat) so sehr, dass er das nicht mehr tut, was vorher gestresst hat.
Und kam man einmal damit nicht klar, wird man es dann auch nicht können, wenn ein 2. Versuch gestartet wird.

Ich spreche aus Erfahrung!
Mein 1. Ex hat jetzt seit Jahren eine andere Frau, sie erwarten ein Kind, sind glücklich, er arbeitet und alles scheint da toll zu sein.
Er hat sich also geändert. Aber nicht für mich damals ;) Er musste tief fallen um zu merken, was für ein egoistischer Ar*** er war und jetzt scheint er mit seiner Neuen alles richtig zu machen. Ich freu mich dafür.
Ich würde ihn aber auch jetzt nicht zurück wollen. Es ist einfach eine längst angeschlossene Sache und ich stehe in freundschaftlichem Kontakt zu ihm.

Mein 2. Ex hat mit seiner neuen Freundin noch krassere Sachen als mit mir abgezogen. Ich kenne das Mädel nicht (hörensagen von Bekannten) und habe keinen Kontakt mehr zu ihm. Sie tut mir aber echt Leid.


Also denk drüber nach, was bei euch falsch gelaufen ist. Einen Grund für die Trennung gab es ja sicher. Und dann überleg mal, ob es diesen Grund nicht auch wieder geben würde, wenn ihr erneut zusammen kommen würdet.

Beitrag von doz301 03.12.09 - 17:08 Uhr

Mein erster Freund (mittlerweile sehr lange Ex) sagte mir mal: Frauen gehen, wenn sie sich in der Partnerschaft nicht mehr wohlfuehlen, Maenner gehen, wenn sie eine neue Frau gefunden haben.

Ich weiss, dass er aus eigener Erfahrung sprach. Von daher wuerde ich mal sagen: wenn sie geht, ist es vorbei. Da hilft kein "Aufwaermen" mehr.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende- fuer beide von euch.
Und: auch andere Muetter haben schoene Toechter (auch wenn du das wahrscheinlich gerade nicht hoeren moechtest).

Ich wuensche dir viel Kraft, denn Trennungen sind immer Sch... egal, wer geht.

doz

Beitrag von schnuffeline-09 03.12.09 - 18:20 Uhr

Auf jeden Fall nicht zu sehr mit der Tür ins haus fallen und nerven, das schreckt ab und Mann erreicht eher das Gegenteil. In der Ruhe liegt die Kraft;-)....P.S und nicht mit Geschenken überhäufen, eher mit Taten;-)...LG und viel#klee

Beitrag von trauriger Mann 03.12.09 - 19:30 Uhr

@Schnuffeline: was für Taten meinst du denn?
Und das mit den Geschenken ist echt blöd. Ich hab für Nikolaus und Weihnachten gerade vorgestern alles eingekauft, und das sind leider Sachen die genau nur für sie sind. Mir ist klar, dass ich die jetzt wieder bei ebay verscherbeln kann.........