Haut sich selbst :-(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von katia72 03.12.09 - 11:40 Uhr

Mein Kleiner (2 J.) haut sich manchmal selbst auf den Kopf... entweder mit der Hand oder einem Gegenstand :-( Er macht das in Situationen, wo er entweder frustiert ist, z.B. wenn sein Bauklotz-Turm ihm umfaellt, dannn nimmt er einen Bauklotz und haut sich den auf den Kopf, oder wenn man mit ihn schimpft.

Wir hauen ihn natuerlich nicht, auch keinen Klaps auf die Haende oder den Popo oder sonst was. Also kann er sich das nicht von uns abgeschaut haben.

Gibt es eine Phase, in der die Kinder auto-agressiv sind? Es passiert zwar nicht so oft, aber Gedanken mache ich mir schon :-(

LG Katia

Beitrag von g-schenkt 03.12.09 - 11:43 Uhr

Darueber hab ich mir bei meinem Sohn (2) auch schon oft die Haare gerauft, weil man sich dann wirklich fragt, woher die Kleinen das haben...

Beitrag von zh1-wirt 03.12.09 - 11:48 Uhr

Hallo,

unsere Maus hatte das, als sie etwa 1Jahr alt war. Wenn irgendetwas nicht so gelaufen ist, wie sie es wollte oder wir geschimpft oder "Nein" gesagt haben, hat sie sich selbst auf den Kopf gehauen oder sich auf den Boden fallen lassen und den Kopf auf den Boden gehauen. Habe mir damals auch so meine Gedanken und Sorgen darüber gemacht, aber es hat sich dann ziemlich schnell von allein wieder gelegt.
Ich glaube es gibt tatsächlich solche Phasen.
LG
Eva

Beitrag von hummelbiene87 03.12.09 - 17:14 Uhr

Hallo.

Genau das macht mein Sohn momentan auch. Er haut dann mit dem Kopf auf den Boden oder gegen die Wand. Er merkt dann selbst das es weh tut und heult noch mehr.

Schlimm solche Bockphasen.
LG :-)

Beitrag von katia72 03.12.09 - 22:32 Uhr

Danke fuer eure Antworten. Das beruhigt mich etwas :-)

Es gibt ja immer wieder solche verschiedenen Phase... Die wird auch wieder vorbeigehen ;-)

LG Katia

Beitrag von maruti 03.12.09 - 15:17 Uhr

hey

kilian ist nun fast 15 monate und hat das auch gemacht ....

habe das von kinderarzt abklären lassen
und der sagte mir so lange das nicht so häufig passiert oder er seinen kopf andersweitig schaden zu fügt ist es einfach einer macke die wieder vergeht

kilian fing mit ca 12 monaten an und nun macht er es gar nicht mehr seid ca 1 monat :)

einfach mal beobachten :)

Beitrag von fascia 03.12.09 - 17:56 Uhr

Hallo Katia,

ihm fehlen einfach noch die passenden Worte, um seinem Frust Luft zu machen.

Andere Kinder schreien oder hauen die nächstbeste Person oder treten nochmal nach dem doofen Turm usw.
Dampf ablassen eben.
Frustration ist ein unangenehmes Gefühl. Er ist vermutlich rein zufällig auf den Trichter gekommen, dass er nicht Dampf ablässt, sondern ein anderes Gefühl quasi "über den Frust stülpen kann". Er empfindet dann etwas anderes deutlicher als die Frustration. Beides ist irgendwann abreagiert und für ihn erledigt.
Es hört wieder auf. Irgendwann merkt er von allein, dass das keine befriedigende Lösung auf Dauer ist.

Mit Gewalt oder "Autoaggression" oder irgendeiner Störung hat das in solchen Situationen nichts zu tun.
Und du siehst ja hier im Forum: Auf die Idee kommen so einige Mäuse...

#klee, fascia.