HIIIILLLFFFEEE!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jimmytheguitar 03.12.09 - 11:52 Uhr

Hallo!
Verzeiht meine Überschrift. Aber ich muß jetzt schnellstmöglich einen Antrag auf Mitnahme des Resturlaubes aus 2009 nach 2010 schreiben und der Geschäftsführung zukommen lassen. (Weiß leider nicht, wie ich es besser formulieren könnte, ihr vielleicht?)

Mein Problem:
Habe auf dem Dienstplan 33 Tage (Rest-)urlaub stehen. Da ich Anfang 2009 ein Beschäftigungsverbot erhalten habe in der Schwangerschaft und jetzt im Oktober (4 Monate nach Entbindung) wieder angefangen habe zu arbeiten.

Jetzt muß ich eben diesen Antrag stellen.

Ich arbeite in der Pflege, 75% Stelle mit ca. 35 Wochenstunden in einer 6-Tage Woche (da Samstage als Urlaubstage gelten)

Im nächsten Jahr wird das Dienstplansystem geändert (an Berliner Kollegen angepasst). Da soll es dann so sein, das der Samstag kein Urlaubstag mehr ist. (laut meiner Pflegedienstleitung)

Soweit, so gut. Jetzt soll ich laut PDL den heruntergesetzten Urlaubsanspruch als Übertrag geltend machen. Habe grade in der Personalabteilung nachgefragt, das wären dann bei einer 5-Tage-Woche 28 Tage Resturlaub.

Mein Lebensgefährte meint jetzt, ich solle darauf bestehen, meinen jetzigen Resturlaub von 33 Tagen zu übernehmen. Haben darüber jetzt schon Streitgespräche geführt, habe ihm einen Denkfehler vorgeworfen, dennoch besteht er darauf und ich blick jetzt nicht mehr durch.

Vielleicht einer von euch?

lg

Beitrag von momfor2 03.12.09 - 11:59 Uhr

Hallo.

Also ich kann deiner Frage hoffentlich folgen.
Du willst wissen, ob du 33 Tage aus 09 ins Jahr 10 übernehmen darfst oder eben 28 Tage?!?!? RIchtig?!?

Meiner Meinung nach sind es 33 Tage, da das neue System ja erst nächstes Jahr eingeführt werden soll.


mf2

PS: wie man sowas formuliert............? ? ?
Ab besten in 2 Sätzen kurz und bündig.

Beitrag von jimmytheguitar 03.12.09 - 12:11 Uhr

Genau das meint mein Freund auch. Ich werde es jetzt drauf ankommen lassen und eben einen Antrag auf Übernahme der 33 Urlaubstage stellen. Wenn dies dann auf Widerspruch stößt, werde ich es nochmal überdenken.

Danke!

Beitrag von vwpassat 03.12.09 - 12:50 Uhr

Dein Freund hat Recht.

Beitrag von drachenengel 03.12.09 - 12:50 Uhr

Dein LG hat recht... die Tage sind noch nicht genommen worden, das neue System ist noch nicht eingeführt, somit soll der AG Dich entweder noch genug in Urlaub schicken, den Urlaub abgelten oder die 33 Tage übernehmen.

So mein Kenntnisstand

Gruß

Mone