Seid 1er Woche Durchfall - Tipps?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von johanna1972 03.12.09 - 12:12 Uhr

Hallo zusammen,

vielleicht hat jemand hier einen Rat für uns.

Maximilian 2,5 hat seid 1er Woche Durchfall.

Wir waren schon beim Kia - der sagte jedoch solange er fit ist (kein Fieber, keine erbrechen etc.) - kein Grund zur Sorge aber irgendwie wird es nicht besser. Er ernährt sich nur noch von Hühnersuppe, Bananne, Kartoffeln und Möhren und Zwieback oder Brötchen und trotzdem hält der Durchfrall an. Langsam verzweifel ich - denn noch länger zu Hause, dann drehe ich am Rad - er fragt jeden Tag wann er wieder in den Kindergarten darf und macht zu Hause nur Quatsch.

Vielleicht kennt das ja einer und kann mir einen tipp geben womit ihr den Duchfall wegbekommen habt - ansonsten muss ich nochmal zum Doc aber der wird mir wahrscheinlich das gleiche sagen wie die letzten beide Male.

Schon mal vielen Dank-

LG Johanna

Beitrag von streifenhoernchen76 03.12.09 - 13:29 Uhr

Das ist ja ne doofe aussage: solange er fit ist?!?!?!?#zitter#zitter

Der Lütte verliert doch Flüssigkeit durch den Durchfall...d as kann schonmal gefährlich werden...
Was für ein blöder Spruch...
Ich würde nocmal hin...

Beitrag von nana141080 03.12.09 - 13:54 Uhr

Nur weil ein Kind 2-4x am Tag Durchfall hat, dehydriert es noch lange nicht. Ein Kind muß trinken, dann geht der Virus schnell aus dem Körper raus!!!

Beitrag von streifenhoernchen76 04.12.09 - 08:54 Uhr

Soll ich dir was sagen???

Mein Sohn hatte vor 3 Wochen nach aussagen des Arztes "NUR LEICHTEN DURCHFALL" Freitagsabends war es dann so das er nur auf dem Bett gelegen hat und nicht gespielt er war schläfrig und abwesend da ist mein Mann mit Ihm zur Notfallambulanz und die haben ihn postwendend ins Krankenhauzs eingewiesen...

Eben weil er durch den durchfall zuviel wasser und Mineralstoffe und so weitr verloren hat. er hatte auch nur 1-2 mal am Tag nichtmal wässrigen durchfall, aber eben so das es gereicht hat....
Wenn man Durchfall hat, ein Glas wasser trinkt, verliert man pro Stuhlgang das 3fache....

Beitrag von nana141080 03.12.09 - 13:30 Uhr

Hallo,
laß mal die Hühnersuppe weg!!!
bei Durchfall muß man Diät halten. Also KEIN Fett. Alles andere ist okay.

Banane wirkt nur stopfend wenn sie oxidiert hat, also gematscht wurde und eerst essen wenn sie bräunlich wird.
Genauso mit einem Apfel!

Reis, Kartoffeln, Bananensaft-Mus, Karottensaft, Buttertoast mit Marmelade, Brötchen, DUNKLE-Schokolade!!!

VG Nana

(Durchfall darf bis zu 2 Wochen anhalten bevor man was unternimmt)

Beitrag von inajk 03.12.09 - 18:05 Uhr

Mal ne komische Frage: Wieso muss er zu Hause bleiben? Wenn er fit und froehlich ist und Lust auf den KiGa hat, spricht meiner Meinung nach nichts dagegen ihn gehen zu lassen. Meine Kleine kraenkelt auch schon seit einigen Wochen mit so einem Virus rum (oder mehreren) und hat immer mal Durchfall, aber sie war die ganze Zeit in der Krippe.

LG
Ina

Beitrag von johanna1972 04.12.09 - 12:51 Uhr

Meiner Meinung und der Meinung des Kindergartens gehören Kinder mit Durchfall nicht in die Kita - er kann ja auch andere Kinder anstecken und das muss nicht sein - der Kia hat auch empfohlen den kleinen erst in den Kindergarten wieder zu schicken wenn er mindestens 1 Tag Durchfallfrei ist. Er ist ja auch erst 2,5 Jahre und eine Erzieherin wäre nur mit Windelnwechseln beschäftigt.