Vormittagsmahlzeit - was und wieviel gebt ihr da???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von yuka 03.12.09 - 12:30 Uhr

Hallo zusammen!

Ich bin grad etwas planlos, was unsere Vormittagsmahlzeit anbelangt...vielleicht habt ihr Tipps für mich?

Elli (8 Monate und 8 kg, also eher ne Zarte) bekommt um:

7/7:30 Uhr ihre Flasche (200-230 ml)

gegen 10 Uhr eine Flasche (200 ml) #kratz ist das zuviel, wenn es dann um 12 Uhr schon wieder Mittag gibt? So besonders viel isst sie eben nicht zum Mittag.

12 Uhr Mittagessen (Pastinake-Kartoffel-Rindfleich, was sonst? ;-) sie mag nichts anderes)

15:30 Flasche oder GOB

18 Uhr Milch-Getreidebrei

vorm Schlafen um 19 Uhr biete ich ihr noch ne Flasche an, die sie mal trinkt und mal komplett stehen lässt.

Nun meine Frage: sollte man die Vormittagsflasche kleiner machen? Dann trinkt sie aber nicht so viel wie sie eigentlich will...ist das schlimm? Oder kann man ihr da was anderes geben? Ich hoffe, dass sie dann mittags dann mehr isst. Oder Mittag eben später geben? Aber dann kommt der restliche Tag nicht mehr so richtig hin...habt ihr ne Idee? Ich hab irgendwie das Gefühl, dass der Tag zu wenig Stunden hat für so viele Mahlzeiten ;-)

Vielen Dank im voraus!!! :-)

LG, Yuka mit Elli





Beitrag von diana1101 03.12.09 - 12:37 Uhr

Hi Yuka,

so ähnlich sieht unser Tagesplan auch aus.. Nur das ich noch nicht so weit bin, was das Essen betrifft.

Johanna bekommt:

gegen 7 Uhr 200ml Flasche

10:30/11:00 Uhr 200ml Flasche

14:30/15:00 Uhr Mittagsbrei - zur Zeit noch eine Flasche hinterher mit bis zu 120ml- weil sie nicht so gut isst.

gegen 18 Uhr ihre Abendflasche mit 200ml

Da ich aber ja so keinen Abendbrei und auch keinen GOB einführen kann, wird sie schon gegen 11 Uhr ihren Mittagsbrei bekommen.

Versuch ihr doch mal um 10 Uhr ein bisschen Obst zu geben..und dann nur noch einen Teil der Flasche.. ca. 100ml.

Aber im Grunde, holen sich die Kleinen was sie brauchen.. und wenn sie damit zufrieden ist.

LG Diana & Johanna 6 1/2 Monate

Beitrag von gussymaus 03.12.09 - 14:19 Uhr

5 mahlzeiten ist doch völlig ok... ich stille zwar, aber da bekommt sie ja auch so viel wie sie will... und das auch bis zu 5mal am tag... mit 8monaten waren das 3 halbe brei mahhlzeiten und 5 brustmahlzeiten (nach dem brei oder eben alleine)...

ich finde das völlig ok. wenn deine maus dann noch eher eine zierliche ist würde ich mir da keine gedanken machen, wenn sie gut damit zurecht kommt, also weder bauchweh noch sonstwie probleme damit hat..

du kannst natürlcih auch die nächste mahlözeit "abstillen" (bzw abflaschen wie bei uns gerne gesagt wird) also die flasche oder einen teil der flasche durch obst ersetzen. meine maus hat dann meist 200g (oder mehr) obstmus gegessen... die jungs waren davon nur eine stunde satt, also bekamen die vormittags wie nachmittags GOB. mittlerweile isst meine maus (wie die jungs später dann auch) apfelscheite und ne dinkelstange, oder auch immer nochmal das apfelmus und nen keks oder so... je nach dem was wir so essen, sie isst ja nun auch immer mehr mit uns...

Beitrag von kathrincat 03.12.09 - 19:39 Uhr

gib doch obstmark, soviel gewollt wird.