was hilft bei Kopfweh?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lachmal73 03.12.09 - 13:10 Uhr

hallo, nachdem ich 16 wochen übelkeit hatte, habe ich nun fast jede woche kopfweh.
will noch keine tabletten nehmen, was hilft denn so bei euch??

lachmal in der 18. woche

Beitrag von schnelleschnitte 03.12.09 - 13:14 Uhr

hatte ich auch, bei mir half nur paracetamol. davon kannst du mit ruhigen gewissen welche nehmen.

Beitrag von tante2006 03.12.09 - 13:17 Uhr

Hallo,
ich habe das gleiche Problem. Nehme Paracetamol auch nur, wenn es überhaupt nicht mehr geht. Ansonsten lege ich mich hin und mache autogenes Training, das entspannt die Muskulatur. Oder Du entspannst Dich in der Badewanne.
Ich leide mit Dir (auch heute wieder...)
Gute Besserung!
Tante2006 16.Woche

Beitrag von 2.nette 03.12.09 - 13:20 Uhr

Hallo lachmal!
Ich kann Dir nur den guten Tip geben, Dich an Deine Hebamme zu wenden. Akupunktur hilft da meist richtig gut und dauerhaft! Habe auch gerade eine Migränepatientin, zu der ich alle 8-10 Tage fahre und sie damit beschwedefrei bleibt...ist eine gute Alternative!
Gute Besserung und viel Erfolg, Gruß Hebamme Nette

Beitrag von a.m.b.e.r 03.12.09 - 13:22 Uhr

Ich nehme Paracetamol. Hatte bis zur 20. SSW auch fast jeden Tag Kopfweh, ich kenn das leider :(

Gute Besserung #blume

Beitrag von bibbile 03.12.09 - 13:34 Uhr

ich weiß Kaffee ist auch nicht der Renner in der ss aber es soll gegen Kopfschmerzen helfen:
eine Tasse Kaffee (schwarz ohne Zucker) mit ein wenig Zitronensaft...

hoffe es nützt!
lg Bibbile

Beitrag von xxkleine-hexexx 03.12.09 - 13:34 Uhr

ich habe paracetamol 500 mg genommen.

Und mein Frauenarzt meinte man darf ohne bedenken bis zu 2000 mg nehmen.

also 4 mal paracetamol 500mg
2 mal paracetamol 1000mg

Beitrag von rismi 03.12.09 - 14:27 Uhr

Hallo!
Ich kenn das auch... Wenn's ganz schlimm ist, dann hilft nur Paracetamol (Benuron), was ich aber wirklich nur nehm, wenn's gar nicht anders geht. Und dann auch nur eine Tablette. Ansonsten hilft bei mir Kaffee, auch einer mit gaaaaanz viel Milch und wenig Kaffee.
Meine Heilpraktikerin hat mir ausserdem Bitterstoffe (z.B. Bitterstern aus der Apotheke oder entsprechende Lebensmittel) empfohlen. Das hilft der Leber.
Entspannung ist natürlich immer gut, aber nicht immer machbar. Genauso wie Akupunktur.
Wünsch Dir Gute Besserung!!! :-D