alle halbe stunde abpumpen ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von xenotaph 03.12.09 - 13:39 Uhr

hallo,
derzeit pumpe ich alle 2 stunden ab (nachts nicht), und bekomme pro pumpgang 20-30 ml insgesamt.
früh insgesamt 50ml.

dies würde ich gerne ändern. nun überlege ich, ob es sinnvoll ist, alle halbe stunde mal für 10 min zu pumpen.

was meint ihr?

danke und LG

Beitrag von tragemama 03.12.09 - 14:13 Uhr

Wenn Du sonst nichts vorhast. Nein, im Ernst: Ich hab im KH alle drei, vier Stunden gepumpt, als meine Tochter noch auf Intensiv war. Noch kürzere Abstände finde ich nicht sinnvoll, vor allem bist Du da ja ausschließlich mit Pumpen beschäftigt - Frustgefahr....

Andrea

P.S. Deutlich eher würde ich empfehlen, auch nachts zu pumpen.

Beitrag von flipsa 03.12.09 - 18:44 Uhr

Alle halbe Stunde macht keinen Sinn.
Ich habe 3 Monate im 3 Stunden Rhytmus abgepumpt. Auch NAchts...man gewöhnt sich dran.

Und besser ist es beide Seiten gleichzeitig abzupumpen, ist viel ergiebiger. Habe durch meine Ausdauer nach wenigen Wochen insgesamt pro Abpumpvorgang 120ml rausbekommen. Unsere trinkt er wenig, somit war das ne Menge!

LG

Beitrag von gslehrerin 03.12.09 - 22:36 Uhr

Wenn du 10 Minuten pumpst, 5 Minuten mit der Reinigung des Brustsets und nochmal 5 Mintuten mit Auf- und Abbau der Pumpe beschäftigt bist, wer kümmert sich dann um dein Kind?
Wie lange pumpst du denn? Mir kommt das wenig vor.
Du solltest nachts das Pumpen nicht komplett weglassen, ein größerer Abstand ist aber schon ok. Ich bin total ausgelaufen, wenn ich die ganze Nacht nicht gepumpt hab (einmal vor Erschöpfung Wecker nicht gehört), allerdings hatte ich da auch andere Milchmengen zu bewältigen.

LG
Susanne