Ausschlag im gesicht! Würdet ihr Cortison geben oder erst zum heilprak

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von centra20 03.12.09 - 13:40 Uhr

Hallo ihr,

mein kleiner wird nächste Woche 6 Monate.
hat ungefähr seit dem 3/ 4 monat Ausschlag aber nur im Gesicht.
Die Ärztin damals sagte das geht mit einem halben jahr wieder weg nun ist es aber nicht weg im eggenteil es ist etwas schlimemr geowrden sogar etwas offen das es nässt.
Nunw ar ich gerade bei der ärztin und die hat mirr ne Salbe verschrieben mit Cortison..
Würdet ihr die nehmen ?Cortison in dme alter ist ebstimmt nicht gut ??!
oder lieber erst zum Heilpraktiker?
Was meint ihr ??

liebe grüße

Beitrag von lewie 03.12.09 - 13:44 Uhr

Hi, echt Cortisonsalbe??? Uiii... Also ich hatte letztens auch einen fiesen Ausschlag am Arm und habe Cortisonsalbe bekommen und in der Apotheke wurde mir extra gesagt, dass Babys damit nicht in Berührung kommen sollen. Hmm... Nun ist mein Sohn aber auch jünger. Und wenn es bei deinem schon so lange da ist... Warst du denn bei einem Hautarzt???
Alles Gute,
Lena

Beitrag von centra20 03.12.09 - 13:57 Uhr

Hi,

ja bei einem Hautarzt war ich auch scon der konnte mir auch nicht sagen woher das kommt.
Er hate mir auch ne Salbe verschrieben aber mein Kinderarzt sagte das die nichts bringen würde...

bin ratlos....

Beitrag von kiwi-kirsche 03.12.09 - 14:08 Uhr

Da ich nichts von Heilpraktikern halte würde ich die Salbe mal probieren.....

alles halb so schlimm:

http://www.stern.de/haut/therapie/cortisonsalbe-hautarzts-liebling-638977.html

lg
Kiwi

Beitrag von nina4175 03.12.09 - 20:14 Uhr

#danke

Beitrag von pueppi28 03.12.09 - 14:41 Uhr

unsere maus hatte auch lange einen ausschlag und ich habe dann auch diese salbe bekommen, nach 2 tagen war alles weg und ihr gehts auch gut.
du mußt die salbe ja nicht dick auftragen und nicht 3 mal am tag, einmal reicht...

Beitrag von blucki 03.12.09 - 14:42 Uhr

hallo,

unser sohn hatte als baby auch eine leichte neurodermitis und ohne cortison wären wir nicht klar gekommen, weil er immer wieder ekzeme hatten, die auch tlw genässt haben. es gibt doch extra babysalben mit cortison. unsere hieß damals alfason. die war super. einmal drauf und der mist war weg und der arme kerl hatte ruhe.

ich bin selbst allergiker und muss öfters cortison in tablettenform nehmen. ich sehe das nicht so eng.

lieber einmal was drauf, was hilft und dafür heilt die wunde. in diese offenen stellen kommen nämlich noch jede menge anderer dreck hinein. ich kann dir nur raten, die salbe zu nehmen, die ihr bekommen habt.

von heilpraktikern in dem fall halte ich nichts. eine homöopathin wollte mir damals z.b. erzählen, mein sohn hätte so schlimme haut, weil ich so eine schwere kindheit hatte. seitdem habe ich solche leute echt gefressen.

lg und gute besserung
anja

Beitrag von doritos 03.12.09 - 15:01 Uhr

Hallo du

Also, ich würde niemals Cortison nehmen, hatte das in meinen Salben auch immer drinnen für mich. Nun, ist total schädlich für die Nieren.
Ich würde zum Heilpraktiker gehen oder zumindest natürliche Salben ausprobieren...
Aber das musst du beurteilen, ob du wirklich so einen Cortison Hammer geben willst oder nicht
glg D.

Beitrag von kati543 03.12.09 - 15:02 Uhr

Also mein Sohn nimmt auch seit einer Weile Cortisonsalbe. Es geht ihm dadurch besser. Und Nebenwirkungen sind auch keine sichtbar.
So schlimm kann Cortison auch nicht sein. Den Ungeborenen Babys, die zu früh kommen "wollen", bekommen das ja sogar gespritzt (naja, die Mutter). Eine Dauerbehandlung sollte es nicht werden und du musst sehr aufpassen, dass die Salbe nicht abgeschleckt wird.

Beitrag von amadeus08 03.12.09 - 17:17 Uhr

ich würde erstmal zum Heilpraktiker gehen. Unser Kleiner hatte überall rote Flecken, am Oberarm sogar ganz schlimm und jetzt wurde er homöopathisch behandelt und die Stellen sind schon fast alle verschwunden oder zumindest ganz blass geworden. Viel kann man dadurch erreichen, wenn nicht, kann man immer noch Cortison nehmen.