Von Brei länger satt?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lewie 03.12.09 - 13:56 Uhr

Und noch mal ich... ;-) Bin heute die Ober-Fragenstellerin :-)

Wie lange sind Babys von kompletten Breiportionen satt? Mein Sohn (vier Monate) bekommt in Rücksprache mit dem Kinderarzt abends schon seinen Gries-Banane-Brei und ich habe nicht das Gefühl, dass er davon länger satt ist als von einer Milchflasche. Kann das sein? Oder sollte er länger durchhalten???

LG
Lena

Beitrag von pueppi28 03.12.09 - 14:30 Uhr

ich denke das ist alles nur humbuck, unsere maus hätte mit 4 monaten bestimmt keinen brei bekommen und wenn ich 5 mal aufgestanden wäre.(schreikind)
was du deinem kind gibst ist dir überlassen aber ich halte da nix von.
unsere maus hat mit 6 monaten ihren brei bekommen und fertig.

lg

Beitrag von holly80 03.12.09 - 14:42 Uhr

ich hab das auch ausprobiert wie mein kleiner 4 monate war und er ist trotzdem alle 2-3 std nachts gekommen hab es dann sein lassen und weiter hin die flasche gegeben hab ihm nachmittigs einen getreidebei mit obst gegeben abends brot

lg


Beitrag von lewie 03.12.09 - 15:44 Uhr

Ich wollte nicht eure Meinung zum Breifüttern sondern eine Info darüber, ob sie länger satt sind. Und ich gebe ihm den Brei nicht, damit er länger schläft oder so! Hat andere Gründe!!!

Beitrag von fcbarca28 03.12.09 - 16:10 Uhr

Huhu, ich noch mal.
(auch auf die Gefahr hin, dass ich wie bei meiner Babyschwimmantwort von einer Übermutti einen schönen Kommentar bekomme #bla )

Ich denke, man kann das nicht pauschal sagen.
Zum einen kommt es drauf an, wie viel er davon isst.
Bei uns ( meine Tochter ist 9 Monate) ist es sooooo unterschiedlich von Abend zu Abend.
Aber auch die Menge hat machmal nix zu sagen. Manchmal isst sie abends sogut wie nix und schläft trotzdem durch, manchmal isst sie alles auf und will nachts ne Flasche.

Grundsätzlich kann ich aber sagen, dass bei uns ( und das gilt jetzt nicht für alle - nur zur Sicherheit sag ich das mal dazu ;-) ) die Abende und Nächte viiiiel besser, ruhiger und enstpannter sind, seit es abends Brei und /oder Flasche mit Folgemilch gibt. Von daher geh ich davon aus, dass es sättigender ist als Muttermilch ( gestillt hab ich nachts ca 2-4 Mal).

Soviel zu meiner Erfahrung ( und nicht der einzig wahren Lösung :-p).
LG,
die Sandy

Beitrag von lewie 03.12.09 - 16:23 Uhr

Danke für die Info :-)

Also ich gebe die 1er (Oh nun schreien alle vermutlich noch mehr - aber leider hat mein Kind nicht an der Brust trinken wollen (vier Wochen Kampf) und von der Pre ist er rasch nicht mehr satt geworden (kam alle 1,5 Stunden)). Und ich habe halt festgestellt, dass er vom Brei genau wie nach der 1er-Milch nach vier Stunden wieder Kohldampf hat obwohl ich erwartet hätte, dass er da länger aushält ;-) Naja....

Beitrag von emeri 03.12.09 - 18:18 Uhr

hey,

ich denke, das ist von kind zu kind unterschiedlich und man kann nicht generell sagen "wenn man brei füttert schläft das kind durch".

viele sagen ja auch, flaschenkinder seien länger satt, was auch blödsinn ist. kann also auf jeden fall sein, dass er nicht länger gesättigt ist.

lg emeri

Beitrag von kathrincat 03.12.09 - 19:33 Uhr

kann man so ja auch nicht sagen, er kommt wenn er hunger hat und gut, brei ändert an der sachen nichts.

Beitrag von miss-sheep 03.12.09 - 23:17 Uhr

Hallo,
unser Sohn schlief bis er 5 Monate alt war, sehr gut!! Er wurde ein bis zwei mal gestillt. Seitdem schläft er einfach schlecht. Als er 6 Monate alte war hab ich mich Beikost angefangen, die er nicht wollte bis er 7 Monate alt war. Seit einem Monat isst er ganz gut. Ich fütter ihm abends einen Brei aus Dinkelflocken, Mumi und Obst. Wenn er eine Stunde später ins Bett geht, trinkt er nochmal an der Brust...Sollte eigentlich sättigen, denke ich. Leider schläft er dann nicht besser als wenn er Abends nur die Brust bekommt...#kratz
Ich glaub das hat mit dem Essen nix zu tun..
Vielleicht solltest Du den Grießbrei mit Milch anrühren, dann hat er mehr Kalorien..
lg isa

Beitrag von amadeus08 04.12.09 - 17:45 Uhr

ich habe bei meinem Kleinen immer wieder festgestellt, dass das, was er abends bekommt nicht unbedingt mit dem Durchschlafen zu tun hat, also bei ihm ist es nicht so, nicht dass ich damit sagen will, dass das bei anderen so sein muss.
Ich kann ihm Brei geben oder Pre Milch. Meistens schläft er nach Pre Milch auch zehn bis zwölf Stunden durch. Manchmal auch nicht. Er hatte auch Phasen, wo ich dachte ich müsste ihm Brei oder ne andere Milch geben, aber da kam er dann trotzdem nachts und wollte Milch.
Insofern geb ich ihm jetzt wieder Pre.
Ich denke also dass der Brei nicht unbedingt dazu führen muss, dass das länger sättigt.
Und tut mir leid, dass Du schon wieder so nette Antworten bekommen hast. Deine Frage war schließlich nicht OB Du Brei geben sollst.......ach ja, manchmal ist es nicht einfach hier! ;-)