Ebay - Reklamation - Teil II

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von knutschbacke07 03.12.09 - 14:01 Uhr

Hallo,

gestern habe ich euch gefragt bzgl. der Reklamation http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=63&tid=2379949

Nun meldet sich die Dame per Mail.

Sie schreibt 1. dass sie die Hose nach einer Woche bekommen hat. Klar, ich schicke die Ware erst nach Geldeingang. Und wenn man die Lieferzeiten dazurechnet kann es eine Woche dauern bis es bei dem Käufer ankommt.

Außerdem war sie kurz danach mit ihrem Kind für 3 Wochen im Krankenhaus. Okay, das tut mir leid, dass ihr Kind im KH war. Zwischenzeitlich hätte jemand anders versucht mit mir wegen dem Fleck in der Hose kontaktiert.

Und 3.: Angeblich hat sie dafür Zeugen, die beim Auspacken den Fleck auch gesehen haben. Ähm? Welche Zeugen? Zeuge schön und gut aber das sagt mir nichts. Beweisfotos sind sicherer.
________________________________

Habe zwischenzeitlich eine Mail vom Ebay erhalten.

Hier der Text dazu:

Sehr geehrte Frau D.,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie erwarten unsere Unterstützung, weil der Käufer "xxx" behauptet, die Hose mit einem Fleck erhalten zu haben.

Da Sie dem Käufer die Hose ohne Fleck verschickt haben, haben SIe Ihre Pflicht als Verkäufer erfüllt. Ich habe gesehen, dass Sie privat handeln. Daher unterliegen Sie nicht den Bestimmungen des
Fernabsatzrechts. Sie sind daher gesetzlich nicht verpflichtet, dem Käufer ein Widerrufs- oder Rückgaberecht einzuräumen.

Ich empfehle Ihnen, den Käufer nochmals zu kontaktieren. Informieren Sie ihn über Ihre Rechte.

Um die Telefonnummer zu erfahren, rufen Sie bitte bei der Auskunft an. Aus datenschutzrechtlichen Gründen darf eBay die Telefonnummern von Mitgliedern nicht weitergeben.

Da Sie uns darauf hingewiesen haben, dass der Käufer "xxx" nach zwei Monaten die Hose reklamiert, obwohl SIe dem Käufer die Hose ohne
Felcke verschickt haben, werden wir das Mitglied gründlich überprüfen. Entdeckt das Sicherheitsteam einen Verstoß, werden entsprechende
Maßnahmen ergriffen.

Das eBay-Sicherheitsteam kann das Mitglied nach wiederholten Verstößen gegen die eBay-Grundsätze verwarnen oder ganz vom Handel auf eBay
ausschließen.

Frau Doliwa, ich wünsche Ihnen, dass sich Ihr Anliegen schnell klären lässt.

Mit freundlichen Grüßen

XXX XXX
eBay-Sicherheitsteam
_____________________________

Uff, viel zu lesen - sorry #hicks

Sorry, dass ich euch nerve aber wie soll ich den jetzt weiterverfahren?

LG
Melli

Beitrag von babyklein85 03.12.09 - 14:17 Uhr

hi

hat dir die denn ein Bild mit fleck gemeilt? Würde mich gar nicht drauf

Beitrag von binnurich 03.12.09 - 14:29 Uhr

"Ich empfehle Ihnen, den Käufer nochmals zu kontaktieren. Informieren Sie ihn über Ihre Rechte."

Schick eine Nachricht und sag, wie empfohlen:
Ich handel privat. unterliege nicht den Bestimmungen des
Fernabsatzrechts. bin daher gesetzlich nicht verpflichtet, dem Käufer ein Widerrufs- oder Rückgaberecht einzuräumen.

Beitrag von knutschbacke07 03.12.09 - 15:30 Uhr

Hallo, das genau habe ich gemacht. Bin gespannt wie die Dame reagiert #schwitz

LG
Melli

Beitrag von vwpassat 04.12.09 - 11:29 Uhr

Abperlen lassen.

Beitrag von magicmulder 04.12.09 - 12:46 Uhr

Aber schön daß wir jetzt deinen Nachnamen kennen. :-p

#katze

Beitrag von sonnelieb08 04.12.09 - 20:13 Uhr

ich verkaufe bei ebay auch Privat und vor her als Gewerbe.
Du hast von deiner seite alle Rechte erfühlt. Jetzt machst du garnichts mehr. Das ist so ein Fall wo man kein Ende findet, also mach Schluß, keine emails mehr schreiben. Es gibt viele Käufer die denken die sind schlauer und wollen die Ware dann zurück geben und machen dann ärger. Du hast kein Fehler gemacht und der Käufer muß, wenn die Ware nicht in Ordnung ist sofort sich melden und das war nicht der Fall. Und Krankenhaus ist nur eine Ausrede. ;-)