So entzündete Brustwarzen - was kann ich noch tun?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von berni142 03.12.09 - 14:48 Uhr

Hallo Ihr Lieben, stille meinen Kleinen jetzt seit drei Wochen (seit der Geburt) und seit ein paar Tagen sind meine Brustwarzen so entzündet und schmerzen höllisch - habe immer schon Angst vor der nächsten Mahlzeit de Kleinen - ich schmiere mir schon immer Lansinoh Fettcreme drauf - aber leider hilft es nichts...

Was kann ich noch nehmen?
Tragt Ihr immer einen Still-BH oder eher nicht?
Sollte man Stilleinlagen nehmen oder eher auch nicht?

Vielen Dank vorab Berni

Beitrag von akene-0512 03.12.09 - 15:04 Uhr

hallo berni,

hast du es schon mal mit stillhütchen versucht?

lg

Beitrag von lilaleo 03.12.09 - 15:11 Uhr

Bei mir haben die Multi Mam kompressen wundergewirt und es war bald wieder heil, obwohls sogar geblutet hatte.

Lg und gute Brustbesserung!

Beitrag von majasophia 03.12.09 - 15:18 Uhr

hatte das auch, meine hebi gab mir so brustschalen aus plastik, die ich den ganzen tag getragen habe....die gibts von nuk

die brustwarze liegt dann im freien und die kleidung kann nicht mehr reiben..nach 3 tagen waren meine brustwarzen wieder heile

Beitrag von blume82 03.12.09 - 15:19 Uhr

Hallo,

erstmal sollte Soor bei dir und deinem Kind ausgeschlossen werden.

Was noch hilft ist folgendes:

1. Die Brust oft an die Luft lassen.
2. Öfter stillen, das der Hunger nicht so groß ist und dein Kind nicht so heftig saugt
3. Nachdem stillen Traubenzucker auf die Brustwarze und dann mit Rotlicht bestrahlen.
4. Keine einwegstilleinlagen, möglichst welche aus Wolle/Seide
5. Und noch Heilwolle in den BH legen
6. Vor dem stillen Schwarzteebeutel auf die Brust legen.
7. Schauen lassen ob die Anlegetechnik okay ist.

LG

Beitrag von tragemama 03.12.09 - 15:27 Uhr

Ich würde zunächst mal die Nachsorgehebame draufschauen lassen.

Mir haben die "Cooling Pads" von Medela total gut geholfen, ich hatte allerdings auch nur einmal so ein Problem (Saugblasen vom Pumpen).

Creme dürfte das Gegenteil des Gewünschten bewirken, weil sie die Haut noch mehr aufweicht.

Ich trage immer Still-BH und Stilleinlagen (die wechsle ich auch häufig, damit immer möglichst trocken ist).

Alles Gute,
Andrea

Beitrag von manscho 03.12.09 - 21:37 Uhr

Ich fand die Pads von Medela gut und hab mir Arnika-Globuli geholt, das hat dann nach 2 Tagen auch super geholfen:-D