Faktor V HR2 homozygot Erhöhtes venöses Risiko

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von okswal 03.12.09 - 14:53 Uhr

hallo,

meine Frage ist ob einer mit solchen Diagnose die oben steht Schwanger geworden und die Schwangerschaft problemlos verlaufen ist.
Meine Schwester hat ihren kleinen Sohn id er 21 SW verloren Platzentaablösung, jetzt ist sie wieder Schwanger und hat große Angst.

Bitte um Antworten.

Beitrag von sonne_1975 03.12.09 - 14:55 Uhr

Muss sie jetzt nicht Heparin spritzen? Wird sie von der Gerinnungsambulanz überwacht?

LG Alla

Beitrag von nadja101 03.12.09 - 14:56 Uhr

Das muss unbedingt bei einem Spezialisten abgeklärt werden!!! Evt. muss sie auch Heparin spritzen!

Ich habe eine MTHFR Mutation und GOTT SEI DANK kein Faktor V leiden! Daher muss ich auch kein Heparin spritzen.

ABER ich muss alle 3 Wochen zum Doppler ins KH.

Sie soll sich unbedingt einen Spezialisten suchen und sich gut überwachen lassen. Dann kann es auch gut gehen. :-)

Beitrag von sonne0702 03.12.09 - 14:57 Uhr

Hallo Du !
Ich habe einen Faktor sieben Mangel , der zufällig entdeckt wurde und spritze mir jetzt seit Beginn der Schwangerschaft ein Substitutionsmittel .... Die Schwangerschaft verläuft super ...Sie sollte sich in einer Gerinnungsambulanz vorstellen .... Wenn Du Fragen hast kannst Du gerne über meine VK fragen
Lg Julia

Beitrag von i_kind 03.12.09 - 15:04 Uhr

Hi

ich hab das gleiche Faktor V allerdings hetorozygot. Meine erste Schwangerschaft wurde in der Gerinnungsambulanz überwacht und ich musste erst ab der 27 SSW Heparin spritzen. Nun bin ich wieder schwanger und muss ASS100 nehmen, bis die Blutwerte ergeben, dass ich Heparin spritzen muss.
Sie soll unbedingt von ihrem FA in die Gerinnungsambulanz überwiesen werden, denn damit ist leider nicht zu spaßen.

LG i_kind

P.S. wenn deine Schwester es homozygot hat, dann hat sie es von Mutter und Vater vererbt bekommen. Das heißt du müsstest es auch haben, bist du untersucht worden, bzw. die ganze Familie?

Beitrag von xandi290 03.12.09 - 15:34 Uhr

hallo habe das auch spritze von anfang an heparin bekomme mittlerweile mein 4 kind. wusste das bei den ersten 3 kinder nicht, es wird vermutet das ich deshalb 3die kinder zu früh bekommen habe. 31, 30 ud 33ssw. sind alle gesund!!!

am besten lässt sie sich gleich einstellen hatte bis jetzt noch keine probleme ausser übliche beschwerden;-)

lg alex mit drei an der hand und krümmel 27ssw