Sie wiegt mit Kleidung 14,7 kg, darf sie in den großen Kindersitz?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von chmie 03.12.09 - 15:20 Uhr

Hallo, da der große Kindersitz ja erst ab 15 kg gedacht ist, unsere Kleine aber 14,7 kg wiegt und der ander herausgenommen werden mußte, weil ihr die Flasche ausgelaufen ist, wollte ich fragen, ob sie schon in den großen darf...

Wie handhabt ihr das?

danke!

Beitrag von sonne_1975 03.12.09 - 15:27 Uhr

Soll sie nur ausnahmsweise mitfahren, weil der Bezug gewaschen wird? Oder dann im grossen Sitz bleiben?

Im ersten Fall würde ich es machen, aber dann sofort wieder zurück...

LG Alla

Beitrag von ivik 03.12.09 - 17:18 Uhr

Hallo,
hier ist eine gute seite: www.sicher-im-auto.com .
Ich würde es nur ausnahmnsweise machen und dann wieder in den alten Sitz. Man sollte (wie immer) erst so spät wie möglich wechseln. Weiteres findest du auf der Seite.

lg ivik

Beitrag von lilly7686 03.12.09 - 18:22 Uhr

Ich würde sagen, zumindest wurde mir das damals gesagt, du musst schauen, wie groß deine Tochter ist.

Denn wenn sie oben übersteht beim "kleinen" Sitz, dann kannst du ruhig den großen nehmen. Denn es geht zwar vorallem wegen dem Gurt ums Gewicht. Aber dein Kind ist auch nicht ausreichend geschützt wenn der Kopf oben übersteht und somit bei einem Unfall in alle Richtungen geschleudert werden kann.

Ich hab meine Tochter auch schon mit 13 kg in den großen Sitz gegeben. Muss aber dazu sagen, dass meine Tochter extrem zart ist und auch jetzt mit ihren bald 6 Jahren erst knappe 18 kg hat.

So, und jetzt könnt ihr mich steinigen.

Beitrag von sonne_1975 03.12.09 - 23:30 Uhr

Es ist falsch, was du sagst. Der Kopf darf bis zur Augenhöhe drüberschauen.

Und du hast gegen das Gesetz gehandelt, deine Tochter durfte nicht in den Sitz. Du hättest einen Sitz von 9 bis 36 kg kaufen müssen.

Beitrag von morla29 03.12.09 - 21:11 Uhr

Hallo,

uns wurde gesagt, dass der Gurt, mit dem sie da angeschnallt werden erst ab 15 kg reagiert.

Also entweder noch Gewichte dranhängen oder wirklich abwarten.

Wir haben die 15 kg abgewartet.

Gruß
morla

Beitrag von sonnenschein_nr2 03.12.09 - 21:19 Uhr

Hallo,

genau diese Begründung habe ich auch bekommen, als ich mich damals erkundigt habe. Und dann bin ich ans überlegen gekommen: Wie kann der gleiche Gurt, der erst ab 15 kg reagiert mein Baby in der Baby-Schale gehalten haben? Das waren ja sicher keine 15 kg. Das konnte mir keiner erklären !!!#kratz

Vielleicht bekomme ich ja hier noch eine Antwort darauf.

Daher haben wir entschieden unsere Große damals mit 14,5 kg in den nächsten Ausotsitz zu setzten, damit der Kleine in den anderen kann. Von der Größe hat das gut gereicht, nur leider hat 0,5 kg gefehlt.

In der Hoffnung auf eine Erklärung
Sonnenschein_nr2

Beitrag von bibi0710 03.12.09 - 21:39 Uhr

Eine Antwort kann ich dir durchaus geben:

Der Kindersitz wird mit dem Gurt am Sitz befestigt. Weiterhin wird der Gurt fest am Kindersitz angeklemmt (ist zumindest bei unserem so). Somit hat der Kindersitz wesentlich mehr Halt, als die Nummer größer. Der Kindersitz sollte möglichst nicht verrückbar sein (also richtig fest sitzen). Dann ist es relativ wurscht, wie leicht dein Kind ist.

Hoffe du konntest mir folgen #gruebel

LG, Berit