Ohrensausen beim Kind / bitte um Antworten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von zapmama2003 03.12.09 - 16:22 Uhr

Mädels, habe hier eine Frage.
Meine Tochter (4J) hatte vor einem Monat Mittelohrnetzündung. Seitem hat sie mir erzählt, sie hätte Ohrensausen (so ein dsum dsum in den Ohren, wie sie beschreibt).
Ich war heute beim HNO zum Nachschauen und hab das noch mal angsprochen. Sie hat uns Inhalation verschrieben und Mitte Januar sollen wir noch mal kommen. Aber sie konnte keine Entzündung im Mittelohr mehr fest stellen, d. h. alles wieder okay.
Auf meine Frage, ob ich mir da Sorgen machen muss, sagte sie: " Nein, es wird schon vergehen"...
Aber ich mache mir trotzdem Sorgen. Kennt das jemand von euch? Ist das vielleicht Tinitus?! Oh Gott! Bitte um Antworten. Bin schon wieder krank vor Sorge....:-(

Beitrag von mrsviper1 03.12.09 - 18:48 Uhr

Hallo,

Ich habe selbst als Kind sehr oft eine Mittelohrnetzündung
gehabt und habe sie auch heute auch manchmal noch.
Ich habe dann wenn alles abgeheilt ist auch immer so ein summen im Ohr aber das hört sich nicht so an wie beim Tinitus sondern eher so wie ein dunkles klopfen.
Mein HNO Arzt meinte mal zu mir das es sein kann das dass Trommelfell pochert(ich hoffe du verstehst was ich meine) und das man dieses hört.Und als summen empfindet.

Lg Tina