Wieviel Versuche ist Euer Maximum???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnoffi 03.12.09 - 16:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

nachdem nun auch unsere 2. ICSI (IMSI) nicht erfolgreich geendet hat, denken mein Mann und ich natürlich darüber nach, wie es jetzt weitergehen soll. Wir haben jetzt beschlossen erst einmal zur Kiwu-Klinik zu gehen, um uns beraten zu lassen, ob eine ICSI (IMSI) bei unserem schlechten Sperma überhaupt noch Erfolgschancen hat. Bei diesem Versuch wurden die Spermien separat selektiert und festgestellt, dass nicht 1 % ohne Anomalien vorhanden sind. Von den 15 % die nur geringe Anomalien aufwiesen, wurden dann Spermien genommen, allerdings hat es bis zum Tranfer nur eine einzig Blastozyste von ursprünglich 6 Eizellen geschafft. Alle anderen sind am 3. Tag nicht weitergewachsen. Wir haben ziemlich grosse Angst, dass unsere Chancen so gering sind, dass wir unseren Kiwu begraben müssen, denn ein Leben ohne Kinder können wir uns nicht vorstellen. Nun fragen wir uns natürlich: sollen wir es nochmal probieren? So nach dem Motto: alle guten Dinge sind 3? Wieviele Versuche habt ihr hinter Euch, bis es endlich zum Erfolg führte?

Vielen Dank für Eure Hilfe und Antworten,
Eure Anja.

Beitrag von katici 03.12.09 - 17:56 Uhr

hier sind manche mit sieben versuchen.
das kann man pauschal nicht sagen.
ich denk,dass ich ab 35 (also in vier jahren-) mit adoption weitermachen würde, wenn bis dahin kein erfolg da war.
wir haben noch einen versuch,der bezahlt wird, ab dann ist es auch eine finanzielle sache.aber so schnell aufgeben würd ich nie können.
lg und viel erfolg für euch...

Beitrag von jo-hanna- 03.12.09 - 21:23 Uhr

Hallo Anja,

ich finde das sehr schwer so zu beantworten.
Ich denke Euer Weg, erstmal mit dem Arzt über die Erfolgschancen zu sprechen, ist sicherlich gut! Und dann wird euch euer Bauchgefühl schon weiter leiten!

Wir haben inzwischen 4 ICSI´s hinter uns und uns jetzt entschieden aufzuhören (erstmal).
Wir haben einfach gemerkt, dass wir
1. keine Kraft mehr haben
2. der ganze Spaß eine Stange Geld friest und wir leider keinen Geldesel haben
3. Unsere Hoffnungen schrumpfen
UND VOR ALLEM
4. uns mittlerweile es nicht mehr soo wichtig ist ein leibliches Kind zu haben.

Sollten wir das im Januar noch immer mit einer solchen Überzeugung sagen, werden wir den Weg einer Adoption gehen...
Aber wir lassen uns bewusst noch etwas Zeit!

Ich kann nur sagen:
Auch wenn die ICSÍ´s alle nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben, ich habe alle gebraucht um so weit zu sein! Noch vor der 4.ICSI hätte ich nicht gedacht, dass ich jemals sagen kann "dann werde ich eben nie schwanger sein, aber trotzdem glücklich!"

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!
Hör einfach auf deinen Bauch!

Liebe Grüße
Johanna #klee

Beitrag von schnoffi 04.12.09 - 08:31 Uhr

Hallo Johanna,

vielen Dank für Deine Antwort. Wir haben uns eben auch schon Gedanken um Adoption gemacht. Man steht dem ganzen so unglaublich machtlos gegenüber und langsam merke ich auch, dass es meinem Mann tierisch an die Nerven (und Herz) geht. Grundsätzlich könnte ich mir eine Adoption auch jetzt schon vorstellen, wenn die Klinik definitiv sagt: die Chancen auf ein leibliches Kind stehen eher schlecht. Aber das alles braucht Zeit und zum Glück tickt bei uns die Uhr noch nicht ganz so laut. Also nehmen wir uns die Zeit und sehen was kommt.

Ganz liebe Grüsse,
Anja

Beitrag von milie 04.12.09 - 08:31 Uhr

Hallo Johanna,

Dein Beitrag macht auch mir echt Mut - trotz vier Fehlversuchen! Ich weiß derzeit nicht wie weit wir gehen werden, aber ich kann Eure Entscheidung und Einstellung sehr gut verstehen!
Natürlich hoffe, ich dass unser Traum erfüllt wird, falls nicht hoffe ich, dass wir so stark, gereift und abgeklärt sein dürfen wie Ihr beiden!

Drück Euch ganz fest die Daumen fürs Eisbärchen und wer weiß was passiert, wenn der Kopf WIRKLICH frei ist???
lg mili