2 windpockenimpf. geschafft,...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von orchidee-81 03.12.09 - 16:55 Uhr

habe unseren 5 jähr. sohn um 14 uhr impfen lassen, ca. 30 min danach war ihm kalt u er wurde müde!

will nichts essen u liegt auf der couch unter der decke u gähnt

hoffe es bleiben die einzigsten reaktionen

wollte es kurz alles mitteilen, die eventl. auch noch vor der zweiten impfung stehen.

lg a

Beitrag von bezzi 03.12.09 - 17:32 Uhr

Ich bis sicher, dass diese Reaktionen nichts mit der Impfung zu tun haben.

Imfreaktionen treten (wenn überhaupt) nach ein paar Tagen auf. Bei einer zweiten Impfung dürften eigentlich keine Reaktionen auftreten, da der Körper die Erreger ja schon kennt.

Wahrscheinlich wird er krank.

Meine Tochter wurde mit 1/12 Jahren einmal gegen WP geimpft und hat sie nicht bekommen, als mein Sohn sie hatte. Hat ahlso gut geschützt. Wir lassen sie sicher kein zweites mal impfen.

Beitrag von orchidee-81 03.12.09 - 17:48 Uhr

bor mist, habe jetzt angst

habe beim doc angerufen, meinte auch, dass es nichts mit der impf zu tun hat

schitt, sie meinte auch, das er sensibel ist u die impf mitgenommen hat

habe angst, beobachte ihn ständig,

schläft gerade!

a

Beitrag von schullek 03.12.09 - 18:18 Uhr

hallo,

das ist ja sehr interessant. wo genau steht denn, das solche reaktionen nicht von der impfung sein können? hast du da studien dazu? ich bin immer auf der suche nach allem möglcihen rund um impfungen. also würde ich mich freuen, wenn du mir dein infomaterial oder deine quelle nennen könntest.

lg,

schullek

Beitrag von orchidee-81 03.12.09 - 18:36 Uhr

habe schiss, er hat jetzt 37.6 temp.

hilfe!

#gruebel

Beitrag von schullek 03.12.09 - 18:37 Uhr

das ist doch noch nichtmal nahe an der erhöhten temperatur.

Beitrag von orchidee-81 03.12.09 - 18:44 Uhr

neh?

ab wann beginnt sie denn?

bin total hibbelig!

Beitrag von schullek 03.12.09 - 18:47 Uhr

ich sehe erhöhte tempi erst so ab 38. ab 38,5 spricht man allgemein von fiber, obwohl ich mir da auch noch wenig gedanken mache.

Beitrag von orchidee-81 03.12.09 - 18:51 Uhr

gedanken mache? meinst du jetzt auf die impf bezogen?

Beitrag von schullek 03.12.09 - 19:03 Uhr

nein, auf das fieber.

ich sehe generell jede impfung kritisch. und hinterfragt viel. daher auch meien frage an die vorschreiberin, wo ihre infoquelle ist.
sind wir mal ehrlich: jeden tag kommt im forum nen posting zu impfnebenwirkungen und die meisten antworten: nein, das kommt sicher nicht von der impfung. erstmal finde ich es schon fragwürdig sowas einfach so zu behaupten und zweitens kommt es dann in tausenden haushalten täglich zu sehr vielen zufällen.
impfungen haben einen großen einfluss auf den gesmaten organismus und natürlich kann sich das mehr oder weiger in nebenwirkungen äußern.
ich würde ihn sehr gut beobachten, nachts nicht allein schlafen lassen und einfach eben ein auge auf ihn haben.

lg,

schullek

Beitrag von orchidee-81 03.12.09 - 19:07 Uhr

ja er schläft heute bei uns im bett!
so ein mist!
ja bin auch ein wenig enttäuscht, dass der doc. direkt meinte, neh kann keinen impfreak. sein!

was ich aber auch nicht glaube, denn mein sohn war fit, u im kg haben die es bestätigt

echt komisch das er nach 30 min das erste mal sagte; mir ist soo kalt usw

hoffe wirklich sehr, dass er alles gut übersteht u es morgen wieder gut ist!

(u ich hatte noch soo ein respekt vor der impf. u wußte die ganze zeit nich twas gut ist)

vielen dank dir für deine mail

lg a

Beitrag von schullek 03.12.09 - 19:09 Uhr

gern geschehen.
hast du hom. mittel zu hause?

Beitrag von orchidee-81 03.12.09 - 19:12 Uhr

ja habe ein paar sachen hier

meinst du was bestimmtes?

a

Beitrag von schullek 03.12.09 - 19:40 Uhr

wenn du thuja hast, würde ich ihm davon was geben.

Beitrag von orchidee-81 03.12.09 - 19:49 Uhr

oh neh das habe ich nicht hier!
kenne ich auch nicht, werde mich aber schlau machen

vielen dank dir!

lg a

Beitrag von krokolady 03.12.09 - 19:39 Uhr

Impfreaktionen würden dem Arzt Arbeit machen!
Er müsste dann nämlich eine Meldung schreiben an das Robert Koch-Institut!

Da ist es doch einfacher erst mal abzuwarten und zu sagen das es sicher nicht von der Impfe kommt

Beitrag von orchidee-81 03.12.09 - 19:49 Uhr

meinst du wirklich??
ist ja eine unverschämtheit!

hoffe nur dass es nicht noch schlimmer kommt!

lg a

Beitrag von bezzi 03.12.09 - 20:36 Uhr

Lasse Dir doch nicht so einen Quatsch einreden !

Dein Sohn brütet was aus. Ist in diesen Tage doch ganz normal. Meine Kids waren jetzt auch alle beide eine Woche krank (Verdacht auf Schweinegrippe).

Beitrag von bezzi 03.12.09 - 20:21 Uhr

Das sagt mir der gesunde Menschenverstand:

Die Windpockenimpfung ist eine Impfung mit abgeschwächten, lebenden Viren.
Um Krankheitssymptome auslösen zu können, müssten sie sich im Körper erst mal vermehren. Die Inkubationszeit der echten Windpocken beträgt 7 - 14 Tage.
Von der Impfung ausgelöstes Fieber wäre also frühestens nach einer Woche möglich.
Sicher nicht nach 30 Minuten. Das ist schlicht und ergreifend UNMÖGLICH !

Beitrag von orchidee-81 03.12.09 - 20:24 Uhr

nach einer halben stunde sagter unser schlumpf ihm wäre soo kalt

dann ca 1 std nach der impf. habe ich ihn umgezogen u er hatte überall gänsehaut

ja plus: kein hunger, glasige augen u nur am gähnen

die temp. kam erst um halb 7

dh 4 1/2 std später

momentan ist er auch total verschwitzt, u temp. liegt bei 37,0

ich finde es muß eine impfreakt. sein, vorher war alles normal!

a

Beitrag von bezzi 03.12.09 - 20:42 Uhr

Ich verstehe Deine Panik nicht.

37 Grad ist sowas von normal, normaler geht's nicht.

Man kann sich Impfreaktionen auch herbeireden.

Ich kenne es von meinen Kindern. Wenn die krank werden, geht das von jetzt auch gleich. Eben noch rum gerannt und getobt, liegen sie 10 Minuten später platt auf der Couch und haben 39 Fieber.

Dann sind sie 2 - 3 Tage krank und der Spuk ist genau so plötzlich vorbei, wie er gekommen ist.

Beitrag von schullek 03.12.09 - 20:33 Uhr

ja, ist ja schön und gut. aber dein menschenverstand ist mir leider als verlässliche info nicht genug.
eine imofung ist keine natürlichj durchgemachte erkrankung. neben den abgeschwächten errgeern, die gespritzt werden, enthält sie noch beistoffe und wird gespritzt. das heisst, sie umgeht jegliche natürliche barriere des menschen. was bei einer normalen ansteckung nicht der fall ist.

Beitrag von orchidee-81 03.12.09 - 20:39 Uhr

ja ist schon richtig, aber es kommt trotzdem zu reakt. wahrscheinlich aufgrund der anderen zusatzstoffe:
siehe unten:

Varivax®
Wirkstoff:

* Varizellen-Lebend-Impfstoff

Hersteller: Sanofi Pasteur MSD

Nebenwirkungen


* Reaktionen an der Injektionsstelle (Rötung, Verhärtung, kleine Blutergüsse)
* Grippeartige Beschwerden, z.B. Fieber, Kopfschmerzen, Schwäche, Schüttelfrost, Gliederschmerzen



Beitrag von deoris 03.12.09 - 23:57 Uhr


In einer Impfung (egal welcher) sind doch nicht nur abgeschwächte Viren???Hast du schon mal von einem anaphylaktischen Schock gehört? Wodurch kommt sowas ,bestimmt nicht durch Viren ,sondern durch andere Inhaltsstoffe die in der Impfung enthalten sind.

http://www.impf-report.de/upload/pdf/Infoblatt/200504-Inhaltsstoffe.pdf

Die Reaktionen und Nebenwirkungen von der Impfung kommen meist von den Inhaltsstoffen und nicht von dem Virus selbst.

Und ausserdem hat die Vorrednerin Recht,wenn Ärzte jede Nebenwirkung melden würden ,würden sie nichts mehr anderes tun!
Ich finde es unmöglich etwas zu fest behaupten zu können ohne eine kleinste Ahnung davon zu haben.
Informiere dich erstmal etwas besser !!!!

Beitrag von deoris 03.12.09 - 22:21 Uhr

Da bist du aber ziemlich schlecht informiert .
Impfreaktionen können auch direkt nach der Impfung auftretten(das passiert sogar in sehr vielen Fällen).
Mein Sohn war nach der 2. MMR apatisch ,das begann etwa halbe stunde nach der Impfung .

LG Ewa

  • 1
  • 2