bitte ich brauche hilfe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bananakiss 03.12.09 - 17:29 Uhr

meinte tochter geb 16.11.2009 hat 5 tage lang muttermilch bekommen nur leider war es zu wenig für die kleine von da an hat sie alete HA1 bekommen seid 2tagen hat sie ständig blähungen und schreit nur noch in diesen 2 tagen hatte sie 2X stuhlgang und der war breiig giftgrün und hat unheimlich gestunken aber sie hat so sehr beim stuhlgang geschriehen..gestern war ich beim kinderarzt er sagte mir sie wäre vollkommen gesund ..aber als es gestern abend wieder so schlimm war habe ich die volle windel eingepackt die klene und bin mit ihr zum notarzt er sagte mir die klenen hat "vielleicht" nen magen-darm virus aber da kann man nix machen es muss von alleine weg gehen! worauf soll ich mich denn jetzt verlassen ?? sie isst und trinkt ihren fencheltee fieber hat sie nicht aber sie hat so bauchschmerzen beim pupsen und seid gestern abend keinen stuhlgang mehr gehabt..ist das normal das die nur noch einen am tag haben und was soll ich machen wenn er wieder so ausieht und stinkt? meine mama möchte das ich ihr humana heilnahrung gebe da steht aber erst nach dem 1. monat drauf und ich mag ihr ungern jetzt was anderes geben wenn der magen gereizt ist!!

vielen dank wenn jemand einen rat für mich hat

Beitrag von -.saskia.- 03.12.09 - 17:34 Uhr

Hey...

probiere es doch mal mit Milupa Milumil Pre..
Meine Kleine hat diese nach dem abstillen super vertragen!
Manche Babys vertragen einfach bestimmte Milchnahrungen nicht. Jedes Produkt ist dort anders.
Sollte es nach einem Nahrungswechsel immer noch nicht besser sein würde ich auf jeden Fall nochmal zum KiA oder ins Krankenhaus.
Verstehe aber nicht, dass die im KH einen Magen-Darm Virus nicht ausschließen können aber nichts dagegen tun oder sie eventuell weiter untersuchen um dieses festzustellen oder auszuschließen.

Liebe Grüße
Saskia + Caro-Marie (4 Monate)

Beitrag von doro290505 03.12.09 - 18:11 Uhr

würde vielleicht auf Aptamil HA PRE umsteigen. Ich selber füttere meiner kleinen auch Aptamil Pre hinzu und Sie verträgt diese Milch prima.

lg
Doro & Luisa

Beitrag von romy1311 03.12.09 - 18:19 Uhr

hi und herzlichen glückwunsch noch
deine kleine muss sich ja erstmal was das essen angeht umstellen.
der stuhlgang ist anfangs ja so komisch schwarz-grün...
es ist auch nicht schlimm wenn die kleinen den nicht jeden tag haben... bei still-kinder kanns schonmal vorkommen das es einge tage so ist.

wie kamst du auf alete?
tee ist gut wenn sie probleme hat mit der verdauung. rühr ihr doch ruhig die flasche mit tee an.
deine hebi kann dir sicher noch einpaar tips geben.

wir haben auch nur eine woche gestillt, dann milumil pre gefüttert und sind dann nach einer woche auf milumil 1 umgestiegen... jamie maurice wurde nicht satt aber verträgt es sehr gut.

lg und alles gute für euch

Beitrag von flipsa 03.12.09 - 18:22 Uhr

Ich würd auch die Nahrung wechseln.
Nimm eine PRE Nahrung, die ist der Muttermilch am ähnlichsten. In der 1er ist Stärke drin, vielleicht hat deine KLeine damit Probleme und es verursacht ihr Schmerzen.

Wir geben unserer Humana PRE und es läuft super.
Hatten nach dem abstillen HIPP probiert, davon bekam sie Bauchweh, dann Nestle und das mochste sie auch nicht, hat es immer wieder ausgespuckt.

Aber mit Humana PRE klappts.

PS. Unsere Tochter hat nur jeden 2. Tag Stuhlgang und das schon seit Geburt, manchmal liegen noch mehr Tage dazwischen. Die grüne FArbe des Stuhles ist nichts ungewöhnliches!

LG

Beitrag von totoloto 03.12.09 - 18:45 Uhr

Um gottes Willen was für Vorschläge, Mensch! Kommen sie von den stillmamis ?!?

Deine tochter musste shcon viel verarbeiten:
Mummi
Flasche...jetzt hat sie probleme...und jetzt wieder andere Nahrung...?

Flaschenkids haben an sich sehr häufig Probleme..meien Tochter schrie (!!!!) die ersten 8 wochen durch...da hätte ich vermuten können ,dass sie Xy hatte und es lag nur an der Nahrung...(damit bestreite ich natürlich nicht, dass es nciht MagenDarm Grippe ist)...was du tun könntest..(damit schlatest du problem Kalk und das auskochen völlig aus dem spiel)..Wasser kaufen..und zwar Wasser, das für Säuglinge geegnet ist..es hat Rosmmann relativ günstig im angebot..auch andere..
als wir damals es änderten wurde es allmählich besser..

ich war damals auch hysterisc beim Arzt:
Das Kind braucht eine bestimmte anzahl an Gerichten, damit sich (manchmal der noch unreife) Magen gewöhnt...und man kann sich auf den kopf stellen..

Eins..das mit dem Stuhlgang..da kannst du deinem Kind mächtig helfen..therometer rein und dann wartest du, bis alles rakommt..ich habe es die ersten Woche sehr häufig gemacht..damals war die aussage hier: Ja, der magen gewöhnt sich dran..

Nichts gewöhnt sich dran..meine tochter ist ein fröhliches Kleinkind mit einer hervorragender Verdauung..Ich war damals echt dankbar, als es mir hier empfohlen wurde..

solltest du weiterhin Probleme mit der verdauung haben und insbesondere mit dem Stuhlgang...erst dann würde ich wechseln aber nicht eine andere nahrung aber dann eine spezielle Nahrung..

auf dem Markt sind zurzeit drei im angebot:
1. Novalac reihe...in der apotheke, teuer aber gut

und dann

Beba Sensitive 8da kann ich nichts zu sagen)

Aptamil Comfort..sie ist damit dann aufgewachsen, es lockert den stuhlgang..der ist dann mahcmal gelb manchmal war es grün (und es war normal)...und es ist besser verträglich durch die besondere Spaltung von (glaueb ich) Enzymen...auch teuer..

Die ersten Wochen sind ein Geduldspiel...Bedenke aber bitte, dass zu ,,viele´´ Veränderungen auch nicht gut sind..

Fühle dich umarmt, Toto mit größerem Kleinkind

Es wurde