würde mich über wenigstens eine antwort freuen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnulli6schatz3 03.12.09 - 18:32 Uhr

Hallo ihr Lieben

ich hatte heute morgen schon mal gepostet:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=50&pid=15127147

aber leider hat mir keiner geantwortet;-)

ich versuches nochmal


Lg Schnulli

Beitrag von hasi59 03.12.09 - 18:40 Uhr

Es gibt Mädels, wo Metformin gut anschlägt, die männlichen Hormone gesenkt werden und dadurch der Zyklus reguliert wird. Es wäre also ein Versuch Wert, erstmal nur mit Metformin den Zyklus zu regulieren. Zusätztlich wäre eine Überwachung des Zyklusses anhand eines Zyklusblattes und Ovulationstests sinnvoll!


LG
Hasi

Beitrag von schnulli6schatz3 03.12.09 - 18:50 Uhr

:-)danke für deine schnelle antwort

lg schnulli

Beitrag von dollie 03.12.09 - 18:44 Uhr

Ob du nun durch Metformin nen ES bekommst, kann ich dir nicht sagen.. im normalfall, sollte der Körper ja ohne alle Medis im Stande sein einen ES zu haben.
Das mit den Dauerblutungen kenne ich aber, hatte ich nach absetzen der Drei Monatsspritze auch ca 10 Monate..
Die in der Kinderwunschklinik konnten mir aber auch nicht helfen und ich musste zu einer Hormonsprechstunde, gibts in den meisten Unis. Die haben mich dann richtig eingestellt.
Dann hats auch wieder mit dem Eier springen geklappt...

Viel Glück...

Beitrag von nadine1976 03.12.09 - 18:46 Uhr

Ich hatte es gelesen, aber leider kann ich dir dazu nichts sagen, sorry. :-(