Warensendung kam nicht an was tun

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Ratschläge für den sicheren Handel im Internet

Bitte beachte folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten oder Selbsthergestelltes 
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Beitrag von carmen-herrnhut 03.12.09 - 18:50 Uhr

Hallo ihr lieben,

habe vor ca 12 Tagen eine Warensendung für eine Urbiarin abgeschickt (auf mich ist 100 % verlass) aber bis heute kam nichts bei ihr an. #schmoll

Was kann man denn da jetzt machen, ist ja unversichert?

Mich ärgert das so aber man brauch ja auch wegen einem Kuscheltier keine 6,90 € für Versand hinlegen.

Danke LG

Beitrag von muellerin99 03.12.09 - 18:56 Uhr

Du kannst über DL eine Nachforschungsantrag stellen.

viel Glück und lg

Beitrag von carmen-herrnhut 03.12.09 - 19:02 Uhr

Danke dir dann werde ich das mal tun, mich ärgert sowas wenn auf einen verlass ist und die Post baut mist.

Beitrag von bibip13 03.12.09 - 19:06 Uhr

Kann man bei einer Warensendung auch einen Nachforschungsantrag stellen? Ich dachte, das geht nur, bei Sendungen, die bei Einlieferung erfasst werden (wie Päckchen, Einschreiben, Nachnahmen etc.)
Das solltest Du natürlich auf jeden Fall machen. Kannst Du übrigens auch online per Mail über die DP-Seite machen. Leider brauchen die ewig. Wir haben fast 5 Wochen gebraucht und unsere 120 Euro aus einer Nachnahmesendung endlich wieder aufgetaucht sind. Mache ich auch NIE wieder...

Beitrag von micha.ela 03.12.09 - 19:08 Uhr

Hallo,

hab ich gemacht....aber leider kam nix bei raus...#schmoll
Muss es der Käuferin noch schreiben, Brief kam erst an.


LG Ela

Beitrag von bibip13 03.12.09 - 19:27 Uhr

Hi Ela,

denke mir, dass da nichts bei raus kam. Traurig, aber wahr. Die Geschichte mit unserem Nachnahme Betrag war auch äußerst kurios. Deshalb ist Hermes mir lieber, aber da gibt es halt keine Briefe und Waren- Büchersendungen. Leider.
Schon blöd, gell? Aber unversicherter Versand sagt ja schon alles. Klar wäre ich als Käufer auch sauer, aber wenn man schon einige Päckchen hat, dann kann der Käufer einem das ja auch glauben. Und in Haftung steht man als Verkäufer nicht, wenn ein unversicherter Versand gewünscht wurde.

Ist aber für alle blöd. :-(

Liebe Grüße
Bianca

Beitrag von micha.ela 03.12.09 - 19:42 Uhr

Hi Bianca,

ja ist echt blöd, war oder ist auch das 1. was mir jetzt abhanden gekommen ist.#schmoll

Hab auch immer gedacht, nee passiert mir schon nicht...aber ist ja nun mal so, das dass Porto hoch ist...da nimmt man doch eben lieber mal ne WS.

Naja in Zukunft werd ich auch überlegen wie ich hier oder bei Ebay noch kaufe, oder verkaufe.


LG Ela

Beitrag von daniko_79 03.12.09 - 19:45 Uhr

Hallo

also bei Päckchen funktioniert das nicht, hab heute mit einer DHL Filiale telefoniert , die Frau am Tel meinte das geht weil ja nur die Briefmarken eingescannt werden .

Ich hab ein Päckchen am 17.11. verschickt das ist bis heute nicht angekommen .

Daniela

Beitrag von bibip13 03.12.09 - 19:02 Uhr

Hallo,

also ich würde gar nichts machen. Als Käufer trägt man das Risiko, dass eine unversicherte Sendung nicht ankommt selbst. Da kannst Du doch nichts dafür. Ich weise immer ausdrücklich darauf hin und auch bei eBay mache ich da kein Federlesen. Der Käufer kann ja genauso gut einfach nur behaupten, dass die Sendung nicht angekommen ist... genauso wie der Verkäufer behaupten kann, dass er die Ware abgeschickt hat...

Mir ist das allerdings weder als Käufer noch als Verkäufer (in den letzten 3 Jahren sehr aktiv) jemals passiert. Ich habe allerdings schon mal mehr als 14 Tage auf die Warensendung gewartet. Vielleicht habt ihr Glück uns sie kommt noch.

Alles Liebe
Bianca

Beitrag von carmen-herrnhut 03.12.09 - 19:23 Uhr

Geht ein Nachforschungsauftrag auch bei einer Warensendung? Habe ja keine Nummer bekommen.

Beitrag von hiver 03.12.09 - 19:35 Uhr

Ja. Geht auch bei einem Päckchen.
Ich würde allerdings so kulant sein und der Käuferin das Geld zurück zahlen.

Beitrag von geraedts 03.12.09 - 20:35 Uhr

Ja, das geht.

Hier kannst du das online machen:
http://www.deutschepost.de/dpag?tab=1&skin=hi&check=yes&lang=de_DE&xmlFile=1020189

LG
Nadine

Beitrag von cuttee 03.12.09 - 19:43 Uhr

kommt bestimmt noch an...
ich habe 11 tage auf eine sendung gewartet - da ist 14 ja nicht weit von weg.
die post hat viel zu tun und behandelt die warensendungen als zweitranging #contra

Beitrag von kaltesherz0907 03.12.09 - 19:55 Uhr

gegen weihnachten verschick ich keine Warensendungen mehr #zitter

und hermes auch nicht.

Irgendwie find ich die DP besser.....

Beitrag von bibip13 03.12.09 - 20:25 Uhr

Aber bei Hermes sind alle Sendungen versichert. Das ist ja Quatsch. Ist viel sicherer, als ein Päckchen bei der Post.

Beitrag von kaltesherz0907 03.12.09 - 20:39 Uhr

bei hermes kamen bei mir schon 2 Päckchen zurück einfach so (ich habe keine Krakelschrift)

und es dauert ewig

zudem werden die sendungen bei uns 1-2 mal in der W abgeholt

bei der DP ist mir (bis auf einmal) nie was weggekommen (aber ob das so stimmte weiß man auch nicht, kann man ja nicht nachprüfen- und das war eben ne ws). sind halt am Billigsten........aber leider nicht sicher. Denke ich versende zukünftig lieber als Großbrief- ist sicherer

Beitrag von bibip13 03.12.09 - 20:53 Uhr

Aber Hermes haftet selbst bei Paketgröße S bis 500 Euro. Also abhanden kommen ist da eher ausgeschlossen. Man hat IMMER einen Einlieferungsbeleg. Bei uns werden die Pakete zweimal täglich abgeholt und es geht immer schnell. Oft schneller, als man denkt.

Beitrag von carmen-herrnhut 03.12.09 - 20:40 Uhr

Danke werde morgen mal zur Post gehen.

Wenn nichts raus kommt werde ich ihr die hälfte zurück erstatten weil ganz zurück erstatten sehe ich leider auch nicht ein. Am ende (man will es niemanden unterstellen) ist es doch angekommen nur wir das gegenteil behauptet.

Danke für eure Antworten

Beitrag von sonnenstern82 03.12.09 - 21:34 Uhr

..also mir ist es vor kurzem auch passiert.einmal habe ich auf eine ws 3 wochen#schock gewartet und nun ist es mir als "versenderin "auch passiert.das meine käuferin, die gott sei dank öfters bei mir kauft und weiss da ich zuverlässig bin, auch fast 3wochen gewartet!und dann kam sie an.ich weiss das ich damals auch nen antrag bei der post gestellt habe und du suchen bei liegen gebliebenen päckchen nach. also hab noch ne woche geduld.. lg

Beitrag von nanu1984 03.12.09 - 22:16 Uhr

Hallo...

Ich hatte das auch und das hatte über 2 wochen gedauert bis es ankam...

LG