Trennen aber wie?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von adriane1985 03.12.09 - 19:13 Uhr

Ich wollte mal wissen was ich für Möglichkeiten habe.
Ich will mich von meinem Mann trennen, weil er Alkoholiker ist, immer betrunken heimkommt und ich einfach nicht mehr kann.
Wir wohnen zusammen, sind verheiratet und haben ein Kind im Alter von 8 Monaten.
Ich bin derzeit in Elternzeit und bekomme noch bis April 500 Euro. Habe aber für 3 Jahre Elternzeit eigereicht.
Und ich brauche natürlich eine Wohnung für mich und den Kleinen.
Ich weiß im moment echt nicht weiter. Was jetzt genau zu tun ist, was ich machen muss.
Kann mir vielleicht irgendwer helfen?
Vielen Dank schon mal im Vorraus.

Liebe Grüße Adri

Beitrag von claubit0206 03.12.09 - 21:59 Uhr

Hallo,
geh zur ARGE und frag wie teuer und groß für euch die Whg sein darf.
Und schilderstz deine lage die sagen die was du für weitere schritte gehen mußt bzw. kannst.
Du kannst dir auch hilfe bei der Caritas holen.

Gruß Claudia

Beitrag von smily2 04.12.09 - 07:50 Uhr

Hallo,

Zur Arge kannst du ja schon mal gehen, aber erst einmal ist dein Mann für euer Kind und für dich unterhaltspflichtig. Arbeitet er denn?

Alles Gute

Hm, ist dein Mann erst seit kurzem Alkoholiker? Ansonsten frage ich mich, warum du mit ihm überhaupt ein kind hast.

Beitrag von adriane1985 04.12.09 - 08:40 Uhr

Okay vielen Dank.
Werd mich dann dort mal informieren.
Ja er war auch schon vorher Alkoholiker, aber trocken.

Beitrag von caterina25 04.12.09 - 17:10 Uhr

Geh zur Arge und schilder dort Dein Problem. Sie geben Dir Auskunft darüber, wie gross die Wohnung sein darf und werden dich unterstützen. Such Dir dann die entsprechende Wohnung und zieh um. Von der Arge wirst du dann auch finanziell unterstützt. Die werden sich schon an deinen Mann wenden, wenn dort was zu holen ist.
Aber wichtig ist erstmal, das du zur Ruhe kommst. Falls er aggressiv ist ist, würde ich umziehen ohne ihm direkt was von trennung etc. zu sagen.

Alles Gute!

Beitrag von adriane1985 04.12.09 - 20:41 Uhr

Vielen Dank, das werd ich so machen.