Was mache ich falsch??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von melanie1987 03.12.09 - 19:53 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner ist heute 5 Monate als. Seit 4 Tagen macht er extrem Terror, schreit andauert, lässt sich nicht beruhigen, ...
Er ist bis heute voll gestillt worden. Vor 2 Wochen haben wir mit Beikost zu Mittag angefangen (da der KiA meinte, er ist mit seiner Größe und seinem Gewicht schon mind. ein Monat voraus 72 cm und 8880 gramm).

Seine Beikost zu Mittag verweigert er voll und ganz seit den 4 Tagen (wenns gut geht, isst er 2 Löffelchen, vorher hat er schon fast ein kleines Glas ausgegessen).

Ich bin mir zu hundert Prozent sicher, dass ich zuwenig Milch habe, bzw. dass er nie richtig satt wird. Denn gestern Abend hat er eine halbe Stunde an der einen Seite getrunken (ist dann eingeschlafen, so wie sonst jeden Abend) und als ich ihm ins Bett geben wollte, schrie er wie am Spieß. Dann hat mein Freund ihm eine viertel Stunde herumgetragen (weil wir dachten, vl hat er weh). Dann meinte er, ich sollte nochmal versuchen ihn anzulegen.
Gesagt, getan, hat er noch mal eine volle viertel Stunde getrunken an der anderen Seite und ist erst dann friedlich eingeschlafen.

Da ich ihm heute nicht noch mal das gleiche antun wollte (wieder aus dem Schlaf aufwecken) hab ich ihm jetzt ein Fläschchen gemacht, aber denkste, ihm reckt es und er spuckt es! Warum trinkt er es denn nicht? Ich bin mit meinen Ratschlägen am Ende!

Ich weiß, das er nicht genug bekommt, aber Fläschchen nimmt er keines :(

Gott sei Dank haben wir morgen wieder KiA Termin...

Ich hoffe, vl könnt ihr mir Ratschläge geben???

Bin schon so erschöpft :( #aerger

Liebe Grüße aus Österreich
Meli und Marcel Pascal *03.07.09

Beitrag von bine0815 03.12.09 - 19:59 Uhr

mhm...ich versteh dich grad nicht sorecht...dein kind ist mind. einen monat vorraus mit größe und gewicht und du bist dir hundert prozentig sicher, dass deine milch nicht reicht????wie geht sowas?
viell.tut ihm auch irgendwas weh?bauchschmerzen?, zähne?, manch ein kind leidet auch an gelenkschmerzen beim wachsen...oder steckt er z.z. in einem schub?

mach dich mal nicht verrückt!wenn er nichts anderes will als brust, dann geb ihn brust!!!!

Beitrag von monab1978 03.12.09 - 20:02 Uhr

Hi!

Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Beikost Unstellung viel zu früh war und jetzt eben alles durcheinander ist. Eigentich hört man doch von Hebammen, Ärzten, Pekip, Krabbelgruppe überall, dass man am besten erst mit 6 Monaten anfangen soll.

Die Darmreife hat übrigens mit der Körpergrösse nichts zu tun.

Ich würde die Beikost lassen. Das Kind soll lieber wieder Milch trinken und damit die Produktion anregen. Zu wenig Milch hast du nach so langer Zeit doch nicht.

Vielleicht ist es auch ne Wachstumsphase?

LG
Mona

Beitrag von hege08 03.12.09 - 20:59 Uhr

#pro

hier unterschreib ich

Hege

Beitrag von rosalin75 04.12.09 - 10:35 Uhr

Na ja, dass mit der Beikost erst mit 6 Monate stimmt aber so nicht. Das gibt es KEINE einhellige Meinung. Die einen sagen warten, die anderen, lieber so mit 5 Monaten, ich denke,da ist jedes Kind anders.

Meiner hat uns mit 5 Monaten beim Essen neidisch angeguckt und gleich nach 3 Tagen Beikost seinen Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei genüsslich gegessen.

Rosalin75

Beitrag von sistastella 03.12.09 - 20:03 Uhr

HI Meli

Was für Milchpulver nimmst du ???

Was für eine Flasche benutzt du???


sistastella#stern

Beitrag von melanie1987 03.12.09 - 20:24 Uhr

Hey!

Ich habe Aptamil Forte 1 zuhause. Und ein normales Fläschchen von NUK für Milch...

Spielt das eine Rolle?

Beitrag von eresa 03.12.09 - 20:43 Uhr

Wenn dein Kind sonst nur die Brust kennt, dann will er vielleicht keine Flasche.
Ich spreche da aus Erfahrung....
Am Besten hat es bei uns mit MAM-Ultivent funktioniert. Die gibt es bei Rossmann.

eresa

Beitrag von melanie1987 03.12.09 - 21:02 Uhr

Danke schön, aber Rossmann kenn ich nicht bei uns... Aber das klingt super, den Schnuller nimmt er auch nur die MAM... Naja, werden eh sehen, was der KiA morgen sagen wird...
Danke schön :)

Beitrag von eniken83 03.12.09 - 20:11 Uhr

Keine Panik!!!
Dein Kind verhungert bestimmt nicht!
Seit ein paar Wochen bekommt meine Maus abends Obstbrei mit Schmelzflocken. Manchmal mag sie es und manchmal nicht. Aber auf jeden Fall wird dann nach dem Abendritual ausdauernd gestillt. Erst die eine Brust - dabei schläft sie meistens ein. Beim weglegen wird sie wach und sie trinkt die andere Brust leer. Es gibt auch Tage an denen das Brustleertrinken mehrmals wiederholt wird.
Achso, meine Emma ist jetzt 6 1/2 Monate alt.
Alles Gute!

Beitrag von sparrow1967 03.12.09 - 20:13 Uhr

Hat dir niemand erklärt, wie das mit dem Stillen funktioniert?

Abends machen die meisten Minis Clusterfeeding- goggle mal danach. Dasist ganz normal!
Er kann im Schub um die 19. Woche sein ( da war glaub ich einer).... deine milch REICHT- solange du ihn anlegst, wenn ER es will und sich meldet.

Laß die Flasche und die Beikost weg- wie schon gesagt wurde: die Größe hat nix mit der Darmreife zu tun.

Dein Arzt hat leider wenig Ahnung vom Stillen, denn sonst wüßte er, dass die muttermilch sich am optimalsten an das Baby anpaßt- etwas besseres gibt es gar nicht.


Also- alles weglassen und bitte NUR stillen. Nicht nach der Uhr, sondern dann, wenn dein Sohn sich meldet. Und wenn es stündlich ist, dann ist das auch NORMAL!!!


sparrow

Beitrag von diana1101 03.12.09 - 20:39 Uhr

Hi,

mit großer Wahrscheinlichkeit wird er von dir die Flasche nicht annehmen, da du nach Milch riechst.

Wenn du ihm noch mal die Flasche anbieten willst, dann lass das mal deinen Freund tun.

Zumindestens kann man es so versuchen.

LG Diana

Beitrag von melanie1987 03.12.09 - 20:39 Uhr

danke schön #liebdrueck

Beitrag von diana1101 03.12.09 - 21:08 Uhr

Bitteschön.;-)

Drücke euch die Daumen das es auch funktioniert.