in Elternzeit auf 400 €-Basis. Muss Chefin mich Teilzeit einstellen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von britt.01 03.12.09 - 20:33 Uhr

Hallo!

Ich arbeite seit 5 Jahren in einem kleinen Betrieb mit insgesamt nur 5 Angestellten. Seit der Geburt meines 1. Kindes im Juni 2006 arbeite ich 1 Mal die Woche dort auf 400 € Basis.

Nun ist es so dass ich gerne Teilzeit 20 bis 25 Stunden arbeiten möchte. Ich habe meine Chefin auch schon 2 Mal gefragt, aber sie meinte das ginge nicht.

Diese Woche hat sie mir dann erzählt dass sie sich überlegt hätte dass sie doch jemanden in Teilzeit einstellen möchte. Ich habe sie dann noch mal darauf hingewiesen dass ich gerne diese Stelle hätte, aber sie hat direkt von was anderem angefangen zu reden :-(

Ich weiß aber von meinem Kollegen dass ich ihr angeblich zu teuer bin... Naja, ist zwar eher ein geringer Stundenlohn. Jede Putzfrau bekommt mehr als ich, aber meine Chefin ist so ein Geizhals. :-[

Jetzt haben mein Kollege und ich die Vermutung dass sie lieber jemanden in Teilzeit einstellen möchte, der weniger Geld bekommt als ich.

Nun meine Frage: dürfte sie so einfach wen anders einstellen wenn ich sie doch schon mehrmals gebeten habe mich in Teilzeit einzustellen? Oder muss sie zuerst mir die Möglichkeit geben? Wie ist das gesetzlich? Weiß das wer?

Noch zur Anmerkung: ich habe immer noch meinen ursprünglichen Arbeitsvertrag von damals als ich Vollzeit dort gearbeitet habe. Als ich nach dem Mutterschutz auf 400 € Basis angefangen habe, hat meine Chefin es versäumt mir einen neuen Arbeitsvertrag vorzulegen, das ist ihr jetzt nach 3 Jahren mal aufgefallen...

Danke schon mal für eure Hilfe.

Gruß, Anja

Beitrag von susannea 03.12.09 - 20:51 Uhr

Nein, sie musss dich nicht einstellen, denn es sind zuwenig Beschäftigte als das du das Anrecht hättest!

Beitrag von britt.01 03.12.09 - 20:54 Uhr

aha. Ok. Und weißt du zufällig ab wieviel Beschäftigten sie mich Teilzeit einstellen müsste?

Beitrag von windsbraut69 03.12.09 - 20:56 Uhr

Das muß sie überhaupt nicht, wenn Du einen Vollzeitvertrag hast und betriebliche Gründe dem entgegen stehen.

Gruß,

W

Beitrag von britt.01 03.12.09 - 20:58 Uhr

aber aus betrieblichen Gründen möchte sie ja jemanden in Teilzeit haben. Sie ist nur zu geizig mir weiterhin meinen Lohn zu zahlen den ich bisher bekomme. Zählt das denn auch?

Beitrag von windsbraut69 03.12.09 - 21:02 Uhr

Da wird sich mit Sicherheit was finden.
Wenn es für Dich notfalls okay ist, wieder mit deinen alten Arbeitszeiten in Vollzeit zu arbeiten, kannst Du ja riskieren, das zu fordern.

Kommt Vollzeit gar nicht in Frage, wäre ich vorsichtig.

Beitrag von susannea 03.12.09 - 21:35 Uhr

Wieso sollte sie Vollzeit arbeiten müssen? Das darf sie doch innerhalb ihrer Elternzeit gar nicht! Ihr Kind ist doch erst 10 Monate alt!

Beitrag von windsbraut69 04.12.09 - 08:13 Uhr

Nein, innerhalb der EZ darf sie das nicht, sie hat aber nur den Vollzeitvertrag, das ist alles, worauf sie momentan sicher pochen könnte.

Beitrag von manavgat 05.12.09 - 13:57 Uhr

kuckstu hier:

www.teilzeit-info.de

Gruß

Manavgat