Wer hilft euch in den ersten Wochen beim 2.Kind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mami030705 03.12.09 - 21:04 Uhr

Leider bekommt mein Mann nur für die Tage die ich im KH bin frei. Wir haben allerdings noch eine 4 jährigen Sohn. Bin mal gespannt wie ich das auf die Reihe bekomme zu Hause. Meine Mum muss arbeiten, mein Dad ist schon länger krank. Meine Schwiegermama kann Nachmittags zum spielen mit dem Großen kommen o. er wird zum spielen bei einem Freund abgeholt etc..Connor hat einen Platz bis 14 Uhr in der Kita. Trotzdem finde ich es blöd mit einem paar Tage alten Baby im Winter mind. 2x raus zu müssen nur um schonmal mein Kind in die Kita zu bringen...Wie werdet ihr das machen und meint ihr das es fast alleine machbar ist..auch mit einkaufen etc...??

Beitrag von stephaniew. 03.12.09 - 21:07 Uhr

ich stehe nächstes jahr vor dem Gleichen,aber ich seh da eigentlich kein Problem,warum auch.
Ich seh im KIGA viele Mama´s kommen die ein kleines mitdabei haben,einkaufen kannst doch dann in der zeit wenns geht wenn der große im KIGA ist und wenn das kleine mal schläft kann man doch Haushalt machen.

Ich hoffe du schaffst alles aber ich denke mal das positiv denken hilft

Beitrag von danili06 03.12.09 - 21:11 Uhr

N`abend,

also mir wird es genau so ergehen. Meine `Große`wird morgens in den kiga gebracht und der kleine kommt mit.

Dann geh ich wieder Heim und schlaf weiter oder räum auf oder geh einkaufen und um 12 hol ich sie wieder ab.

Was muss das muss. Es ist nicht die große die sich anpassen muss, sondern der kleine.

Viel erfolg...

Beitrag von wunschmama83 03.12.09 - 21:14 Uhr

Hallo!

Niemand. Aber mein Sohn wird auch erst 2 Jahre alt, geht nicht in die Kita und ich bin ehrlich gesagt froh wenn ich meine Ruhe habe...

Ich will garniemanden sehen...


lg

Beitrag von courtney13 03.12.09 - 21:15 Uhr

Also ich mach mir da noch überhaupt keinen Kopf!

Wobei ich sagen muss mein Mann hilft auch nach der Arbeit zuhause sehr viel mit!

Meine Tochter (fast 3 Jahre) geht bis 14:00 Uhr in den KIGA. Morgens will ich mit beiden Kinder dort hin laufen - wobei ich sagen muss der KIGA ist nur 2 Straße weiter.
Hab mir vorgenommen gleich einen kleine Spaziergang zu machen wenn ich die große in den KIGA bringe.
Von frischer Luft ist noch kein Kind gestorben - auch wenn es nur wenige Tage alt ist - das hat mir meine Hebi bei meiner Tochter immer gesagt.

Einkaufen geht meist mein Mann mit unserer Tochter. in der Zeit hab ich bisher immer haushalt gemacht. ich denke das behalten wir bei. schließlich sind wir ein Team (oder sollten es zumindest sein!) und da müssen die Aufgaben geteilt werden.

Beitrag von sandra_86 03.12.09 - 21:16 Uhr

schön guten abend...also ich finde auch du solltest das positiv sehen bekommst das schon alles hin... zweimal am tag raus find ich jetzt auch nicht so schlimm denn es ist ja im wagen und dick fett eingepackt und einkaufen kanst du ja auf dem rückweg von der kita machen oder so wie hast du es denn jetzt gemacht???
mein mann bekommt gar keinen urlaub nur an dem tag der entbindung und wir haben auch noch ne 3jährige tochter und er muss in schichten arbeiten das wird dann auch irgendwie klappen...und am anfang schläft das baby ja noch sehr viel (eigentlich) da hast du doch dann genug zeit für haushalt und denn großen und dann pegelt sich das alles ein...

sorry soviel wollt ich garnicht schreiben...
lg sandra mit nina 3jahre und paula 38ssw.

Beitrag von smile-lady 03.12.09 - 21:21 Uhr

hallo,
mein mann bekommt auch nur 2 tage frei und wir haben einen fast 2 jährigen (wird in 10 tage 2 !) sohn...
da ich aber einen wunschkaiserschnitt bekomm weil ich mit zwillingen schwanger bin werde ich wohl etwas länger im kh bleiben müssen...
meine schwiegermutter hat gesagt ich soll wenigstens eine woche da bleiben wegen dem kaiserschnitt und der narbe...
sie kümmert sich in der zeit wo mein mann auf arbeit is um meinen sohn und kommt mit ihm dann regelmässig zu mir ins kh...
auch wenn ich zuhause bin wird sie mich unterstützen hat sie gesagt...
es ist ja klar das es nciht seinen gewohnten tagesablauf am anfang gehen wird wenn man grade entbunden hat und dann auch noch zwillinge...

nevio kommt dann erst in den kiga wenn die zwillis schon 2 monate sind...

und auch da hat meine schwiegermutter mir angeboten solange auf die zwillis aufzupassen oder nevio zu holen...

ich habe aber auch ein sehr gutes verhältnis zu meiner schwiegermutter...

und sie wohnt direkt um die ecke bei mir sind quasi nachbarn...

auf einer strasse wohnen wir...


lg jacki

Beitrag von haferfloeckchen 03.12.09 - 21:30 Uhr

Keiner;-)

Ich seh da nicht soo das Problem. Meine Tochter ist dann im Kiga (bis 14 Uhr) und nachmittags gehen wir zusammen raus, ob ich das mit 1 oder mit 2 Kindern mache, ist eigentlich egal:-)
Zuhause wird sich alles einpendeln, wir haben hier eh nen strikten Rhythmus was essen/schlafen angeht bei unserer Maus und das Baby wird dann eben da hineinwachsen, so wie es beim ersten Kind auch geklappt hat. Das einzige was wahrscheinlich wieder ungewohnt ist, sind die Stillzeiten.

Lg

Beitrag von keep.smiling 03.12.09 - 21:33 Uhr

Also die erste 4 Wochen sind ja eher ruhig, da schlafen sie ja noch viel, dann wirds meist anstrengend.
Ansonsten kann ich nur sagen - es MUSS gehen.
Und es wird gehen. Man muß halt etwas umdenken und kann evtl das zweite Kind nciht mehr ganz so betüteln wie das erste. Also damit meine ich, man kann viell. nciht mehr gleich alles stehen und liegen lassen beim ersten Mucks.
Aber dein Kind ist doch schon 4. Da sind sie doch echt sehr verständnisvoll und können auch mit helfen / mit einbezogen werden. Stell dir vor er wäre 18 Monate und du müßtest ihm auf Schritt und Tritt hinterherwatscheln, ihn noch wickeln, ihm bei den Treppen helfen...das ist doch noch mal ne Nummer anstrengender.

LG k.s

Beitrag von bienchen807 03.12.09 - 22:09 Uhr

Hallo!

Bei uns ist es anders, da mein Mann frei bekommen wird.
Aber wenn Du Angst hast, gibt es eine einfache Lösung: Du hast Anspruch auf eine Haushaltshilfe, wenn Dein Mann so kurz nur frei bekommt. Sprech mit Deiner Krankenkasse, wenn Du da Interesse dran hast. Vielleicht hilft Dir sowas ja wirklich.

LG Christiane

Beitrag von perlita81 03.12.09 - 22:43 Uhr

also ich habe meine eltern in der naehe!

grossen respekt habe ich vor einer freundin, die im juni ihr zweites kind bekommen hat.ihr grosser war damals grad 2 jahre und 3 monate und sie hat auch noch 2 hunde.ihr mann war zu dem zeitpunkt grad in afghanistan (us soldat) und kam erst letzte woche fuer 2 wocehn urlaub heim.sie hat keine familie oder freunde drumrum und hat das alles prima allein hingekriegt.sie meinte, dass es hart war aber es ging!

Beitrag von shorty77 04.12.09 - 06:36 Uhr

Ich sehe da bei uns auch kein Problem. Zwar ist dann meine Tochter dann schon 5 1/2 Jahre alt, aber muss auch täglich in die Kita. Ich freu mich ehrlich gesagt schon drauf, da ich es dann einführen möchte, meine Tochter mit dem Kiwa abzuholen. Früh mit dem Auto hin und Nachmittags zu Fuss abholen, je nach Wetter.

Da nehme ich ab *g* und die Kiddis sind dann noch mehrer an der Luft.

Und wir haben auch niemanden der uns hilft, denn unsere Eltern wohnen beide jeweils 150 km und 300 km weg.

LG Shorty 23+1 SSW