Gallenstein OP

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lindi75 03.12.09 - 21:14 Uhr

Hallo,

als bei mir wurde ein Gallenstein (ca. 1 cm gross) und ein etwas kleineren und Gallengrieß festgestellt. Gott sei Dank hatte ich bis jetzt keine Kolliken, aber ich habe ständig Schmerzen im rechten Oberbauch, mal mehr, mal weniger. Hat jemand Erfahrung mit der OP? Wie lange dauert die OP, wann wart ihr wieder so einigermaßen ansprechbar und wie lange wart ihr im KH und danach krank geschrieben? Eigentlich bin ich nicht so scharf auf eine OP. Gibt es auch noch andere Möglichkeiten?

Also Dank schon einmal für Eure Antworten.

Gruss Anja

Beitrag von pummelchen74 04.12.09 - 07:15 Uhr

Hallo,

meine Gallenop ist schon 11 Jahre her, aber es war keine allzu riesiger Eingriff.
Es wurde endoskopisch operiert.
War eigentlich schnell wieder ansprechbar.
Was mir schwer zu schaffen gemacht hat, war das Gas mit dem der Bauch aufgebläht worden ist. Hatte ziemliche Schmerzen ein paar Stunden nach der OP, aber dagegen gabs ein Schmerzmittel.
Vier Tage mußte ich im Krankenhaus bleiben. Ob und wie lange man krankgeschrieben wird weiß ich nicht, da ich im Mutterschutz war.

Sei froh das du noch keine Kolliken hast, die Schmerzen wünsche ich niemanden.

LG und viel Glück

Pummelchen

Beitrag von lindi75 04.12.09 - 11:34 Uhr

Hallo,

ich Danke Euch für Eure Antworten. Komme gerade von der Klinik. Also ich werde am 16.12. operiert und die Ärztin hat auch gemeint, so ca. 3-4 Tage. Bin leider so ein Typ, der die Narkose nicht immer gut verträgt. Naja, jetzt habe ich noch ne kleine Erkältung, die muss ich bis dahin noch auskurieren. Hoffe mal das es gut verläuft.

Gruss Anja

Beitrag von blondesgift81 04.12.09 - 07:36 Uhr

Hallo Anja,

meine GallenOP war im September.
Ich musste Mittwochs morgens da sein. War dann gegen halb 2 dran und um halb 4 hab ich mir schon wieder normale Klamotten angezogen.
Laufen usw konnte ich sofort wieder.
Meine Gallenblase ist komplett entfernt worden, endoskopisch.

Man hat ein paar Tage Muskelkater im Bauch aber sonst hab ich keine Schmerzmittel gebraucht.
Samstags bin ich schon wieder nach Hause gekommen.

Man sollte sich aber etwas schonen in Hinsicht auf schwere Sachen tragen usw.

LG
Mary

Beitrag von anja1968bonn 04.12.09 - 10:00 Uhr

Meine OP ist jetzt 5 Jahre her - ich war insgesamt fünf Tage im Krankenhaus. Der Eingriff war endoskopisch, die Narkose habe ich nicht so gut vertragen, aber ab dem 3. Tag ging's mir wieder ganz passabel.

Danach war ich noch für zehn Tage krank geschrieben und habe mich einfach gut geschont (nicht schwer heben, mit dem Essen etwas aufpassen), so gut das eben mit einem 2-jährigen Kind geht #:-)

Sei froh, dass Du keine Koliken hast - dagegen ist die OP echt ein Klacks!

LG

Anja