frage zu schmelzflocken

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sarahjulia 03.12.09 - 21:36 Uhr

hi..

meine kleine maus ist nun 4 monate alt und ich würde sooo gern mal ein abendbreichen zubereiten.
wie bereite ich denn zum beispiel schmelzflocken zu?

danke

Beitrag von marion2 03.12.09 - 21:41 Uhr

Hallo,

wie es auf der Packung steht ;-)

Alternativ: Haferflocken in Milch aufkochen und pürieren

#bitte

Marion

Beitrag von sarahjulia 03.12.09 - 21:44 Uhr

nehme ich denn die milch, die sie sonst auch trinkt, oder vollmilch?
denn die dürfen die kleinen stinker ja noch nicht, oder?

sorry für die dumme frage

Beitrag von marion2 03.12.09 - 21:53 Uhr

Wenn sie die Vollmilch noch nicht soll, dann musst du die Pulvermilch nehmen.

Dann koch die Haferflocken in Wasser und gib das Pulver erst beim Pürieren dazu.

Beitrag von oldtimer181083 03.12.09 - 22:36 Uhr

Hallo

Schmelzflocken mach ich mit Wasser. Aber von Milupa gibt es Schmelz-Reisflocken ab dem 4. Monat die werden mit Folgemilch gemacht :-D

Beitrag von rosalin75 04.12.09 - 10:25 Uhr

stimmt nicht ganz, kann man auch mit Pre oder 1er Milch machen, so mach ichs.

Rosalin75

Beitrag von doreensch 03.12.09 - 23:58 Uhr

gerade als ich heute einkaufen sah ich das auf den schachteln und gläschen steht:

NACH dem 4 Monat also mit 5 Monaten frühestens laut herstellern das ab dem 4. Monat haben die Mütter ja meist falsch verstanden

Laut Urbia ist deine Kleine aber erst 3 Monate alt

Beitrag von madcat 04.12.09 - 07:29 Uhr

NACH Dem 4. Monat heißt: Mit 4 (!!!!!!!!) Monaten!
Mit 5 Monaten ist ein Kind schon IM 6. Monat!

Das hast Du falsch verstanden!

Ich bin 28 und somit IM 29. Lebensjahr! Darüber muss man nicht diskutieren, ist einfach so :-)

Sie wird wohl selbst am Besten wissen, wie alt ihr Kind ist!

Beitrag von doreensch 04.12.09 - 07:55 Uhr

ach soooo
wir fahren NACH dem rotem licht los

du also bei rot, weil du ja schon im gelben bist
und ich dann im gelben weil rot nicht mehr ist und das heißt NACH ja auch

DANACH und nicht WÄHEND

aber es gibt genauso überzeugte Leute die gehen dann z.b. "nach Thomas" statt zu Thomas

Und wenn man das Geburtsdatum hier einträgt schmeißt urbia das Alter raus..

Beitrag von luzie71 04.12.09 - 09:00 Uhr

Nach dem vierten Monat heißt wenn der vierte Monat um ist! Nach ist danach und nix anderes...
lg,luzie

Beitrag von popmaus 04.12.09 - 09:15 Uhr

Nichts desto trotz fängt man so früh nicht mit Beikost etc an -

sollte eigentlich jeder heutzutage wissen.

Sich da jetzt an +/- 4 Wochen aufzuhängen ist jha wohl kindisch.

LG
Carmen

Beitrag von amadeus08 04.12.09 - 17:17 Uhr

nein, das ist schon richtig. Nach dem vierten Monat ist der Tag an dem das Baby vier Monate alt wird, denn wenn das Kind einen Monat alt wird, ist der erste Monat ja vorbei!
Ich hab übrigens mal bei Hipp angerufen und die haben das auch bestätigt.
Also Kind zum Beispiel am 01.05 geboren ist am 01.09. vier Monate und dann KANN man mit Beikost anfangen.

Beitrag von popmaus 04.12.09 - 09:17 Uhr

Moin,

warum willst du ihr denn unbedingt ein Abendbreichen zubereiten??

Man sollte eigentlich warten bis das Baby so 6 Monate alt ist wegen der Darmreife!!

LG
Carmen

Beitrag von marion2 04.12.09 - 09:28 Uhr

also meine wären bis dahin verhungert

Beitrag von rosalin75 04.12.09 - 10:24 Uhr

Also erst mal finde ich 4 Monate für Milchbrei schon ziemlich früh.
Hast du schon mit Gemüse Brei angefangen?

Ansonsten steht die Zubereitung ja auf der Packung. Man kann die mit 1er Milch machen, so mach ichs.

Rosalin75