Der Nuckel ist weg...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von yvonnechen72 03.12.09 - 21:36 Uhr

...und es ging deutlich besser, als ich es mir vorgestellt habe.
Wir waren heute bei unserer Zahnärztin und sie hat mir nahe gelegt, Finja den Nuckel abzugewöhnen, da sie einen offenen Biss hat.Noch würde es sich spontan zurückbilden aber wenn sie erst drei ist, sei der Knochen schon so verhärtet, dass sie später vermutlich eine Zahnspange tragen müsste.
Jetzt hatten wir erst überlegt, dass Finja den Nuckel dem Weihnachtsmann geben soll.Das Problem ist, wir sind an Weihnachten nicht zuhause, was also bedeuten würde ohne Nuckel und in einer fremden Umgebung einschlafen.Mein nächster Gedanke war der Nikolaus.Abends die Nuckel in den Stiefel und dann "tauscht" der Nikolaus die Nuckel gegen kleine Geschenke und Süßes.
Als wir dann wieder zuhause waren fiel mir unsere Nikolaus-Socke ein, die wir am WE genäht haben. Die habe ich dann mal ganz fix in eine Zauber-Nikolaus-Socke umgewandelt.Man steckt einen Nuckel rein und dann wird er in einen Keks verwandelt.
Beim ersten Mal war es noch einigermaßen okay.Beim zweiten Nuckel war es echt schwierig.Der Keks war doof und flog quer durchs Wohnzimmer.Finja wollte ihren Nuckel wieder haben.Na ja, wir konnten sie gut ablenken und dann kam der Abend. Ich hab mich schon auf ein riesiges Theater eingestellt. Naja, so ganz ohne weinen ging es nicht, aber sie hat sich relativ schnell beruhigt und nachdem ich allen Kuscheltieren 2x "Gute Nacht" gesagt habe, wollte sie noch ein Buch angucken und dann schlafen.Mh, hat nicht ganz so geklappt.Sie kam noch 2x raus, weil sie Durst hatte, 1x weil sie gaaaaanz dringend zur Toilette musste(Finja ist noch nicht trocken und geht auch tagsüber eher selten auf die Toilette, aber gut), 1x weil ich vergessen habe ihre Uhr auszustellen und um 21:00 der Hahn gekräht hat hat#aerger und dann noch einmal, weil Krach in ihrem Zimmer war, der aber weg war, als ich ins Zimmer kam.
Das war ca.21:02 und seitdem schläft sie!!! OHNE NUCKEL!!!!!!#huepf#huepf#huepf
Ich hoffe morgen klappt das auch so gut.

LG Yvonne

Beitrag von xandria 03.12.09 - 22:18 Uhr

Hallo!

Den Tipp mit der Zaubersocke muss ich mir merken. Nele hängt leider auch noch sehr an ihrem Schnuller, aber ich will ihn endlich weghaben, auch wenn die Zahnärztin meinte, das wär noch nicht schlimm. Drück Euch die Daumen, dass es weiter so problemlos klappt :-)

LG, Kathrin und Nele

Beitrag von tweetie274 03.12.09 - 23:41 Uhr

Hallo Yvonne,

ich habe es eben schon bei den Nähtanten gelesen - die Idee ist klasse, aber ich glaube, für Theresa müsste der Socken Gummibärchen ausspucken #mampf (naja, ganz die Mama in dieser Hinsicht #schein).
Aber ich habe jetzt doch den Nikolaus ins Auge gefasst. Der kommt dieses Jahr noch nicht leibhaftig, sondern wird einfach ein Säckchen mit Süßigkeiten, den Geschenken von den Großeltern und einem Brief vor die Tür stellen. In dem Brief wird sie aufgefordert, die Schnuller auf die Fensterbank zu legen, damit der Nikolaus sie mitnehmen kann für kleine Babys und ihr dafür ein zusätzliches Geschenk hinlegen wird. Da sie im Moment total auf Geschenke steht (hauptsache mit Schleife), hoffe ich mal, dass das klappt.
Immerhin besteht bei uns keine Gefahr, dass sie irgendwo verlorene Schnuller findet.

LG, Ulla