Suche gute Tipps gegen verklebtes Babyauge!?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yvy1981 03.12.09 - 21:37 Uhr

Hallo,
meine Kleine hat seit der Geburt Probleme mit dem re. Auge. der Tränenkanal ist nicht ganz durchgängig. Ich wasche das Auge immer mit abgekochten Wasser aus und massiere den Nasenflügel. Es war auch schonmal ganz weg, aber seit einer Woche ist es wieder ganz schlimm. Die Augenwinkel sind schon ganz kaputt und gerötet, das ganze Auge ist inzwischen etwas geschwollen.
Hat jemand noch andere Tipps was man da machen kann? Wenn es übers Wochenende nicht besser wird werde ich mit Ihr nochmal zum Kinderarzt fahren.
Hoffe jemand hat noch gute Ideen.
LG
Yvonne und Sina(18 Wochen)

Beitrag von marion2 03.12.09 - 21:40 Uhr

Hallo,

gib ihr Nasenspray (Meerwasser, Drogerie).

Wenn meine Kinder Schnupfen haben, kommt immer Schleim aus den Augen. Da hilft das.

Vielleicht funktioniert das bei euch auch - wenn nicht, hats nicht geschadet ;-)

LG Marion

Beitrag von maggy79 03.12.09 - 21:41 Uhr

wir haben Muttermilch ins Auge getropft, hat auch geholfen

LG
Maggy

Beitrag von sabinchen88 03.12.09 - 21:41 Uhr

Hallo Yvonne!

Mein Kleiner hatte auch immer ein verklebtes Auge.
Wenn du stillst dann hilft Muttermilch, ansonsten hat mir meine Hebamme Euphrasia Augentropfen empfohlen (kriegt man in der Apotheke), aber die hab ich wegen der Muttermilch dann nicht mehr gebraucht.

Liebe Grüße #klee
Sabine

Beitrag von pinguin011 03.12.09 - 21:41 Uhr

Hallo Yvonne,

einfach eine Tasse Kamillentee kochen ,etwas abkühlen lassen und dann damit auswaschen.


lg pinguin011

Beitrag von kiwi-kirsche 03.12.09 - 21:44 Uhr

NEIN! Blos keinen Kamillentee! Ist total veraltet....!!!!!

Beitrag von pinguin011 03.12.09 - 21:59 Uhr

Stimmt doch gar nicht. Habe ich bei meinem kleinen noch vom Kinderarzt angeordnet bekommen und es hat geholfen!!!!!

Warum nicht???

Beitrag von kiwi-kirsche 03.12.09 - 22:02 Uhr

Anscheinend ist es noch nicht bis zu allen Ärzen oder Hebammen durchgedrungen...ich habe das heir auch schon sehr sehr oft gehört...

Ihr habt dann eben glück gehabt....

Kamille enthält sehr sehr kleine Härchen die das Auge noch mehr reizen können! Einfach nur abgekochtes Wasser, sonst nix!

Beitrag von bibabutzefrau 04.12.09 - 07:39 Uhr

nein!Kein Kamillentee am Auge!Das wird ganz fies!Kamillentee hat am Auge NICHTS zu suchen

Beitrag von stella-84 03.12.09 - 21:42 Uhr

huhu....

bin auch für muttermilch (wenn du stillst)

vlg
stella

Beitrag von kiwi-kirsche 03.12.09 - 21:43 Uhr

Hey...
viel mehr, als das was du schon tust, kannst du wohl nicht machen....die ersten 3-3,5 Monate waren bei uns auch ganz schlimm und dann war es von Heute auf Morgen einfach weg!!!;)
Einfach schön massieren immer mal wieder und die Kruste abwaschen...mehr kann man eigentlich nicht machen....Euphrasia oder sonstige Mittelchen haben bei uns nicht geholfen....
Wenn das Auge außen, etwa rot ist, kannst du ein ganz kleines bisschen Bepanthen drauf machen, nicht dass sich das noch mehr entzündet.....sonst bleibt nur warten und hoffen dass der Spuk bald vorbei ist;)
Der KiA wird auch nicht viel machen können, außer dir irgendwelche Augentropfen die eh nichts bringen (bei uns zumindest) aufzuschreiben...

lg
Kiwi

Beitrag von yvy1981 03.12.09 - 21:45 Uhr

Hallo,
danke für Eure Antworten.
Das mit der Muttermilch werd ich gleich mal versuchen, danke für den Tipp.
Und die Augentropfen hole ich mir wenn das nicht helfen sollte.
LG

Beitrag von kaddy24 03.12.09 - 21:58 Uhr

Bei uns haben Spongia D6 Globulis und Euphrasia At geholfen, außerdem spülen mit NaCl 0,9%. Nach 3 Tagen war alles weg. MM hatte meine Hebi mir abgeraten, wegen dem Zucker darin. Sie meinte davon könne das Auge noch mehr verkleben.

Lg die Kaddy

Beitrag von ikarya 03.12.09 - 22:03 Uhr

Wir hatten 8 Monate ein verklebtes Auge. Dann hat mir ein Augenärztin gezeigt, wie ich die Massage "richtig" mache. Und zwar drückst du auf den inneren Augenwinkel, ganz hinten, da wo es nicht mehr Nasenflügel sondern weich ist. Sonst massierst Du nur den Knochen und das bringt Niemandem was. So aber drückst Du den Schmodder aus dem Tränensack raus ins Auge und pustest den Tränenkanal frei.

Bei uns wars dann nach 3 Tagen weg (nachdem wir 8 Monate rumgedoktort haben) und ist bis jetzt trotz Erkältung nicht wieder gekommen.

Beitrag von yvy1981 03.12.09 - 22:37 Uhr

Hallo,
ja ich glaube dann mache ich es richtig, zumindest läuft immer viel nach während ich massiere. Es war ja auch schonmal ganz weg und ist jetzt plötzlich wieder gekommen. Ich dachte das das mit der trockenen Heizungluft zusammenhängt oder so.
Hoffe das es bald wieder besser wird.

Beitrag von julian13 04.12.09 - 10:02 Uhr

Hallo,

Muttermilch wirkt Wunder. MM hat eine leicht antibakterielle Wirkung.

LG
julian13