Wie den einen Monat überbrücken?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hro-tina 03.12.09 - 21:50 Uhr

So nun ist es soweit ich habe diesen Monat das letzte mal Elterngeld bekommen und muss rein Theoretisch 2 Monate damit auskommen.
Weil Gehalt bekomme ich erst ende Januar.

Wie macht ihr das?

Beitrag von kiwi-kirsche 03.12.09 - 21:53 Uhr

#kratz

Also bei uns wird es wohl nicht so weit kommen, dass wir nur vom Eltern- und Kindergeld leben müssen.... mein Männe ist ja auch noch da...

Tja, was gibt es denn da für Möglichkeiten?! Sparen vielleicht?!

kiwi

Beitrag von hro-tina 03.12.09 - 21:56 Uhr

wir hatte nur zusammen soviel das wir alles bezahlen können und da bleibt leider nix übrig.

Beitrag von kiwi-kirsche 03.12.09 - 22:00 Uhr

tja...dann bleibt wohl nur betteln gehen, zum amt oder bei verwandten....

Beitrag von muddi08 03.12.09 - 22:05 Uhr

#rofl

Beitrag von kiwi-kirsche 03.12.09 - 22:11 Uhr

ja ist doch so;) Mit Drogen oder Plagiaten dealen oder auf den Strich gehen ist ja nicht jedermanns Sache...#rofl

Beitrag von muddi08 03.12.09 - 22:13 Uhr

You made my day!!!#rofl

Der war heute echt bescheiden, aber du rettest ihn grad!
#danke

Beitrag von kiwi-kirsche 03.12.09 - 22:16 Uhr

Och, arme muddi;) Aber mach ich doch immer wieder gerne;)

Beitrag von koerci 04.12.09 - 09:09 Uhr

Hallo?? Nur weil ihr es dicke habt, könnt ihr euch solche doofen Kommentare aber echt sparen...Also echt, manchmal könnte man hier wirklich k***** #contra

Beitrag von muddi08 04.12.09 - 18:37 Uhr

Jetzt bleib mal auf dem Teppich! Ist doch nicht unsere Schuld, wenn sie ihr Geld nicht zusammenhält. Ich habs auch weiß Gott nicht dicke, aber ich habe halt eisern gespart, so dass ich jetzt gut 2 Monate ohne Elterngeld über die Runden komme.

Beitrag von koerci 04.12.09 - 19:41 Uhr

<<wir hatte nur zusammen soviel das wir alles bezahlen können und da bleibt leider nix übrig>>

Das hat sie oben geschrieben, falls es vor lauter Witze reißen nicht gelesen hast!! Es soll tatsächlich Menschen geben, die gerade so über die Runden kommen und nichts sparen können.

Beitrag von muddi08 04.12.09 - 20:34 Uhr

Ach, und dann schaffe ich mir obendrein noch ein Kind an? Komisch, Internet und PC kann sie sich leisten. Naja, man muss halt Prioritäten setzen....

Beitrag von kiwi-kirsche 04.12.09 - 21:19 Uhr

ganz genau so ist es! Rauchen kann man sich dann ja meistens auch noch leisten....hauptsache gesund, ne;)

Beitrag von muddi08 04.12.09 - 22:08 Uhr

Das sowieso. Das sind doch Grundbedürfnisse, dafür reichts immer. Und meistens stehen noch 2 PCs in der Bude. Im ungeplant Schwanger-Forum hat letztens auch eine gejammert, dass sie sich nicht mal nen SS-Test leisten kann. Hallo????? Ich hab meine bei Rossmann für 2,99 Euro gekauft.

Beitrag von kiwi-kirsche 04.12.09 - 22:14 Uhr

Geil...;) Naja, aber spätestens in neun Monaten wird sie es dann ja wissen....
Boah, Menschen gibts...

Beitrag von koerci 05.12.09 - 08:39 Uhr

Ach so...wenn man wenig Geld hat, darf man keine Kinder bekommen oder wie?? #kratz

Brauchst mir jetzt nicht noch ettliche Beispiele aufzuzählen...eure Kommentare waren nicht okay, weil ihr über deren Situation nämlich nichts wisst, und fertig!!

Beitrag von muddi08 05.12.09 - 13:09 Uhr

Natürlich darf man Kinder bekommen, auch wenn man wenig Geld hat. Darum gehts nicht. Wie gesagt, ich hab auch wenig Kohle. Aber ich habe mir bereits in der Kinderplanung (!!!) Geld beiseite gelegt, damit ich was habe, wenn ich z.B. in der Elternzeit nicht arbeiten gehe. So was nennt man vorausschauendes Denken.

Beitrag von koerci 05.12.09 - 17:24 Uhr

Dann sei beglückwünscht, dass du im Voraus geplant hast #augen

Beitrag von muddi08 05.12.09 - 20:25 Uhr

Wie? Keine Gegenargumente?#kratz

Beitrag von koerci 06.12.09 - 11:36 Uhr

Und dann? Unnötig bis ins Endlose disktutieren??
Nööö...da hab ich Besseres zu tun #cool

Beitrag von murkelchen72 03.12.09 - 21:54 Uhr

Da man das ja lange genug vorher planen kann lege ich jeden Monat was beiseite!

#aha

Beitrag von bine3002 03.12.09 - 22:00 Uhr

Ist dir denn das jetzt erst aufgefallen? Sowas muss man doch planen. Ihr seid eine Familie und könnt nicht mehr in den Tag hinein leben!

Wenn es gar nicht geht, dann wendet Euch an eine gemeinnützige Organisation: Caritas oder Tafel.

Beitrag von miezekatzen 03.12.09 - 22:27 Uhr

Versteh ich auch nicht die Frage.. Man hat doch den letzten Arbeitgeberzuschuss dann zeitgleich mit dem ersten Elterngeld bekommen. Und dann einen Betrag beiseite gelegt oder nicht?
Sowas nenn man vorausschauend denken..!