Gibt es was nach dem Elterngeld??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von tanjaz84 03.12.09 - 21:53 Uhr

Guten Abend Zusammen,
ich bekomme bis Januar 2010 Eltrengeld für mein erstes Kind. Im April 2010 bekommen wir unser zweites. Weiß jemand ob wir in der Zeit von Feb bis April oder dann 2011 anderweitig Geld bekommen?? Oder bekommt man nach dem Elterngeld nichts mehr?
Ich habe noch ne Arbeit (die ich nach den 3 Jahren wieder angehen werde) und mein Mann geht auch voll arbeiten.

Danke
Lg Tanja

Beitrag von zwiebelchen1977 03.12.09 - 21:57 Uhr

Hallo

Wenn euer Einkommen und Vermögen nicht ausreicht, kannst du ALGII Oder Wohngeld und Kinderzuschlag beantragen.

Aber 3 Monate kann man doch überbrücken, oder?

Bianca

Beitrag von tanjaz84 03.12.09 - 22:00 Uhr

Das auf jeden Fall. Das ist nur Interesse halber. Hab mal gehört das man danach auf keinen Fall was bekommt.

Danke und Lg Tanja

Beitrag von myimmortal1977 03.12.09 - 21:58 Uhr

Nö, eigentlich gibt es dann nichts mehr. Du kannst das EG auf 2 Jahre splitten lassen.

Im Bedarfsfall kann man ergänzendes ALG II beantragen oder einen Kindergeldzuschuss. Doch dafür muss geprüft werden, ob ihr so wenig monatlich zur Verfügung habt, dass Sozialleistungen gewährt werden können.

In wenigen BL gibt es noch Landeserziehungsgeld. Ich glaube in Bayern????

Aber ansonsten müsst Ihr mit dem Geld Deines Mannes leben und vom Kindergeld.

LG Janette

Beitrag von susannea 03.12.09 - 23:31 Uhr

April, März und evtl. sogar etwas vom Februar kriegst du doch täglich 13 Euro Mutterschaftsgeld und dann ist doch gar nicht mehr so viel zu überbrücken ;)

Beitrag von tanjaz84 04.12.09 - 08:54 Uhr

Hallo,
es geht nicht um die überbrückung oder das wir es finanziell nicht aushalten, es war nur eine Frage ob es da überhaupt etwas gibt. Ich hab da leider keine Ahnung von sowas.
Lg Tanja

Beitrag von windsbraut69 04.12.09 - 08:04 Uhr

Nein, was sollte es denn dann geben?

Es gibt einige wenige Bundesländer, die unter bestimmten Voraussetzungen Landeserziehungsgeld noch zahlen aber sonst ist dann Dein Mann für Euren Unterhalt eben allein zuständig.

LG

Beitrag von windsbraut69 04.12.09 - 08:06 Uhr

Schau mal hier, Du könntest Glück haben und 150 Euro für 6 Monate bekommen:

http://wiki.familieninsel.de/index.php/Landeserziehungsgeld_Bayern#Voraussetzungen_f.C3.BCr_den_Bezug: